Lifestyle

Buttermilch-Diät: So bringt der Abnehm-Drink überschüssige Kilos zum Schmelzen

Von Inga am Donnerstag, 4. Juli 2019 um 15:34 Uhr

Buttermilch gehört nicht nur zu den absoluten Beauty-Boostern unter den Lebensmitteln, sie ist auch ein natürlicher Schlankmacher und gilt als nachhaltige Abnehmkur. Alles, was ihr über die Diät mit dem säuerlichen Milchgetränk wissen müsst, erfahrt ihr hier…

Ein weit unterschätztes Lebensmittel, das wir bislang so gar nicht auf dem Schirm hatten und das – dem Namen nach – alles andere als gesund klingt, gilt derzeit als Schlankmacher schlechthin: Buttermilch, die zahlreiche positive Eigenschaften mit sich bringt und weitaus kalorienärmer ist, als man denken würde, soll ein echter Geheimtipp sein, um effektiv und langfristig Gewicht zu verlieren. Wir haben uns genauer mit den Auswirkungen des säuerlichen Getränks, das nicht nur als Fettkiller sondern auch Schönheitselixier bekannt ist, beschäftigt und verraten euch, was es mit der Buttermilch-Diät auf sich hat…

Gesund und langfristig abnehmen mit der Buttermilch-Diät

Auf der Suche nach einer passenden Methode, um bis zum nächsten Sommerurlaub noch den einen oder anderen Kilo zu verlieren, sind wir bereits auf so einige Diäten gestoßen. Jetzt haben wir eine Abnehm-Strategie gefunden, die weder auf Hungern, noch Superfoods oder Monoernährung setzt, sondern sich an einem traditionellen Lebensmittel bedient, das sogar noch unsere Großmutter kennt. Die Rede ist von Buttermilch, welche zahlreiche tolle Eigenschaften mit sich bringt. Nicht nur ist sie mit einem (!) Prozent Fett und 36 Kalorien pro 100ml eines der kalorienärmsten Milchprodukte überhaupt, auch enthält sie zahlreiche wertvolle Nährstoffe. Das Beste ist, dass sich das Konzept der Buttermilch-Diät einfach in den Alltag integrieren lässt und auf eine ausgewogene Ernährung setzt, weshalb wir im Sommer auf nichts verzichten müssen. Zwar nehmen wir dadurch etwas langsamer als mit umstrittenen Crash-Diäten ab, doch Geduld lohnt sich, denn dafür bleibt uns der Jojo-Effekt erspart. Und noch etwas Gutes hat die Sache: Buttermilch wirkt kühlend auf den Körper, womit sie sich optimal für die – hoffentlich bevorstehenden – heißen Sommertage eignet. 😍

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ENZO ALPIN (@enzoalpin) am

Doch jetzt wollen wir euch nicht zu lange auf die Folter spannen und deshalb verraten wir euch, wie das Abnehmen mit Buttermilch gelingt. Dabei muss erwähnt werden, dass es zwei verschiedene Arten der Diät gibt – bei der einen setzt man ausschließlich auf Buttermilch, welche durch die enthaltenen Proteine schnell und nachhaltig sättigt. Während das Kalzium in der Milch dabei hilft, bestimmte Enzyme und Hormone zu aktivieren, welche für die Gewichtsregulierung zuständig sind, sorgt der hohe Zinkgehalt für einen konstanten Blutzuckerwert, womit der Heißhunger ausbleibt. Übrigens: Wem der Geschmack von purer Buttermilch zu sauer ist, der kann seinen Drink mit weiteren Zutaten aufpeppen. Frische Himbeeren, Zimt wie auch pürierte Gurken, Basilikum oder sogar Avocado machen sich super im Getränk und bringen etwas Abwechslung in den Alltag.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sofia Tsakiridou (@matiamubysofia) am

Doch es gibt noch eine weniger drastische, dafür aber nicht weniger effektive Variante der Buttermilch-Diät, bei der das Getränk nur begleitend eingesetzt wird. Zu jeder der drei Hauptmahlzeiten gibt es ein Glas des Milchgetränkes und auch beim Snack zwischendurch setzen wir auf den sauren Drink statt auf Müsliriegel und Co. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir ansonsten essen dürfen was wir wollen: Auf dem Speiseplan stehen sollten vor allem gesunde und leichte Lebensmittel, die möglichst viele Proteine enthalten. Ergänzt wird das Eiweiß mit frischem Gemüse, komplexen Kohlenhydraten – wozu Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte gehören – sowie gesunden Fetten wie Nüssen, pflanzlichen Ölen und Avocados. Auf Zucker und Weißmehl sollte während der Diät hingegen besser verzichtet werden, da sie den Blutzuckerspiegel zu sehr in die Höhe treiben. Auch von Fertiggerichten solltet ihr besser die Finger lassen, in diesen verbergen sich nämlich jede Menge versteckte Kalorien in Form von Zucker und Fetten. Zu guter Letzt solltet ihr auf ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser (Minimum zwei Lifter am Tag) während der Abnehmphase achten. 

Wenn ihr all das befolgt, werdet ihr schon bald erste Erfolge sehen und eurer Bikinifigur steht bis zum langersehnten Urlaub nichts mehr Wege! 👙🥛

Weitere Lifestyle-News, die ihr nicht verpassen dürft…

Diese Lebensmittel sind echte Kalorien-Burner und helfen beim Abnehmen

Stoffwechsel anregen: Diese Getränke kurbeln die Fettverbrennung sofort an

Themen