Lifestyle

Sex: Wenn du diese Eigenschaften hast, bist du besser im Bett

Von Martyna am Donnerstag, 18. Juni 2020 um 14:50 Uhr

Du willst besseren Sex, weißt aber nicht wie? Wie du das ändern kannst, woran du einen guten Liebhaber erkennst und welche Eigenschaften auf ein erfülltes Sexleben hindeuten, verraten wir dir jetzt.

Guter Sex ist gar nicht so einfach zu finden, besonders wenn man Single ist und eher wechselnde Partner hat, anstatt in einer Beziehung jede Nacht neben dem gleichen Menschen zu liegen. Natürlich gehören immer zwei dazu, um das Liebesspiel so interessant und aufregend wie möglich zu gestalten. Doch es gibt auch manche Indizien unserer Persönlichkeit, die Aufschluss über die Performance im Schlafzimmer geben. Ob introvertierte Menschen mehr Spaß im Bett haben, haben wir ja bereits untersucht. Und wir wissen nun auch, welche Typen am ehesten fremdgehen. Doch nun wollen wir genau wissen, welche anderen Eigenschaften entscheidend sind und haben dazu sogar die Ergebnisse einer Studie zu Rat gezogen. Vorweg müssen wir aber noch erwähnen, dass guter Sex natürlich für jeden etwas anderes bedeutet. Aber jeder hatte sicher schon einmal die unangenehme Situation, wenn es zwischen den Laken einfach nicht so richtig klappen mochte. Woran du einen guten Liebhaber erkennst und welche Eigenschaften auf ein erfülltes Sexleben hindeuten, verraten wir dir jetzt.

1. Du liebst Sex

Manche Menschen haben einfach mehr Lust, als andere und wie sagt man so schön? "Übung macht den Meister!" Wenn du ebenfalls über eine hohe Libido verfügst, stehen die Chanen gut dafür, dass deine Skills mit jedem Mal besser werden. Geht dein Interesse sogar soweit, dass du dich mit Artikeln wie diesem hier weiterbildest und informierst, Bücher zu dem Thema liest und auch dem einen oder anderen Spielzeug oder sexy Outfit nicht negativ gegenüber eingestellt bist, genießt du dein Liebesleben scheinbar in vollen Zügen und kannst nicht unbegabt sein! Denn jeder, der liebt was er tut, ist in der Regel gut darin, und beim Sex ist das nicht anders.

Zu gutem Sex gehören immer zwei, aber diese Eigenschaften machen dich zum Star im Bett

© iStock

2. Du hast einen guten Geruchssinn 

Einer Studie der TU Dresden zufolge, sorgt ein feines Näschen für mehr Orgasmen! Ja, die Forscher fanden tatsächlich heraus, dass Frauen mit einem ausgeprägterem Geruchssinn fast bei jedem Sex zum Höhepunkt kommen. Trainieren kann man diesen Sinn leider nicht, aber interessant ist das allemal! Übrigens haben wir bereits herausgefunden, welches Parfum uns für die Männer unwiderstehlich macht. Hier könnt ihr es noch einmal nachlesen und den Duft direkt shoppen! 

3. Du bist sexuell selbstbewusst und weißt, was du willst  

Eine Frau, die ihren eigenen Körper erforscht hat und weiß, wie sie sich zum Höhepunkt bringen kann, kann so ziemlich jeden Mann anleiten. Und wir wissen mittlerweile, dass Selbstbewusstsein eine der aufregendsten Eigenschaften sein kann. Um dies zu trainieren, kannst du dir beispielsweise ein Sexspielzeug zulegen und ein wenig an dir selbst experimentieren. Dann bist du beim nächsten Mal optimal für ihn gewappnet und kannst ihm zeigen, was dir gefällt – so habt ihr direkt beide etwas davon. Denn eine sexuell aktive Frau lehnt sich nicht einfach zurück und überlässt die Dinge dem Zufall, sie macht den Mund auf und sagt, was sie anturnt! 

4. Du liebst es, andere zufrieden zu stellen 

Du bist eher das Gegenteil zu unserem vorherigen Punkt und magst es eher, deinem Partner alle Wünsche von den Lippen abzulesen? Auch dann kann es durchaus sein, dass dein Sexleben super erfüllt ist, denn ein guter Liebhaber ist eben auch ein Geber und nicht bloß ein Nehmer. Um ihm so richtig zu gefallen, legst du dich voll ins Zeug und das macht im Gegenzug auch dich total scharf! Probiere es doch beim nächsten Date direkt aus, er wird es dir sicher danken. Nun stell dir mal vor, was passiert, wenn beide mit dieser Einstellung das Liebesnest betreten und beide die Lust des anderen priorisieren würden…

5. Du bist laut 

Geräusche wie Stöhnen gehören zu gutem Sex einfach dazu, denn sie signalisieren dem Gegenüber und uns selbst, dass wir mögen, was hier gerade passiert. Das heißt aber nicht, dass du kreischen musst, wie ein Pornostar. Es kommt eher darauf an, sich fallenzulassen und die Scham abzulegen, offen mit seiner Lust umzugehen. Außerdem sorgt das sanfte Stöhnen dafür, dass dein Partner versteht, welche Stellungen und Moves dir besonders gut gefallen. Versuche dich beim nächsten Mal mehr zu entspannen und deinen Körper sprechen zu lassen. Das gilt im Übrigen auch für die Männer, denn oftmals lassen die nur von sich hören, wenn der Sex sich bald dem Ende zuneigt und sie kurz vor dem Orgasmus stehen. Also, liebe Männer und Frauen: Macht euren Mund auf! 

Weitere Sex-Tipps haben wir hier gesammelt:

Sex: Diese positiven Dinge passieren, wenn du regelmäßig ein Schäferstündchen machst

Das sind die häufigsten Probleme im Bett

Themen