Lifestyle

Abnehmen bei der Arbeit: Mit diesen 7 Tipps gelingt es – trotz Zeitmangel

Von Jenny am Dienstag, 10. Juli 2018 um 12:12 Uhr

Auf der Arbeit das Durchhaltevermögen für eine Diät zu haben, ist ganz schön schwierig. Wir verraten dir, wie es dennoch mit dem Abnehmen klappen kann.

Während des stressigen Büroalltags eine Diät zu halten ist gar nicht so einfach. Süße Sünden retten uns immer wieder durch den Tag. Außerdem sind Abnehmmethoden wie das Basenfasten, bei der man nach 18 Uhr ganz auf Speisen verzichtet, mit einem vollen Arbeitstag kaum vereinbar. Was nicht gerade einfach ist, muss aber nicht unmöglich sein und deshalb haben wir 7 Tipps und zwei leckere Rezepte für dich, mit denen du es schaffst, im Job abzunehmen. 

1. Nehme die Treppen, nicht den Aufzug

Schon früh am Morgen geht es hoch hinaus. Die Treppen zu nehmen, wenn dein Büro im vierten Stock liegt, würde dir niemals in den Sinn kommen? Moment mal: Hier kannst du bereits die ersten Kalorien verbrennen, ohne großen Aufwand. Und auch auf dem Weg zur Arbeit hast du immer wieder die Wahl zwischen den herausfordernden Stufen und der Rolltreppe. Also, Schweinehund überwinden und auf geht's! 💪🏼

2. Frühstück von Zuhause mitbringen

Ja, der köstliche Duft der Brötchen beim Bäcker, an dem du jeden Morgen vorbeigehst, ist einfach zu verlockend. Sich ein gesundes Frühstück selbst zuzubereiten schont aber nicht nur den Geldbeutel, sondern hilft auch beim Abnehmen. Frische Früchte wie Banane und Apfel zusammen mit etwas Granola und Joghurt oder leckere Overnight Oats, bei denen du Haferflocken über Nacht in Sojamilch einlegst, sind ein einfacher und ausgewogener Snack am Morgen.

3. Snack-Attack

Der Schokoriegel von deiner Kollegin sieht so köstlich aus und um den harten Arbeitstag zu überstehen, muss auch einfach mal gesündigt werden. Wie wäre es aber, wenn du anstatt Schoki und Gummibären einfach auf gesunde Art und Weise nascht: Nüsse, getrocknete Früchte und Zartbitterschokolade sind eine super Alternative und schmecken auch lecker. 😋

4. Viel Trinken

Im Job kann es gerne mal stressig werden: Das Projekt muss noch erledigt werden und der Chef wartet nur darauf, dass du die nächsten Aufgaben erledigst. Trotz allem Stress ist es wichtig, zwischendurch ganz viel Wasser zu trinken. Denn dein Körper, der in Shape kommen soll, tut das nur, wenn ihm genügend Flüssigkeit zugeführt wird und das geht am besten mit dem Null-Kalorien-Getränk, den ihr aber auch mit Früchten oder sogar Chia-Samen aufwerten könnt. Wer lieber etwas mit Geschmack will, der greift zu grünem Tee, der entschlackend wirkt oder Kräutertees, die auch gekühlt an heißen Tagen im Office erfrischen.

5. Zähne putzen

Zuerst mag es etwas seltsam klingen, aber das Zähneputzen kann dir tatsächlich beim Abnehmen im Büro helfen. Der frische Geschmack kann dich nämlich davon abhalten Heißhungerattacken nachzugeben und dir automatisch zuckerhaltige und fettige Snacks in den Mund zu schieben. 😉

6. Frische Luft schnappen

Auch die frische Luft bringt den Kreislauf in Schwung und ein kleiner Spaziergang nach dem Mittagessen macht dich wacher und lässt sich positiv auf der Kalorienbilanz verbuchen. Also reiß dich nach der Pause von den Gesprächen mit den Kollegen los oder nehm sie direkt mit bei deinem kurzen Gang. 

7. Mittagessen vorbereiten

Natürlich ist es nicht gerade einfach, während der stressigen Arbeitswoche noch eine abendliche Koch-Session einzulegen und sich kalorienarme Gerichte für den nächsten Tag zu zaubern. Suppen, wie die basische Rote Bete-Kartoffel oder die Möhren-Ingwer-Suppe sind aber tatsächlich schnell zubereitet. Kleiner Tipp: Kocht direkt eine größere Menge und friert sie euch portionsweise ein, dann habt ihr für die nächsten Tage ein gesundes und fertiges Essen parat. Hier sind zwei köstliche Rezepte für je vier Portionen:

Rote Bete-Kartoffel-Suppe: 🥔

Zutaten:

2 Schalotten
400g Rote Bete, frisch (es geht auch wunderbar vorgekochte & vakuumierte)
150g Kartoffeln
1 kleines Stück Ingwer
50g Olivenöl
600ml Gemüsebrühe
Abrieb von der Biozitrone
100ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitung:

1. Ihr schält zunächst die Schalotten und den Ingwer und zerkleinert beides. Dann schält ihr die Rote Bete und die Kartoffeln und schneidet diese in mundgerechte Stücke. Nun wird alles gemeinsam in einem großen Topf angeschwitzt.

2. Als nächster Schritt wird alles mit Gemüsebrühe abgelöscht und dann der Zitronenabrieb, die Kokosmilch und die Gewürze hinzugegeben.

3. Nach zwanzig Minuten könnt ihr alles mit einem Stabmixer pürieren.

Möhren-Ingwer-Suppe: 🥕

 

 

Zutaten:

60g Ingwer
400g Möhren
50g Olivenöl
600ml Gemüsebrühe
150ml Kokosmilch
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Zunächst den Ingwer schälen, würfeln und pürieren und anschließend die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.

2. Beides mit etwas Öl anschwitzen und anschließend mit Brühe ablöschen und aufkochen lassen. Das Ganze noch 20 Minuten köcheln lassen und dann mit einem Pürierstab in eine cremige Konsistenz bringen.

Noch mehr Tipps, um in Shape zu kommen, findest du hier:

Abnehmen im Schlaf: Mit diesen 5 Tricks klappt's!

Reiterhosen wegtrainieren: SO verliert ihr den Speck an Po und Oberschenkel

Stoffwechsel ankurbeln: Mit diesen Getränken nimmst du schneller ab

Themen