Lifestyle

Mit dieser Herbst-Diät nimmst du schon nach einer Woche ab!

Von Judith am Donnerstag, 4. Oktober 2018 um 19:03 Uhr

Abnehmen in nur einer Woche? Das klingt utopisch. Doch mit der Suppen-Diät funktioniert's! Worauf ihr dabei achten solltet und welche Rezept-Ideen hilfreich sind, erfahrt ihr hier...

Der Herbst macht sich langsam aber sicher nicht nur mit dem herunterfallenden Herbstlaub und frischen Wind in unseren Kleiderschränken bemerkbar, sondern auch in den Supermärkten. Dort stapeln sich nämlich schon jede Menge leuchtend orangefarbene Kürbisse – und die kommen uns gerade recht. Denn sie passen perfekt zu der Herbst-Diät, mit der wir lästige Pfunde schon in einer Woche loswerden. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein? Stimmt, aber mit der Suppen-Diät klappt's: Suppen sind nämlich echte Alleskönner im Bereich der Diäten. Denn sie sind nicht nur ein echter Super-Boost für unser Immunsystem und helfen dabei, die erste Erkältung noch etwas abzuhalten, sondern sind auch als Diät-Food ziemlich effektiv. Sie halten sich im Vergleich zu reinem Wasser länger im Verdauungstrakt und machen dadurch länger satt. 

So funktioniert die Suppen-Diät

Der Trick bei der Suppen-Diät ist, so einfach es klingen mag, dass für eine Woche auf feste Nahrung verzichtet wird und sämtliche Mahlzeiten (inklusive Frühstück!) durch Suppen ersetzt werden. Ein lästiges Hungergefühl, das uns nur wieder in den Teufelskreis der Naschereien führt, kommt dabei nicht auf, denn auch als Snack am Nachmittag ist eine Tasse mit Suppe oder einem Smoothie vorgesehen. Damit es nicht langweilig wird, sorgen unterschiedliche Suppenrezepte und weiche Früchte wie Orangen, Beeren, Äpfel, Birnen oder ein fettreduzierter, zuckerfreier Joghurt für kulinarische Abwechslung. 

Einmal am Tag solltest du auf eine kohlenhydrathaltige Variante mit Kürbis, Karotten oder Kartoffeln setzen und die letzte Suppe für den Tag am besten vor 18 Uhr essen. Wer noch einen Extraschub an Energie braucht, kann die Mittagssuppe mit Reis, Fisch oder Hühnchen aufpeppen. Um die Entgiftungs- und Stoffwechselprozesse zudem anzukurbeln, kannst du zudem Sport treiben und viel Wasser und ungesüßten Kräutertee trinken.  

Rezeptidee: Mit Kürbis und Ingwer

Mehr Herbst geht wohl nicht, als mit einer klassischen Kürbissuppe! Man kann sie außerdem ganz easy verfeinern. Mit Kokosmilch und Ingwer zum Beispiel. Der bringt nämlich nicht nur unseren Stoffwechsel in Schwung, die Super-Knolle bringt kurbelt auch den Kalorienverbrauch an und wirkt dank des hohen Vitamin C Gehalts antioxidativ und beugt Heißhungerattacken vor. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Springlane.de | Shop & Magazin (@springlane.de) am

 

Mit Rote Bete und Orange

Dass Rote Bete ein echtes Super-Food ist, sollte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Denn dank des enthaltenen Betanin stärkt die Rübe nachhaltig unser Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und schützt vor Erkältungen. Außerdem sorgt der hohe Eisengehalt für gestärkte Blutbildung und Gefäßgesundheit. Als Suppe macht sich Rote Bete dabei besonders gut mit Citrusfrüchten. Dazu einfach den Saft einer halben Orange in die Suppe geben und den Energie- und Vitamin-Kick auf sich wirken lassen.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Patty Pyt (@miss_ilove_cooking_vegan) am

 

Dir hat der Artikel gefallen? Dann könnten dich auch diese News interessieren:

Schlafen trotz Erkältung: So habt ihr eine erholsame Nacht

Bauchfett reduzieren: So funktioniert es – ganz ohne Sport

Reverse Dieting: Bei dieser Diät darfst du mehr essen und nimmst trotzdem ab