Lifestyle

Sex: Diese Dinge solltest du danach immer tun

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 30. Juli 2021 um 12:41 Uhr

Zu der schönsten Nebensache der Welt gehört nicht nur die richtige "Vorbereitung", auch das Nachspiel sollte nicht vernachlässigt werden. Und was du nach dem Sex immer tun solltest, decken wir hier auf!

Du bist auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie ausfindig gemacht und verraten, welche Schnäppchen du dir nicht entgehen lassen solltest! 🛍

Es beginnt mit einem schüchternen Kuss, steigert sich in eine wilde Knutscherei, mündet in ein zärtliches Vorspiel und findet schließlich den Höhepunkt mit lauter "Ohhhs" und "Ahhhs" zwischen den Laken. Die Spannungskurve beim Sex beläuft sich in den meisten Vorstellungen eher auf eine ausgiebige Einleitung und auf einen hoffentlich ebenso langen Hauptteil. Doch was wäre eine gute Geschichte ohne einen passenden Schluss? Und genau diesem wollen wir uns nun widmen, denn das letzte Kapitel sollte für ein Happy End keinesfalls vernachlässigt werden. Daher verraten wir dir nun drei Dinge, die du nach jedem Schäferstündchen unbedingt tun solltest.

Diese Artikel zum Thema "Sex" könnten euch auch interessieren:

1. Auf die Toilette gehen

Es ist nicht wirklich sexy, vor allem dann, wenn man sich gerade leidenschaftlich mit seinem Partner zwischen den Laken gewälzt hat, doch es ist ein absolutes Muss nach dem Sex: Auf die Toilette gehen. Diese unromantische Routine kann dich nämlich davor bewahren, an einer Blasenentzündung zu erkranken. Entsprechende Bakterien, die während des Liebesspiels in deinen Intimbereich geraten sind, können durch den Gang aufs Klo direkt wieder "ausgespült" werden. Um eine schmerzhafte Harnwegsinfektion vorzubeugen, können wir diese paar Minuten "Umweg" wahrlich verkraften.


©iStock/gpointstudio

2. Duschen

Wenn es im Schlafzimmer so richtig zur Sache geht und einige neue Stellungen des Kamasutras ausprobiert werden, kann Sex schon mal zu einer schwitzigen Angelegenheit werden – bei den heißen Temperaturen im Sommer ganz besonders. Sich danach dann im Bett aneinanderkuscheln? Nicht gerade eine appetitliche Vorstellung. Ein Sprung unter die Dusche ist daher zwar kein Muss, doch in manchen Fällen der einzig richtige Weg. Sowohl Schweiß kann durch das kühle Nass heruntergespült werden als auch anderen Körperflüssigkeiten sowie Bakterien im Intimbereich kannst du dich unter dem Wasserstrahl entledigen. Das Beste: Damit hast du die perfekte Grundlage für den nächsten und schönsten Punkt geschaffen, der die Geschichte perfekt macht. 

3. Eine Runde Kuscheln

Last but not least: Wer nach dem Höhepunkt die lästigen "Pflichten" wie den Gang zur Toilette oder unter die Dusche hinter sich gebracht hat, kann sich nun dem schönen Nachspiel und dem perfekten Schluss widmen: eine ausgiebige Runde Kuscheln. Schmiegst du dich nach dem Sex an deinen Liebsten, stärkt das nicht nur eure emotionale Bindung, zudem macht diese Routine nach dem Schäferstündchen auch noch glücklich, da der Körper währenddessen das Glückshormon Oxytocin ausschüttet. So kannst du mit einem Lächeln auf den Lippen in den Armen deines Partners einschlafen. Happy End!

Diese Artikel darfst du ebenfalls nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen