Lifestyle

Sex: Diese Dinge sollten Frauen ab 40 unbedingt über ihn wissen

Von Jenny am Freitag, 5. Juli 2019 um 16:45 Uhr

Sind wir in unseren 40ern angekommen, dann hat sich nicht nur unser Körper, sondern auch unser Sexleben verändert. Was Frauen dann wissen sollten, verraten wir euch jetzt.

Unser Leben unterliegt ständigen Entwicklungen und Umbrüchen. Mit dem Alter verändern sich nämlich nicht nur unsere modischen Vorlieben in Bezug auf die schönsten Röcke, gut sitzende Hosen oder schmeichelhafte Blusen, sondern auch unsere Essgewohnheiten, die an Lebensmittel gekoppelt sind, die uns dann guttun oder eben nicht. Ein weiterer Aspekt, der mit 40 eine neue Phase einläutet, ist der Sex. Welche Dinge wir dann wissen sollten und möglicherweise sogar besser sind als noch in unseren Zwanzigern und Dreißigern, verraten wir euch jetzt.

1. Weniger Lust ist ganz normal

Wir können es nicht leugnen: In unseren Vierzigern verändert sich unser Hormonspiegel so langsam. Die Folge dessen, können zum einen weniger Lust auf unseren Liebsten sein und zum anderen, ein längeres Vorspiel, das wir benötigen, um bereit für ein hingebungsvolles Schäferstündchen mit ihm zu sein. Das wird für eine Lady in den Vierzigern aber garantiert nicht zum Problem, denn Hilfsmittelchen wie Gleitgele sind mehr als erlaubt. 😉

2. Wir haben mehr Orgasmen

Mit fortschreitendem Alter wissen wir ganz genau, was wir lieben, uns verrückt macht und selbstverständlich auch, womit wir zum Höhepunkt kommen – und nicht nur das! Da wir auch mehr Übung und Erfahrung haben, fällt der Druck von uns ab und wir können uns viel besser gehen lassen und dem anderen voll und ganz vertrauen. Der eine oder andere Orgasmus lässt so auch nicht mehr lange auf sich warten...

3. Er kann länger

Wobei es auch kein Problem wäre, wenn der Orgasmus etwas hinausgezögert wird, denn eine erfreuliche Nachricht haben wir noch: Männer können in diesem Alter garantiert länger. Auch der Hormonspiegel des anderen Geschlechts verändert sich nämlich nun, sodass er intensiven Sex vielmehr genießen kann.

4. Wir sind sexy

Ganz egal, ob der Busen nun mehr hängt als noch mit Mitte zwanzig oder sich einige Dellen seither am Po hinzugesellt haben: Wer seinen Körper liebt und sich sexy fühlt, der ist es auch. Genau das darf uns auch bewusst sein, wenn wir in unseren 40ern angekommen sind. Denn dann wird es garantiert auch kein Mann übersehen... 😏

5. Wir experimentieren mehr

Da man sich und seinen Partner in den 40ern oftmals in- und auswendig kennt, ist es jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um einfach mal Neues auszuprobieren. Ehrliche und offene Gespräche helfen hierbei um herauszufinden, was genau sich der andere wünscht und was seine sexuellen Fantasien und Gelüste sind. Sind es Sexspielzeuge wie der Auflege-Vibrator oder spielerische Handschellen, die ihr schon immer testen wolltet? Dann nur zu, denn dieses Abenteuer schweißt garantiert zusammen und kann die Lust nochmals ganz neu entfachen.

6. Es gibt intimere Momente als Sex

Egal ob 20, 30 oder 40 – Sex gehört zu jeder Beziehung dazu. Allerdings gibt es auch andere Mittel und Wege dem Partner extrem nahe zu sein und das wird einem mit der Zeit auch immer bewusster. Intensive Gespräche, ausgiebiges Kuscheln und das Ausprobieren neuer, gemeinsamer Dinge können – sollte es im Bett nicht mehr reibungslos klappen – die Liebe stärken und sie intensivieren. 💕

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Gesunde Ernährung: Diese Lebensmittel sollten Frauen ab 40 nicht mehr essen

Make-up: Auf diese Kosmetikprodukte sollten Frauen ab 40 setzen

Themen