Lifestyle

Wasser: Diese ekligen Dinge passieren mit deiner Haut, wenn du zu wenig trinkst

Von Silky am Freitag, 21. August 2020 um 11:24 Uhr

Wie wichtig die tägliche Wasserzufuhr für unseren Organismus ist, haben wir schon oft genug betont. Trinkst du allerdings zu wenig davon, passieren folgende eklige Dinge mit deiner Haut…

Die richtige Hautpflege ist für uns das A und O. Gerade weil wir während unserer Teenager-Zeit bereits mit den schlimmsten Akne-Ausbrüchen und Pickeln zu kämpfen hatten und dankbar sind, dass diese Zeit endlich vorbei ist, achten wir jetzt erst recht auf die richtigen Pflegeprodukte. Allerdings sind Cremes, Seren und Gels nicht die einzigen Wunderwaffen, die für einen schönen und prallen Teint sorgen. Unsere Ernährung spielt bei diesem Thema ebenfalls eine große Rolle. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort "Du bist, was du isst". Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, kannst du dir das Buch "Die Ernährungs-Docs – Gesunde Haut" über Amazon für ca. 25 Euro kaufen. Dabei setzen wir nicht nur auf gesunde Speisen zum Essen, sondern auch auf Flüssigkeiten, die wir trinken. Für einen schönen Teint ist nämlich auch die tägliche und regelmäßige Wasserzufuhr besonders wichtig. Trinkst du zu wenig davon, passieren nämlich diese ekligen Dinge mit deiner Haut, die wir jetzt aufdecken. 

1. Pickel

Der Mensch besteht aus 60 bis 70 Prozent Wasser. Allein dieser Fakt sollte eigentlich Grund genug sein, um täglich zwei Liter dieser Flüssigkeit zu konsumieren. Tust du das nicht, kann es gut sein, dass du mit vermehrten Unreinheiten, Pickeln und verstopften Poren zu tun hast. Diese entstehen nämlich durch gewisse Giftstoffe im Körper. Diese toxischen Stoffe, die normalerweise bei genügend Flüssigkeit über die Niere ausgeschieden werden, müssen bei einem Defizit über die Haut hinaustransportiert werden, was im schlimmsten Fall auch zu Akne und schlimmen Entzündungen führen kann.

2. Trockene Haut

Jeder hat einen anderen Hauttyp. Während einige Mischhaut haben, kämpfen anderen mit einem besonders öligen oder trockenen Teint. Gerade Letzteres kann für viele allerdings ein wahrer Albtraum sein. Abgestorbene Hautschüppchen zieren das Gesicht und auch Juckreiz kann entstehen. Eine geringe Wasserzufuhr kann eine Ursache dafür sein. Dr. Banks sagt: "Wenn du nicht genügend trinkst, wird deine Haut nicht von innen mit Feuchtigkeit versorgt, was dazu führen wird, dass sie dehydriert." Falls du an einer besonders trockenen Haut leidest, solltest du zusätzlich auf eine feuchtigkeitsspendende Tagescreme setzen. Für gerade mal ca. 3 Euro kannst du diese hier von Neutrogena nachshoppen.

Hier findest du noch mehr zum Thema "Hautpflege":

3. Augenringe

Eine weitere Nebenwirkung von zu wenig Wasser im Körper: Du bekommst Augenringe. Zwar haben wir bereits den besten Concealer ausgemacht, der diese im Nu kaschiert, doch eigentlich wünschen wir uns auch mal ohne Make-Up aus dem Haus zu gehen. Würden wir mehr Flüssigkeit zu uns nehmen, könnten wir uns diesen Wunsch erfüllen. Je weniger wir trinken, umso schneller kommt es zu einem Sauerstoffmangel in den Zellen, welches für die dunklen Ränder unter den Augen verantwortlich ist. Erinnere dich also regelmäßig daran, immer mal wieder ein Glas Wasser zu trinken, damit die Zellen optimal mit Sauerstoff versorgt werden.

4. Du schwitzt nicht mehr

Klar, viele würden sich jetzt fragen, was so eklig daran ist, nicht zu schwitzen. Immerhin bleiben uns so unangenehme Schweiß- und Körpergerüche vom Leib. Allerdings ist das Schwitzen super wichtig für unseren Körper, da es sich positiv auf unser Immunsystem auswirkt und die Körpertemperatur reguliert. Wer zu wenig trinkt hat dementsprechen auch nicht genügend Flüssigkeit, um Blut in die Muskeln zu pumpen, sodass gewisse Prozesse, wie auch die Bildung von Schweiß, abgeschaltet werden.

5. Die Haut wird grau

Was sich wie ein Streifen über Vampire anhört, kann tatsächlich wahr werden, wenn wir zu wenig Wasser trinken. Lawrence E. Armstrong, Leiter der Abteilung für Kinesiologie an der University of Conneticut sagt: "Wenn dein Teint plötzlich grau wird, dann will dir dein Körper sagen, dass er nicht genügend Flüssigkeit hat und daher die Verbindung der Blutgefäße zum Gesicht schließt." Damit diese schreckliche Vorstellung nicht zur Realität wird, solltest du also täglich auf deine zwei Liter Wasser kommen. Falls es dir schwerfällt, dann schreibe dir kleine Notizen auf oder programmiere Erinnerungen in deinem Handy, damit du im Alltag nicht vergisst zu trinken.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen: