Lifestyle

Ballaststoff-Diät: Abnehmen, ohne zu hungern

Von Marvena.Ratsch am Samstag, 12. Januar 2019 um 11:03 Uhr

Gesund Abnehmen, ohne hungern zu müssen? Klingt zu schön, um wahr zu sein, doch mit der Ballaststoff-Diät ist das kein Problem…

Während viele Diäten dem Körper eher schaden, da sie den Stoffwechsel durcheinanderbringen und es zu dem gefürchteten Jojo-Effekt kommt, könnt ihr mit der Ballaststoff-Diät gesund abnehmen, ohne dabei hungern zu müssen. Falls ihr euch also für das neue Jahr vorgenommen habt, die lästigen Pfunde an Bauch, Po oder Oberschenkeln zu bekämpfen, dann solltet ihr euch diese Ernährungsweise genauer anschauen.

Darum helfen Ballaststoffe beim Abnehmen

Ballaststoffe sind eine wahre Wunderwaffe im Kampf gegen die Kilos. Die pflanzlichen Fasern kurbeln nicht nur die Verdauung an und halten lange satt, sie regulieren auch den Blutzuckerspiegel, sodass ihr von fiesen Heißhungerattacken, die für das ein oder andere Pfündchen auf den Hüften verantwortlich sind, verschont bleibt. Außerdem haben ballaststoffreiche Lebensmittel vergleichsweise wenig Kalorien, sodass ihr euch ohne schlechtes Gewissen satt essen könnt. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von FASHION • LIFESTYLE • TRAVEL (@carmushka) am

Auf DIESE Lebensmittel solltet ihr setzen

Wer mit Ballaststoffen gesund abnehmen möchte, sollte sich von Tiefkühlpizza, Currywurst und Schokolade verabschieden, doch das bedeutet nicht, dass ihr in Zukunft nicht schlemmen könnt. Statt zu Weißmehlprodukten, solltet ihr zu den Alternativen aus Vollkorn greifen – so braucht ihr weder auf das morgendliche Toast, noch auf die köstliche Pasta am Abend verzichten. Auch Müsli mit einem hohen Getreideanteil ist eine wahre Quelle an Ballaststoffen und hilft euch dabei gesund und vor allem gesättigt in den Tag zu starten.

Außerdem dürft ihr euren Speiseplan um diverse Kohlsorten, Hülsenfrüchte und Gemüse, wie Möhren, Kartoffeln oder Fenchel ergänzen und für den kleinen Snack für zwischendurch eigenen sich besonders Früchte, wie Äpfel, Beeren Kiwis oder Orangen.

Wer nach einem harten Tag am Abend nicht auf etwas zu Naschen verzichten möchte, muss dies auch nicht tun, denn Trockenfrüchte und Nüsse sind eine ballaststoffreiche und leckere Alternative für Schokolade, Chips und Co..

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Food52 (@food52) am

Darauf solltet ihr noch achten

Wenn ihr euren Ernährungsplan auf eine ballaststoffreiche Kost umstellt, solltet ihr diesen Schritt für Schritt tun, damit sich der Körper an die neue Lebensweise gewöhnen kann. Da Ballaststoffe im Magen und Darm aufquillen und dem Körper Wasser entziehen, ist es wichtig, dass ihr euren Körper während der Diät mit ausreichend Flüssigkeit versorgt. Erst dann können die pflanzlichen Fasern optimal wirken, sodass auch die letzten überflüssigen Kilos vom vergangenen Weihnachtsfest der Vergangenheit angehören.

Diese weiteren Artikel könnten dich interessieren:

Blähbauch: Dieses organische Wundermittel von Amazon hilft sofort

Basenfasten: So funktioniert die milde und effektive Form des Fastens

30-Tage-Challenge: So entschlackst du deinen Körper im Alltag richtig