Lifestyle

Obst: Diese Früchte solltet ihr lieber nicht vor dem Schlafengehen essen

Von Marvena.Ratsch am Donnerstag, 18. April 2019 um 11:47 Uhr

Noch einen kleinen Obstsalat vor dem Schlafengehen? Wir verraten euch, um welche Obstsorten ihr am Abend lieber einen Bogen machen solltet, damit euer Körper zur Ruhe findet...

Statt am Abend vor dem Fernseher zu einer Tafel Schokolade oder in die Tüte Chips zu greifen, scheinen Früchte oder ein frischer Obstsalat eine leckere, gesündere und vor allem kalorienarmere Alternative zu sein. Allerdings solltet ihr ein wenig differenzieren, denn einige Sorten sind nicht die idealen Snacks vor dem Schlafengehen und können sogar körperliche Probleme mit sich bringen. Dabei ist zwischen zwei Problemen zu unterscheiden: Zum einen können sich einige Leckereien negativ auf euer Gewicht auswirken und zum anderen, und der noch viel wichtigere Grund, warum ihr auf bestimmte Früchte verzichten solltet, ist, dass sie euren Schlaf beeinflussen können und das nicht positiv. Dies hört sich jetzt schlimmer an, als es ist, denn die Range in der Obstabteilung und auf dem Markt ist vielfältig und natürlich finden sich auch einige Sorten, mit denen ihr nach wie vor euren abendlichen Früchtesalat zubereiten könnt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luz (@beautyandlifestyle_by_luz) am

Zuckerhaltiges Obst: Auf diese Sorten solltet ihr am Abend verzichten

Natürlich ist Obst immer noch die bessere Wahl als Chips, Fruchtgummi und Co., doch wer noch an seinem Bikini-Body arbeiten möchte, sollte auf die eine oder andere Frucht lieber verzichten. Da einige Obstsorten einen sehr hohen Fructosgehalt haben, und man, laut einiger Studien, abends schneller zunimmt, setzt sich diese Form des Zuckers sehr viel eher an Hüften, Oberschenkeln und Co. an. Zu den Obstsorten, die einen besonders hohen Gehalt an Fructose vorweisen, gehören unter anderem Bananen, Weintrauben oder Mangos. Während sie am Morgen die idealen Energielieferanten sind, solltet ihr am Abend lieber einen Bogen um diese fruchtigen Zuckerbomben machen.

Zitrusfrüchte: DARUM solltet ihr dieses Obst nicht vor dem Schlafengehen essen

Doch viel wichtiger als Erfolge auf der Waage ist ein ruhiger Schlaf, um genügend Energie für den nächsten Tag zu tanken. Diese Ruhe wird vor allem durch säurehaltige Früchte, wie Zitronen, Orangen, Grapefruits oder auch Kiwis und Ananas, gestört. Dies liegt an dem hohen Vitamin-C-Gehalt in dem Snack, der besonders in erhöhten Mengen zu Magen- und Verdauungsproblemen führen kann. Und wenn die Verdauung über Nacht zu stark beansprucht wird und der Magen unangenehm rumort, ist nicht wirklich an eine erholsame Nacht zu denken. 

DIESES Obst dürft ihr am Abend entspannt essen

Die vorherigen Punkte sollen euch natürlich nicht euren Obstsalat am Abend madig reden, denn ihr könnt noch immer auf eine vielfältige Auswahl an Früchten zurückgreifen, die euren Schlaf überhaupt nicht negativ beeinflussen. Von Wassermelonen und Pfirsichen, über Äpfel und Birnen, bis hin zu den verschiedensten Sorten von roten Beeren – diese fruchtigen Leckereien sind ein idealer Snack am Abend vor dem Fernseher. Ihr Fructosegehalt ist nicht allzu hoch, sodass sie sich nicht zu lästigen Problemzönchen entwickeln und sie beanspruchen die Verdauung nicht so stark, wie es die Zitrusfrüchte tun.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von puretox.de (@puretoxde) am

Diese weiteren Lifestyle-News solltet ihr nicht verpassen:

Heuschnupfen: Diese 7 Lebensmittel helfen wirklich dagegen

Dickmacher im Alltag: Diese Lebensmittel sind die größten Kalorienfallen