Lifestyle

Abnehmen: Daran erkennst, dass du die falsche Diät machst

Von Jenny am Dienstag, 16. April 2019 um 11:43 Uhr

Versuchst du mit einer Diät, die deinem Körper nicht gut tut, dein Gewicht zu reduzieren, verrät er es dir mit klaren Signalen. Welche warnenden Anzeichen dazuzählen, haben wir für dich recherchiert. 

Du hast dich endlich aufgerafft eine Diät zu machen, um deinen Körper für den bevorstehenden Sommer zu formen und in der angesagtesten Bademode eine gute Figur zu machen? Nicht selten kommt es aber anstatt des gewünschten Gewichtsverlustes zu Frust und Unmut, da sich einfach keine Erfolge einstellen wollen. Trifft dieser Fall ein, könnte es damit zusammenhängen, dass du einfach die falsche Diät machst. Allerdings gibt es auch andere Warnzeichen, mit denen dein Körper dir verdeutlicht, dass du ihm mit der aktuellen Abnehmmethode keinen großen Gefallen tust. Welche Singnale das genau sind, haben wir für dich recherchiert und verraten wir dir jetzt.

1. Du hast ständig Hunger

Dein Magen knurrt so laut, dass deine Kollegen dir bereits mitleidige Blicke zuwerfen? Dann scheinst du extremen Hunger zu haben. Mit einer ausgewogenen Diät, mit der du langfristige Erfolge erzielst, sollte das allerdings nicht passieren. Denn hier isst du ausgewogen und genug, um deinen Hunger zu stillen. Am besten überdenkst, du noch einmal dein Diät-Konzept, da du andernfalls dem gefürchteten Jojo-Effekt zum Opfer fallen könntest. 

2. Du fühlst dich schlapp

Da du bei einer Diät oftmals kleinere Mengen von Nahrung zu dir nimmst, ist es nicht verwunderlich, dass du dich zunächst schlapp und ausgelaugt fühlst. Allerdings gewöhnt sich der Körper doch recht schnell an die Umstellung und so sollte auch dein Energielevel wieder steigen. Trifft das bei dir nicht zu, könnte es sein, dass dir aufgrund deiner Ernährungsumstellung wichtig Vitamine fehlen. Aber auch Zucker und Kohlenhydrate sind normalerweise Energielieferanten, da sie deinen Blutzuckerspiegel ansteigen lassen und die Power schenken. Deshalb ist es auch bei einer Diät extrem wichtig, ausgewogen zu essen – vermutlich klappt das bei deiner Abnehmmethode nicht so richtig. 

3. Du kannst nicht schlafen

Der Mangel an Kohlenhydraten, der oftmals mit einer Diät einhergeht, bei der sich schnell (aber kurzfristige) Erfolge einstellen sollen, kann aber auch noch die Ursache für ein anderes Problem sein: nämlich Schlafstörungen. Denn der Energiemangel bedeutet für deinen Körper puren Stress, welcher wiederum einen Anstieg des Hormonmangels herbeiführt. Wir legen dir dann nahe: Probiere eine andere aus. 👏🏼

4. Deine Verdauung wird zum Problem

Bei einer Ernährungsumstellung ist es nicht unüblich, dass es in den ersten Tagen zu einer Veränderung deiner Verdauung kommt und sich dein Körper erst einmal an dein neues Essverhalten gewöhnen muss. Solltest du allerdings auch nach einiger Zeit an Blähungen, Verstopfungen oder sogar Durchfall leiden, sendet dir dein Körper eindeutige Anzeichen dafür, dass dir wichtige Vitamine und Inhaltsstoffe fehlen und diese Diät garantiert nicht die richtige für dich ist.

5. Du bist unglücklich und depressiv

Nahrungsmittel wie die süße Schokolade, aber auch solche, die Kohlenhydrate beinhalten, darunter Brot, Nudel und Kartoffeln, sind nicht nur lecker, sondern sorgen auch dafür, dass sich unsere Stimmung aufhellt. Verzichten wir gänzlich auf diese, wirkt sich das natürlich auf unser Gemüt aus und wir können uns unglücklich und depressiv fühlen. Lässt das Gefühlstief über mehrere Tage oder gar Wochen nicht nach, scheint dir die Diät einfach nicht gut zutun und du solltest auf andere Art und Weise versuchen, den Kilos den Kampf anzusagen. 💪🏼

Hier findest du weitere News rund um das Thema Ernährung: 

Das sind die besten Sattmacher zum Abnehmen

New York Diät: Auf diese Abnehm-Methode schwören die Stars

Themen