Lifestyle

GRAZIA will's wissen: Habt ihr je eine radikale Crash-Diät wie die Cinderella-Methode gemacht?

Von Jenny am Dienstag, 9. Juli 2019 um 16:36 Uhr

Immer wieder neue Diäten versprechen purzelnde Kilos in wenigen Tagen. Wir haben die boomenden Crash-Diäten zum Anlass genommen, um die gefährliche Cinderella-Methode genauer zu beleuchten und wollen auch eure Meinung zu diesen radikalen Varianten wissen...

Wenn wir uns an unsere Kindheit zurückerinnern, gehörten Prinzessinnen, wie Dornröschen, Arielle und allen voran Cinderella, zu unseren absoluten Idolen, sodass wir uns am liebsten in ganz ähnlichen Roben kleideten, sobald sich auch nur ein Anlass ergab. Auch wenn wir heute anderen Fashion-Ikonen nacheifern und unsere Shopping-Inspiration nicht mehr aus den allbekannten Disney-Streifen ziehen, müssen wir der Zeichentrickfigur Cinderella eines lassen: ihre zarte Figur ist fast beneidenswert. Kein Wunder, dass sich in den vergangenen Jahren ein Abnehm-Trend entwickelte, der angelehnt an ihre schmale Wespentaille, ihre straffe Haut und extralangen, schlanken Beine den Namen Cinderella-Diät trägt. Wir verraten euch nicht nur alles über den Diät-Trend, der gleichermaßen schockierend wie gefährlich ist, sondern wollen auch eure Meinung zu radikalen Crash-Diäten wissen.

Cinderella-Diät: So funktioniert das Abnehm-Prinzip

Aussehen wie eine Märchenprinzessin, setzt sich die Cinderella-Diät als Ziel. Wie das erreicht werden soll? Indem man sich auf einen Body-Mass-Index von unter 18 herunter hungert. Denn einen solchen schätzt die Weltgesundheitsorganisation als untergewichtig ein, was den Figuren von Aschenputtel und Co. als Bezeichnung gerecht wird. Das optimale Cinderella-Gewicht würde sich demnach aus folgender Formel ergeben: (Eigene Größe in Metern x eigene Größe in Metern) x 18. Eine durchschnittlich große Frau von 1,70 dürfte nach dieser Rechnung gerade einmal 52 Kilogramm auf die Waage bringen – wir sind schockiert.

Mit dieser Meinung stehen wir nicht alleine dar, denn auch Gesundheitsexperten und Ärtze warnen vor dem krankhaften Wunsch, der Optik einer Zeichentrickfigur entsprechen zu wollen und ein gesundheitsgefährdenderes Körpergewicht als Ziel zu haben. An welchen Werten wir uns in Bezug auf unseren BMI viel eher orientieren sollten, sind die normalgewichtigen Maße, bei denen dieser zwischen 18,50 und 24,99 liegt. Er errechnet sich aus unserem Gewicht (in Kilogramm) geteilt durch unsere Körpergröße (in Metern) zum Quadrat. Auch wenn die Prinzessinnen der Disney-Filme unsere Kindheit prägten, fällt unser Urteil bei der Cinderella-Diät also eindeutig aus: Die radikale Abnehm-Methode ist ein absolutes No-Go! Wer hingegen gesund und langfristig sein Wunschgewicht erzielen will, das sich im grünen Bereich befindet, sollte lieber auf Alternativen wie die Nutritarian-Diät setzen, die auf frischer, nährstoffreicher Kost beruht oder die Mittelmeer-Methode, bei der ihr reichhaltig und ohne Verzicht essen könnt, ausprobieren.

Teilt uns auch eure Meinung mit und verratet uns: Habt ihr schon mal eine radikale Abnehm-Methode wie die Cinderella-Diät gemacht?

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Diät-Falle: Diese Fehler verlangsamen den Stoffwechsel

Buttermilch-Diät: So bringt der Abnehm-Drink überschüssige Kilos zum Schmelzen