Lifestyle

Ernährung: Wenn ihr Kokosnussöl so verwendet, nehmt ihr dauerhaft ab

Von Martyna am Mittwoch, 29. Juli 2020 um 12:09 Uhr

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Abnehm-Tricks und dabei sind wir auf die gesundheitlichen und entschlackenden Fähigkeiten von Kokosöl gestoßen. Wie wir damit im Handumdrehen und ohne Diät oder Sport die Kilos zum Purzeln bringen, verrät der Artikel.

Kokosöl ist ein echter Fatburner. Es hört sich zuerst zwar paradox an, ist es aber gar nicht, denn wir können tatsächlich mit dem Öl abnehmen, aber eben nur mit dem richtigen und wenn wir es gekonnt als Appetitzügler anwenden. Der Grund dafür ist, dass das weiße Gold aus der tropischen Frucht extrem reich an gesättigten Fettsäuren ist und weil diese vom Körper besonders leicht und schnell verwertet werden können, hält das Sättigungsgefühl länger an. Dadurch haben wir weniger Heißhungerattacken auf etwas Süßes oder eine fettige Pizza. Noch ein Abnehm-Vorteil des Superfoods ist der Fakt, dass durch den Verzehr von Kokosöl unser Stoffwechsel angeregt und dadurch auch die Fettverbrennung erhöht wird. Manchen Studien zufolge sogar um das Dreifache des normalen Wertes! Das allerbeste ist jedoch, dass wir durch einen regelmäßigen Verzehr der milchigen Masse nicht nur kurzfristig an Gewicht verlieren, sondern dass wir den Kilos auch langfristig an den Kragen gehenganz ohne Jojo-Effekt!

So hilft Kokosöl beim Abnehmen 

Wir sind immer auf der Suche nach einfachen Diät-Tricks, die wir easy in unseren Alltag integrieren und damit im Handumdrehen eine schlanke Figur erreichen können. So lieben wir beispielsweise den Trick, mit dem Superfood Spirulina figurschmeichelnd in den Tag zu starten und lesen immer wieder gerne, wie wir es schaffen können, trotz eines kohlenhydratreichen Frühstücks eine schlanke Linie zu halten. Um den Fatburner Kokosöl in unsere tägliche Ernährung zu integrieren, bedarf es keiner großen Umstellung. Natürlich sollten wir uns, wenn wir ein paar Kilos abspecken wollen, gesund und ausgewogen ernähren und auf ausreichend Bewegung achten, doch wir müssen auf keins unserer liebsten Rezepte, wie dieses leckere Frühstück mit reichlich Carbs oder die nächtliche Pizza zum Netflix-Binge-Abend verzichten. 

Abnehmen mit Kokosöl: Mit diesem Trick purzeln die Pfunde fast von alleine

© Diana Kulenyuk via Unsplash 

Um mit Kokosöl abzunehmen gibt es mehrere Wege. Zum einen können wir das Öl optimal zum Kochen, Braten und Backen verwenden und damit weitaus schädlichere Fette wie Butter oder Sonnenblumenöl ersetzen und zum anderen gibt es noch einen Trick, wie Kokosöl zum Appetitzügler wird. Wichtig ist dabe zu bedenken, dass es dennoch – wie andere Öle auch – nicht gerade kalorienarm ist. Deswegen wird zu viel des Guten die Pfunde natürlich nicht zum Schmelzen bringen. Isst man aber einen Esslöffel davon am Tag, und zwar pur und auf nüchternen Magen, wie es auch Supermodel Miranda Kerr tut, kann das weiße Gold die Pfunde so richtig schmelzen lassen, weil seine Wirkung sich dann noch besser entfalten kann. Wer den Geschmack der milchigen Masse nicht mag, kann es ebenso in einem Glas heißem Wasser auflösen oder einen großzügigen Löffel zum morgendlichen Kaffee geben.

Noch mehr Diät-Themen haben wir hier gesammelt:

Low-Carb-Diät: So nehmen wir mit Spiegeleiern bis zu 10 Kilo in zwei Wochen ab

Bauchfett: Wenn du das im Sitzen machst, nimmst du ab – ohne es zu merken

Themen