Lifestyle

Strunz-Diät: Mit dieser Methode kannst du in kurzer Zeit bis zu 10 Kilo abnehmen

Von Inga am Montag, 30. September 2019 um 12:20 Uhr

Für alle, die schnell und nachhaltig einige Pfunde zum Schmelzen bringen wollen, ist die Strunz-Diät die richtige Wahl. Wie diese funktioniert und wie du in kurzer Zeit bis zu 10 Kilos verlieren kannst, verraten wir dir jetzt…

Gerade, wenn es in Richtung Winter geht, die Tage kälter werden und wir unsere Abende wieder gemütlich auf der Couch verbringen, landen überschüssige Kilos leichter auf den Hüften, als uns lieb ist. Diese wieder loszuwerden ist bekanntlich gar nicht so leicht, weshalb wir eine effektive und besonders nachhaltige Methode benötigen, mit der wir unser Gewicht halten oder sogar verringern können. Genau dies verspricht die Strunz-Diät, welche auf einem strengen 3-Phasen-Prinzip basiert und bereits nach kurzer Zeit wahnsinnige Abnehmerfolge verspricht. Entwickelt wurde die Methode von dem Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie Dr. Ulrich Strunz, welcher den Organismus im Zusammenhang mit Sport und Ernährung untersucht hat. Wie seine Diät dir dabei helfen kann, dass die Pfunde schmelzen und was du dabei beachten musst, verraten wir dir jetzt…

Strunz-Diät: So purzeln die Kilos in Rekordzeit

Nach einem langen Sommer, in dem wir uns alle Mühe gegeben haben, unsere Bikinifigur zu erreichen oder zu halten, sind die Kilos häufig schneller wieder auf den Hüften, als gedacht. Denn das triste Wetter verleitet einen nur allzu gern zu kuscheligen Netflix-Abenden mit Snacks, Pizza und Co. Eine effektive Abnehm-Methode muss also her und wir haben jetzt die ideale Diät gefunden: Dr. Ulrich Strunz hat die nach ihm selbst ernannte Strunz-Diät entwickelt, die durch eine disziplinierte Ernährungsumstellung schnelle Erfolge verspricht. Gut durchdachte Mahlzeiten mit viel Eiweiß, ein 3-Phasen-Programm und (ja, leider auch) täglicher Sport sollen dazu führen, dass die Kilos purzeln. Der ehemalige Triathlet forschte dafür auf dem Gebiet der hormonellen Steuerung unseres Körpers und dessen Funktionen, wodurch er zu der Erkenntnis kam, dass Eiweiß über zwei Hormone die Fettverbrennung stimuliert und dadurch schlank macht. Zudem helfen Proteine beim Muskel- und Knochenaufbau und entwässern den Körper.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Georgia McDermott (@georgeats) am

Die Strunz-Diät fokussiert sich darauf, möglichst viel Eiweiß zu sich zu nehmen und gleichzeitig den Eiweißverbrauch zu erhöhen. Insgesamt ist die Diät, die über mehrere Wochen geht, in drei Phasen unterteilt. Außerdem gibt es ein paar Dinge während all dieser Stufen zu beachten: So solltest du mindestens drei Liter in Form von Wasser, Tee oder Kaffee am Tag trinken, während Softdrinks und Alkohol tabu sind. Jeden Tag gehört mindestens ein Kilo Gemüse auf deinen Teller, sowie ein bis zwei Portionen Obst, wobei in jeder Mahlzeit Eiweiß stecken sollte – in Form von Eiern, Geflügel, Fisch oder auch Proteinshakes. Auch gehören sechs Esslöffel wertvolles Pflanzenöl – Olivenöl oder Leinöl – auf den Speiseplan, sowie 40 Gramm Nüsse und Samen. Fertiggerichte sind komplett tabu, dafür steht Sport in Form von 30 Minuten Joggen und einer Einheit Krafttraining aber auf dem täglichen Plan. Zusätzlich rät Dr. Ulrich Strunz, vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser zu trinken und bewusst von kleinen Tellern zu essen. Und so geht's:

Phase 1 

In Woche 1 und 2 verzichtest du komplett auf Kohlenhydrate, stattdessen setzt du auf viel Gemüse. Das Ziel dabei ist es, den Vitalstoffspeicher aufzufüllen und die Mitochondrien zu aktivieren. Dadurch kann der Körper in der Zeit danach besser die Kohlenhydrate verbrennen. Orientieren kannst du dich hierfür an dem eigenen Low-Carb-Kochbuch von Dr. Strunz mit über 150 leckeren Gerichten, welches es hier für etwa 20 Euro im Angebot gibt.

Phase 2

In der zweiten Phase soll es darum gehen, genetisch richtig zu essen. Bedeutet: Obst, Gemüse, Eiweiß (zum Beispiel in Form von Fisch und Fleisch), Nüsse und Samen – also Lebensmittel, die bereits unsere Vorfahren in der Steinzeit verspeisten – landen auf dem Teller. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

Phase 3

Nachdem etwa ein Monat vergangen ist, darfst du wieder Kohlenhydrate in deine Ernährung einbauen, allerdings nur in kleinen Mengen – besonders solltest du auf komplexe Kohlenhydrate wie Reis, Nudeln, Vollkornbrot oder Kartoffeln setzen. Ansonsten gelten die gleichen Regeln wie in den ersten Wochen. 

Wer sich noch genauer mit der Diät beschäftigen möchte, für den hat Dr. Ulrich Strunz ein Rezeptbuch für etwa 16 Euro zu seiner Diät "Die neue Diät: Fit und schlank durch metabolic power" veröffentlicht. Darin findest du kleine Hilfestellungen, mit denen du den Appetit im Kopf zügeln kannst, die zehn Metabolic-Power-Regeln und die 100 besten Metabolic-Power-Rezepte. ✨

Weitere Lifestyle-News zum Thema Abnehmen findet ihr hier: 

Abnehmen mit Glückshormonen: So schmelzen die Pfunde mit Dopamin

5 Gründe, warum du häufiger Haferflocken essen solltest

Themen