Lifestyle

Abnehmen mit Salat: 7 Zutaten, die satt aber nicht dick machen

Von Inga am Montag, 3. September 2018 um 15:36 Uhr

Salat macht nicht satt? Von wegen – es kommt nur auf die richtigen Zutaten an! Wir verraten euch die besten Lebensmittel, die nicht nur unseren Hunger stillen, sondern ganz nebenbei auch beim Abnehmen helfen…

Um das eine oder andere Kilo loszuwerden, setzt ihr in der Mittagspause vorbildlich auf Salat, fallt dann aber in die Brotfalle, weil das Grünzeug euch einfach nicht satt macht? Keine Panik, Salat ist besser (und ganz nebenbei bemerkt auch leckerer) als sein Ruf – vorausgesetzt ihr setzt auf die richtigen Zutaten und rutscht nicht in die Kalorienfalle! Wir haben die wirkungsvollsten Lebensmittel ausgemacht, die uns sättigen und trotzdem nicht dick machen…

1. Süßkartoffeln 

Ihr wollt euren Salat aufpeppen? Super! Dann ersetzt die üblichen Zutaten doch einfach mal durch exotischere Alternativen, wie wäre es mit Süßkartoffeln? Diese sind nicht nur extrem lecker, sondern mit gerade mal 86 Kalorien auf 100 Gramm auch relativ kalorienarm. Die Knolle mit süßlichem Aroma enthält zudem viel Wasser, dafür aber wenig Fett. Perfekt, um Gewicht zu verlieren. Zusätzliches Plus: Süßkartoffeln machen schnell satt, sodass man nicht so viel davon essen muss.

2. Avocados

Sie gehören zu den gesündesten Sattmachern überhaupt! Avocados enthalten mit rund 22 Kalorien auf 100 Gramm zwar eine Menge Fett, die ungesättigten Fettsäuren sind aber bestens für eine Diät geeignet und helfen sogar dabei den Cholesterinspiegel zu senken. Zudem stecken jede Menge Vitamine und Nährstoffe in der Frucht. 🥑

3. Bohnen 

Auch Bohnen gehören zu den gesunden Sattmachern, die in einem guten Salat nicht fehlen sollten. Denn die kleinen Hülsenfrüchte sind die idealen Protein- und Ballaststoff-Lieferanten. Zudem enthalten Bohnen, wie auch Linsen und Erbsen, viel Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und praktisch kaum Fett. Ideal zum Sattessen und schlank bleiben! 

4. Kichererbsen

Sie sind nicht nur super gesund, sondern haben auch einen höheren Proteingehalt als so manche Fleischsorten, was vor allem Vegetarier und Veganer freuen wird. Das Eiweiß versorgt unseren Körper – und allen voran – die Muskeln langfristig mit Energie. Kichererbsen halten außerdem langanhaltend satt, was an den reichlich enthaltenen Ballaststoffen und Kohlenhydraten liegt.

5. Quinoa

Eine ideale Zutat für jeden Salat ist zudem Quinoa! Denn das gesunde Korn ist glutenfrei, strotzt nur so vor Proteinen und enthält viele Ballaststoffe. Darüber hinaus sind die darin enthaltenen Carbs komplexe Kohlenhydrate. Bedeutet? Euer Körper braucht ein bisschen Zeit, um sie aufzuspalten. Außerdem treibt Quinoa euren Blutzuckerspiegel nicht extrem in die Höhe. 

6. Gekochte Eier

Eier eignet sich hervorragend, um einen Salat schnell gehaltvoll zu machen, dabei enthält ein durchschnittlich großes Ei gerade einmal 95 Kalorien. Trotz der wenigen Kalorien hält es dank jeder Menge Proteine aber lange satt. Die Vitamine A, D, K und B12 versorgen den Körper zudem auch während einer Diät mit wichtigen Nährstoffen, die das Immunsystem stärken.

7. Kürbis 

Er ist unser liebstes Herbstgemüse und bringt viele tolle Eigenschaften mit sich: Kürbis ist nicht nur ein gesunder Sattmacher (100 Gramm seines Fruchtfleisches haben nur 27 Kalorien), sondern liefert auch viele Nährstoffe wie Beta-Karotin, Vitamin A, Magnesium, Kalzium und Kalium. Das Beta-Karotin ist ein wichtiger Schutzstoff für die Zellen, da es antioxidative Eigenschaften besitzt und die Zellen vor dem Angriff freier Radikale schützt.

Du sucht nach weiteren Tipps für eine gesunde Ernährung? Kein Problem!

Nordic Diet: So funktioniert das Schlank-Geheimnis der Skandinavier

Abnehmen bei der Arbeit: Mit diesen 7 Tipps gelingt es – trotz Zeitmangel

Keto-Diät: So funktioniert der neue Ernährungstrend