Lifestyle

Abnehmen: Diese Bitterstoffe von "Die Höhle der Löwen" stoppen Heißhungerattacken und ein Völlegefühl im Nu

Von Jenny am Mittwoch, 9. Oktober 2019 um 11:04 Uhr

Ihr wollt Heißhungerattacken und dem unangenehmen Völlegefühl ein Ende bereiten? Dann solltet ihr jetzt genauer aufpassen, denn am vergangenen Dienstagabend präsentierte das Start-up BitterLiebe seine natürliche Tinktur bei der Erfolgs-Show "Die Höhle der Löwen", die genau dieses Problem in Angriff nimmt.

Am vergangenen Dienstagabend flimmerte wieder eine neue Folge von "Die Höhle der Löwen" über unsere Bildschirme, bei der Unternehmer ihre Idee eines Start-ups präsentieren und auf ein Investment von erfolgreichen "Löwen" hoffen. Bei dem Pitch der jungen Gründer Andre Sierek und Jan Stratmann, die ihr Brand BitterLiebe vorstellten, mussten die erfahrenen Geschäftsleute, unter denen sich mitunter Judith Williams und Carsten Maschmeyer befinden, nicht lange überlegen. Eine Beteiligung an der Idee des Labels, welches die natürliche Kraft der Pflanzen nutzt, um Heißhungerattacken aus unserem Leben zu verbannen und dem Völlegefühl nach einer Mahlzeit einen Strich durch die Rechnung zu machen, wollten sich diese nicht entgehen lassen. Wieso wir so fasziniert von der pflanzlichen Tinktur von BitterLiebe sind, die ursprüngliche auf die Schwiegermutter in spe der zwei Entrepreneure zurückzuführen ist, und wie sie uns den Alltag erleichtert, erfahrt ihr jetzt.

BitterLiebe: Diese Tropfen stoppen Heißhungerattacken

Die Kraft von altbewährten Bitterstoffen, die bereits unsere Großeltern bewusst in ihre Ernährung integrierten, wollen uns die zwei jungen Unternehmen wieder ins Gedächtnis rufen. Denn aus Lebensmitteln wie Rucola, Chicorée oder Radicchio sind die gesunden Bitterstoffe fast vollständig herausgezüchtet worden. Gleichzeitig hat unser Geschmackssinn in den vergangenen Jahrzehnten durch Geschmacksverstärker und Fertigprodukte gelitten, sodass die bitteren Stoffe oftmals als unangenehm wahrgenommen werden. Mit BitterLiebe soll sich diese Tatsache wieder ändern und wir von der Kraft der natürlichen Stoffe profitieren. Die Tinktur, die aus 15 erlesenen Naturkräutern und Wurzeln besteht, dient nämlich zum einen als perfekter Abschluss nach einer Mahlzeit und bewahrt uns dabei besser als ein Verdauungsschnaps oder ein Espresso vor Gelüsten nach süßen Sünden, die sich schließlich auf unseren Hüften als überschüssige Pfunde niederlassen würden. Zum anderen hilft das Wundermittel aus natürlichen Inhaltsstoffen auch gegen ein unangenehmes Völlegefühl und einen schmerzenden Blähbauch, der uns oftmals das Leben erschwert...

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bitterliebe (@bitterliebe) am

So funktioniert die Einnahme der Bitterstoffe

Dank ihrer kompakten Form passen die Tropfen von BitterLiebe, die ihr bei Amazon für ca. 15 Euro bekommt, übrigens in jede Handtasche und können uns sogar unterwegs begleiten, wenn unser Magen uns wieder einmal übel mitspielt. Wer nicht genug bekommt, und auch zuhause seinen Gerichten einen Bitter-Kick verleihen will, der kann das mit dem BitterLiebe Pulver, welches ebenfalls für ca. 15 Euro erhältlich ist, tun und dieses unter sein Müsli mischen, in Salatsoßen einarbeiten oder auch bei panierten Gerichten einbinden. Ebenfalls eine wohltuende Wirkung entfaltet dann noch der Tee des jungen Brands (ca. 14 Euro bei Amazon), welcher mit sechs Kräutern und Wurzeln sowohl heiß als auch kalt getrunken werden kann und besonders bei Verdauungsbeschwerden dank natürlichen Inhaltsstoffen wie Fenchel, Ingwer, Schafgrabenkraut, Löwenzahn und Co. Abhilfe schafft. 😉

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bitterliebe (@bitterliebe) am

Ihr seid jetzt neugierig geworden und wollt die natürlichen Wunderwaffen von BitterLiebe selbst testen? Können wir gut verstehen! Alle Produkte des jungen Brand findet ihr ab sofort bei Amazon. 🙏🏼

Hier findet ihr weitere Lifestyle-News: 

Schlank im Schlaf: So nimmst du mit Kohlenhydraten über Nacht ab

Vitamin-Diät: Diese Nährstoffe pushen den Stoffwechsel und lassen die Pfunde schmelzen