Lifestyle

FDH-Prinzip: Mit dieser Methode nehmt ihr im Nu ab – ohne Kalorien zählen

Von Jenny am Montag, 18. November 2019 um 11:26 Uhr

Die FDH-Methode gilt schon lange als altbewährtes Prinzip im Kampf gegen die überschüssigen Kilos. Wie sie euch – ganz ohne Kalorien zählen – zum Wunschgewicht verhilft, erfahrt ihr jetzt.

Effektive Diäten und Abnehmkuren wie die Max-Planck-Methode oder das fragwürdige Cinderella-Prinzip sind oftmals mit großem Aufwand und Durchhaltevermögen verbunden, damit wir auf unserer Waage im Nu Erfolge erzielen können. Um der gemütlichen Vorweihnachtszeit, die bereits auf uns wartet, gerecht zu werden, soll es jetzt jedoch eine Methode sein, die uns möglichst wenige Regeln auferlegt und am besten ganz ohne Kalorien zählen auskommt. Eine Diät, die genau auf diese Beschreibung passt, ist das FDP-Prinzip, bei dem wir in seiner ursprünglichen Form nicht einmal auf unsere Lieblingsgerichte wie Pasta, Pizza und Co. verzichten müssen. Wie somit dennoch die Kilos purzeln, verraten wir euch jetzt.

FDH-Prinzip: So bringt es die Pfunde zum Schmelzen

So simpel, wie man sich das ikonische Diät-Modell namens "FDH" – was so viel wie "Friss die Hälfte" bedeutet – vorstellt, ist es tatsächlich auch. Denn wer mit dieser Abnehmkur Gewicht verlieren will, der muss bei seinen Mahlzeiten einfach nur noch halb so viel verspeisen wie zuvor. Auf spezielle Köstlichkeiten, die bei anderen Diäten vom Speiseplan gestrichen werden würden, braucht ihr dabei nicht zu verzichten. Demnach reduziert ihr drei Scheiben Brot zum Abend einfach auf eineinhalb Scheiben, sodass lästiges Kalorien zählen vollkommen überflüssig wird. Was so einfach klingt, hat eine immense Auswirkung auf unsere Figur. Der verringerte Kalorienumsatz äußert sich nämlich darin, dass dem Körper nur so viel Energie zugeführt wird, wie er tatsächlich benötigt und er schließlich aus angelagerten Fettpölsterchen zerrt und somit überschüssigen Pfunden zu Leibe rückt. Setzt ihr neben der Halbierung eurer Portionen dann noch auf sportliche Aktivitäten, erfährt euer Stoffwechsel noch einmal eine Beschleunigung und auch die Geschwindigkeit, in der eure Pfunde purzeln, steigert sich. 

© iStock

Dass die FDH-Methode allerdings gerade bei Experten trotz Diät-Erfolgen mehr und mehr in Verruf geraten ist, liegt vor allem an dem kritisierten Nährstoffmangel, der mit ihr einhergehen soll. Um diesem entgegenzuwirken, solltet ihr vielmehr auf die überarbeitete Variante dieser Abnehmmethode setzen. Somit bezieht sich das Herunterschrauben der Kalorienmenge vor allem auf ungesunde Speisen und fettige Lebensmittel, während frisches Obst, Gemüse, mageres Fleisch oder Tofu und Vollkornprodukte alleinig die Grundlage eurer Ernährung bilden. Das Prinzip der Halbierung sollte dabei natürlich nicht auch auf die Getränke angewandt werden, die euren Körper den Tag über mit Flüssigkeit versorgen. Hier gilt vielmehr die Substitution, sodass Softdrinks, Alkohol und Kaffee ganz einfach mit stillem Wasser und ungesüßten Tees ersetzt werden. Befolgt ihr diese abgewandelte Methode des FDH-Prinzips, steht eurem Wunschgewicht auch zur Vorweihnachtszeit garantiert nichts mehr im Wege. 💕

Hier findet ihr weitere Lifestyle-News:

Abnehmen: Darum solltest du Bananen nicht zum Frühstück essen

Mit der Doc-Fleck-Methode klappt es endlich dauerhaft Gewicht zu verlieren

Themen