Lifestyle

Vagina-Yoga: Mit diesen Übungen verbesserst du dein Sexleben

Von Silky am Dienstag, 26. Januar 2021 um 17:30 Uhr

Du wünschst dir noch heißere Stunden im Bett? Dann solltest du es jetzt vielleicht mal mit Vagina-Yoga probieren…

Wir lieben regelmäßige Spa-Days, an denen wir unseren Körper und Geist so richtig entspannen lassen. Gerade während der angehenden Corona-Situation ist es umso wichtiger, dass wir uns mindestens einmal die Woche eine kleine Auszeit gönnen. Dies kann eine wohltuende Gesichtsmaske sein, ein Fußbad oder auch eine Runde Vagina-Yoga. Nein, du hast dich nicht verlesen. Wir sind nun nämlich auf ganz bestimmte Übungen gestoßen, die unseren Intimbereich nicht nur fit halten, sondern zudem dazu beitragen, dass unser Sexleben um einiges verbessert wird. Durch die Yoga-Übungen, die sich übrigens auch "Yoni-Yoga" nennen, kannst du dein Selbstwertgefühl und deine Sinnlichkeit steigern. Zudem stärkst du den Beckenboden, der nicht nur gewisse Organe im Körper stützt, sondern ebenfalls beim Erreichen eines Orgasmus' unterstützt. Wer also regelmäßig auf folgendes Training setzt, tut nicht nur seiner Vagina einen Gefallen, sondern sorgt zusätzlich für unvergessliche Höhepunkte im Schlafzimmer. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, kannst du dir das Buch "Pussy Yoga – Das Workout-Book" über Amazon für ca. 13 Euro kaufen.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

1. Übung: die Uhr

Lege dich auf deinen Bauch, sodass du eine gemütliche Position für dich findest. Als Nächstes bewegest du deine Hüfte im Uhrzeigersinn, als würde dein Becken kleine Kreise zeichnen. Mache dies ungefähr zehn Mal und wechsele danach die Richtung. Jetzt sollte die Bewegung gegen den Uhrzeigersinn stattfindet. Diese Übung kannst du natürlich auch direkt im Bett auf deinem Partner ausprobieren. Er wird sicherlich nichts dagegen haben. 

2. Übung: Liebeskugeln

Die Übung mit Liebeskugeln ist ein weiteres Training, bei dem du dir die runden Tools einführst. Wer diese zum ersten Mal benutzt, sollte eventuell mit kleinen Kugeln beginnen und sich dann langsam an größere trauen. Für etwas mehr Aufregung können Modelle mit Vibrationsmodi ausgewählt werden, die es über Amazon im 3er-Set für ca. 29 Euro gibt. Es reicht bereits eine Anwendung von ca. 15 Minuten am Tag, um nach wenigen Wochen bereits eine stärkere Beckenmuskulatur zu erzielen und natürlich auch eine Explosion der Gefühle beim Sex.🔥

3. Übung: Schulterbrücke

Mit der Schulterbrücke trainierst du nicht nur deinen Beckenboden, sondern befreist dich zusätzlich von Stress und Angst. Dafür legst du dich auf deinen Rücken und winkelst deine Beine hüftbreit auseinander. Beim Einatmen hebst du den Becken, während die Füße auf dem Boden bleiben. Diese Bewegung solltest du nicht in einem Ruck durchziehen. Erst sollte das Becken nach oben, dann die Taille und schließlich der Oberkörper. Sieben Atemzüge lang solltest du diese Haltung beibehalten. Danach kannst du deinen Oberkörper wieder auf den Boden ablegen, eine kurze Pause einlegen und wiederholen. Du wirst nach regelmäßigem Training merken, dass du dich nicht nur wohler in deinem Körper fühlst, auch die Orgasmen werden mit der Zeit immer besser!

ⒸiStock/boggy22

Jetzt wollen wir natürlich auch deine Meinung dazu. Hast du bereits Erfahrungen mit Vagina-Yoga gemacht? Hier kannst du abstimmen 👇🏻:

 

 

 

Noch mehr Lifestyle-Themen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.