Lifestyle

Wasser: Das passiert mit deinem Körper, wenn du täglich zwei Liter trinkst

Von Inga am Mittwoch, 17. April 2019 um 14:45 Uhr

Wie wichtig Wasser für uns ist, zeigt unser Körper uns auf eindrucksvolle Weise. Diese sieben Dinge passieren, wenn du jeden Tag zwei Liter trinkst…

Wasser ist Hauptbestandteil des menschlichen Organismus und ein wichtiger Teil von körpereigenen Zellen sowie Gewebe. Wie wichtig die Flüssigkeitszufuhr für unseren Körper ist und was alles mit ihm passieren kann, wenn wir nicht genug trinken, haben wir bereits festgestellt. Nun widmen wir uns den positiven Eigenschaften, die Wasser mit sich bringt und so viel können wir bereits verraten: Die Liste ist ganz schön lang. Leider vergessen wir im Alltagsstress jedoch häufig, ausreichend zu trinken, was unsere Haut, Gesundheit und Stimmung uns daraufhin nachhaltig spüren lassen. Dich in Zukunft daran zu erinnern, immer ein Wasserglas zur Hand zu haben und das Trinken nicht zu vergessen, dabei helfen dir vielleicht diese positiven Auswirkungen, die ausreichende Wasserzufuhr (mindestens zwei Liter am Tag) mit sich bringen kann. 💦

1. Du bekommst reinere Haut

Wasser ist ein echter Beauty-Booster und das gilt besonders für unsere Haut. Denn es bewirkt, dass Toxine, die zu Entzündungen und Pickeln führen können, ganz einfach aus deinem Körper gespült werden. Deine Teint wird dadurch viel ebenmäßiger und rosiger. Umgekehrt kann Flüssigkeitsmangel nämlich fatale Folgen für die Haut haben. Deshalb ist es nicht nur wichtig unsere Haut von außen, sondern auch von innen mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emily Ratajkowski (@emrata) am

2. Du bist leistungsfähiger

Um hochzukommen, greifst du morgens als allererstes zu einem großen Kaffee? Obwohl wir das seehr gut nachempfinden können, hätten wir da eine bessere Idee: Probier es mal mit Wasser! Der Hauptgrund für Müdigkeit und Konzentrationsprobleme ist nämlich Dehydration. Aufgrund gedrosselter Wasserzufuhr werden sämtliche Körperfunktionen heruntergefahren und die Zellaktivitäten verlangsamen sich. Weniger Energie wird somit freigesetzt, wodurch wir schneller müde und gereizt sind. Eine ausreichende Versorgung mit Wasser kurbelt hingegen Stoffwechselprozesse an und setzt Energien frei. 🙏

3. Du hast weniger Falten 

Dehydrierte Haut neigt dazu Falten zu bilden. Denn wenn dem Körper Wasser fehlt, reduziert er zuerst das Wasser in den Hautzellen, was die Haut schlaff und müde aussehen lässt. Sie verliert somit schnell an Spannung und bekommt kleine Knitterfältchen. Doch diesem Prozess können wir entgegenwirken, nämlich indem wir zwei Liter am Tag trinken, was die Haut straff und fest bleiben lässt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von XENIA ADONTS (@xeniaadonts) am

4. Du nimmst schneller ab 

Eine weitere positive Auswirkung einer erhöhten Wasserzufuhr, die viele Ladies freuen dürfte, ist ein gesteigertes Sättigungsgefühl. Durch die Zufuhr von Flüssigkeit zusammen mit einer Mahlzeit kann das Magenvolumen drastisch erhöht werden. Auf diese Weise wird der Magen gedehnt, wodurch Signale zur Einleitung des Sättigungsgefühls an das Gehirn weitergeleitet werden. Während einer Diät unterstützt eine erhöhte Wasserzufuhr also das Durchhaltevermögen, indem der Hunger besser reguliert werden kann. Kurz gesagt: Wir sind schneller satt, essen weniger und nehmen dadurch ab! 

5. Dein Gedächtnis wird besser

Nicht nur lässt dich Wasser leistungsfähiger und wacher werden, auch dein Gedächtnis bleibt fit. Flüssigkeitsmangel lässt nämlich die Nervenzellen im Gehirn absterben, was wiederum zu Alzheimer führen kann. Wenn du ausreichend trinkst, kannst du daher schneller, effizienter, klarer und auch konzentrierter denken. 💡

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ALESSA W. (@alessaa_w) am

6. Du bist seltener krank

Wasser hat aber nicht nur positive Auswirkungen für unsere Schönheit, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund bleiben und die Immunabwehr gestärkt wird. Die Abwehrmechanismen des Körpers funktionieren besser, wenn du viel Wasser zu dir genommen hast. Viren werden einfach aus deinem Körper gespült. Übrigens: Besonders wer zu Harnwegsinfekten neigt, kann diesen mit ausreichend Flüssigkeitszufuhr vorbeugen.

7. Deine Leber arbeitet besser

Der Körper braucht Flüssigkeit (am besten in Form von Wasser), um die Giftstoffe zur Leber zu transportieren. Nur reines Wasser hat nämlich ausreichend Lösungskapazität, um Schlacken und Gifte aus deinem Körper aufzunehmen und über die Ausscheidungsorgane, zu denen neben der Leber auch die Nieren, Blase und der Darm gehören, zu entsorgen. Je mehr Flüssigkeit du also zu dir nimmst, desto schneller kann die Leber den Körper reinigen. 

Weitere Lifestyle-News, die du nicht verpassen darfst…

Sternzeichen verrät: Diese Frauen werden mit zunehmendem Alter immer schöner

Abnehmen: Daran erkennst, dass du die falsche Diät machst