Lifestyle

Beeren: Das passiert mit deinem Körper, wenn du sie jeden Tag isst

Von Jenny am Donnerstag, 28. November 2019 um 11:12 Uhr

Köstliche Beeren gibt es in den verschiedensten Sorten und Farben, sodass für jeden Geschmack die richtige Frucht dabei ist. Welche Dinge passieren, wenn du jeden Tag eine Portion naschst, haben wir für dich und deinen Körper herausgefunden.

Von köstlichem Obst, welches wir nebenbei snacken können oder mit wem wir unser morgendliches Frühstück verfeinern, bekommen wir einfach niemals genug. Da wir gerade erst herausfinden konnten, dass herbstliche Früchte wie Orangen und Mandarinen ganz besondere Effekte auf unseren Körper haben, wollen wir mehr erfahren und haben uns eine weitere Obstsorte vorgenommen: die Beeren. Bei genauerer Recherche ließ sich sofort feststellen, dass die kleinen Früchte nicht nur unserer Haut einen strahlenden Teint verpassen, sondern auch unserer Verdauung in die Karten spielen. Was die bunten Beeren außerdem in unserem Körper bewirken, verraten wir euch jetzt.

1. Die Verdauung kommt in Schwung

Wer unter einer trägen Verdauung leidet, könnte gerade diesbezüglich von den roten Beeren profitieren. Denn aufgrund der vielen enthaltenen Ballaststoffe regen die kleinen Früchte genau diese an und helfen gegen Beschwerden wie einen Blähbauch und Verstopfungen. Zudem bewegt sich ballaststoffreiche Nahrung verlangsamt durch unseren Dickdarm, was wiederum unser Hungergefühl mindert.

© iStock

2. Der Insulinspiegel wird gesenkt

Auch unsere Blutzuckerreaktion kann mithilfe von Beerenfrüchte – genau genommen durch enthaltene Flavnoide und Anthocyane – verbessert werden. Sogar Studien belegen, dass Probanden, die ein Lebensmittel, welches den Insulinspiegel in die Höhe treiben ließe in Verbindung mit Beeren aßen, schneller zu ihrem regulierten Blutzuckerspiegel zurückfanden. Warum dieser Zustand so wichtig ist? Fährt unser Insulinspiegel Achterbahn, äußert sich das in Heißhungerattacken, die wiederum eine Gewichtszunahme herbeiführen würden. 🍒

3. Dein Hautbild verbessert sich

Wer sich einen ebenmäßigen Teint wünscht, ohne lästige Unreinheiten, der darf ebenfalls in den Korb voller köstlicher Himbeeren, Erdbeeren und Co. greifen und diese genießen. Denn mit enthaltenen Antioxidantien entfalten sie eine positive Wirkung auf unser Hautbild und hemmen sogar Entzündungen. Gleichzeitig wirken sie der Hautalterung entgegen und entpuppen sich, durch freie Radikale als Lebensmittel, die die Produktion von Enzymen stoppen, welche wiederum zum Abbau von Kollagen beitragen würden.

4. Positive Wirkung auf das Immunsystem

Auch unser Immunsystem wird durch die Früchte gefördert. Denn die in dem Obst vertretenen Anthocyane, Flavonole, Ellagsäure und Resveratrol schützen uns vor Krankheiten und können sogar die Bekämpfung dieser unterstützen. Wissenschaftliche Studie sollen sogar eine Wirkung von Himbeeren und Erdbeeren gegen Darm- und Lungenkrebs belegen. Zudem fördern beide Varianten sowie die Cranberries, Acai-Beeren, Brombeeren und Heidelbeeren im Besonderen unsere Herzgesundheit.

5. Säure-Basen-Haushalt wird reguliert

Bei wem die Pfunde trotz knallharter Diäten einfach nicht purzeln wollen, der könnte an einem Ungleichgewicht seines Säure-Basen-Haushaltes und somit einer Übersäuerung leiden. Auch wenn manche Sorten es aufgrund ihres säuerlichen Geschmack nicht vermuten ließen, gehören auch die Beeren zu den Nahrungsmitteln, die eine basische Ernährung ausmachen und den Haushalt des Körpers wieder in Einklang bringen. 🍓

© iStock

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Sex: Diese Dinge passieren mit deinem Körper, wenn du ihn nicht mehr regelmäßig hast

Ernährung: Auf dieses Obst und Gemüse solltet ihr verzichten, um abzunehmen

Themen