Lifestyle

Sex: Deshalb wollen Männer danach nicht kuscheln

Von Lena.Everling am Sonntag, 26. September 2021 um 15:20 Uhr

Nicht alle Männer können sich fürs Kuscheln nach dem Sex begeistern – aber was bedeutet es, wenn er sich so gut wie nie darauf einlässt?

Gerade noch hattet ihr ein unglaublich leidenschaftliches Liebesspiel zwischen den Laken, aber direkt danach dreht er sich weg, geht ans Handy oder eine rauchen? Doch von Kuscheln ist keine Spur? Dabei sorgt Schmusen speziell nach dem Sex für mehr Leidenschaft, eine stärkere Bindung und eine intensivere Beziehung. Der Botenstoff Oxytocin oder auch als "Kuschelhormon" bekannt, wird nämlich verstärkt, wenn es weiterhin Streicheleinheiten, Küsse und Co. gibt. Dieses Gefühl schweißt noch enger zusammen und ein weiterer Pluspunkt: Das Erregungsslevel bleibt durch das Kuscheln nach dem Liebesakt weiterhin auf hohem Level und sorgt dafür, dass wir uns schnell in der nächsten Runde austoben. Doch nicht alle Männer sind für Schmusen nach dem Sex zu haben – aber was bedeutet es, wenn er sich unmittelbar danach wegdreht, einschläft oder sogar verschwindet? Wir klären auf…

Weitere Artikel zu den Themen Liebe und Lust findet ihr hier:

1. Die Hormone

Ihr habt euch vor wenigen Sekunden noch wild zwischen den Laken ausgetobt, doch kurz nach seinem Höhepunkt schlummert er schon im Land der Träume? Diese Szene ist nicht gerade ungewöhnlich für die Männerwelt und für viele Frauen sehr frustrierend. Das liegt aber nicht daran, dass er keine Lust auf zärtliche Kuscheleinheiten hat, sondern im Gegenteil – er kann da schlichtweg gar nichts für. Grund ist nämlich das Hormon Prolaktin, das bei Männern dafür sorgt, dass sie nach dem Sex müde werden. Wenn er obendrauf noch einen langen und anstrengenden Tag hatte, fällt es ihm noch schwerer, seine Augen offen zu halten, auch wenn er dies gerne würde. Also kein Grund zur Sorge und das Liebesspiel öfter mal auf einen entspannten Sonntag legen, da ist er womöglich auch ausgeschlafen und beide Partner können sich viel Zeit für eine ausgiebige Kuscheleinheit nach dem Sex nehmen.

2. Er will nichts Festes

Das Liebesspiel ist immer sehr leidenschaftlich und heiß, doch anschließend ist er wie ein anderer Mensch und plötzlich eiskalt und emotionslos? Hier ist Vorsicht geboten. Denn Sex ohne Liebe ist für viele Menschen kein Problem, doch kuscheln impliziert, jemanden ganz nah zu kommen und sich an ihn zu schmiegen – es ist etwas sehr Intimes und daher muss eine tiefe Zuneigung für den anderen gegeben sein. Doch Männer, die nichts Festes wollen und nicht auf der Suche nach einer Beziehung sind, trennen hier daher haarscharf Sex von Kuscheln, um ihre Bettpartnerin auf Distanz zu halten und ihr so zu signalisieren, dass sie nichts Ernstes wollen. Sind euch diese Szenen aus dem Schlafzimmer vertraut, solltet ihr daher lieber schnellstmöglich das Weite suchen – es sei, denn ihr seid beide nur auf etwas Lockeres aus.

3. Es geht ihm zu schnell

Eigentlich wird vielen Frauen immer nachgesagt, dass sie Zeit brauchen, um sich auf jemanden richtig einzulassen. Doch auch manche Männer wollen keine Nähe zulassen, wenn schon beim zweiten oder dritten Date von großen Gefühlen und Zukunftsplänen die Rede ist. Wenn er also direkt nach dem Sex nach seinem Handy greift oder mit einer Zigarette auf dem Balkon verschwindet, möchte er einfach nur seine Ruhe haben und auf Abstand gehen – es geht ihm einfach alles zu schnell. Wenn er sich also beim nächsten Mal unmittelbar nach dem Sex wegdreht, solltet ihr einfach mal das Gespräch suchen. Denn Kommunikation löst ja bekanntlich alle Probleme und womöglich findet ihr euch anschließend eingekuschelt in seinen Armen wieder.

© Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Diese Artikel solltet ihr euch auch nicht entgehen lassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen