Lifestyle

Nordic Diet: So funktioniert das Schlank-Geheimnis der Skandinavier

Von Inga am Mittwoch, 29. August 2018 um 10:26 Uhr

Ihr fragt euch, wo die Skandinavier ihr tolles Aussehen her haben? Wir verraten es euch! So funktioniert die Nordic Diet, auch IKEA-Diät genannt, die die Kilos zum schmelzen bringt, ohne dabei zu hungern…

Wir verraten euch das Schlank-Geheimnis der Skandinavierinnen 😍 Viel Fisch, saisonales und regionales Obst und Gemüse kommen bei der Nordic Diet auf den Tisch  Fisch enthält viele wichtige Omega-3-Fettsäuren, welche einen positiven Effekt auf die Blutwerte, den Cholesterinspiegel und den Blutdruck haben

Dass skandinavische Menschen, egal ob aus Schweden, Dänemark oder Norwegen, im Schnitt unverschämt gut aussehen, ist bestimmt jedem schon mal aufgefallen. Sowohl Frauen als auch Männer im hohen Norden sind nicht nur dafür bekannt groß und blond zu sein, sondern auch schlank! Wer sich immer schon gefragt hat, woran das liegen könnte, für den haben wir die Antwort gefunden: Nordic Diet, zu deutsch nordische Ernährung, auch als die "IKEA-Diät" bezeichnet, heißt das Schlank-Geheimnis, nach der unsere nordischen Nachbarn leben. Wir verraten euch, worauf es bei dieser speziellen Ernähungsweise ankommt und welche Lebensmittel ihr in euren täglichen Speiseplan integrieren könnt…

Nie mehr hungern und trotzdem abnehmen dank der Nordic Diet 

Nachdem wir bereits von vielen Diäten gehört haben und uns keine so wirklich überzeugen konnte, haben wir nun endlich die ideale Ernährungsweise gefunden, die sich für alle Genießer eignet, die nicht auf gutes Essen verzichten wollen. Denn statt Kalorien zu zählen, wird bei der Nordic Diet viel mehr Wert auf viele gesunde und vor allem regionale Lebensmittel sowie eine ausgewogene Mischung gelegt. Die skandinavisch inspirierte Ernährung ist aber nicht nur super gesund, sondern passt auch zu unserem nordischen Lebensstil und unseren Kochgewohnheiten. 

Das kommt bei der Nordic Diet auf den Tisch

Erlaubt ist neben vielem Obst und Gemüse, wie Äpfel, Beeren, Kohl und Wurzelgemüse, auch viel Fisch, der wertvolle Omega-3-Fettsäuren liefert. Dabei wird überwiegend auf regionale und saisonale Sorten gesetzt! Der Vorteil: Die kurzen Transportwege sorgen dafür, dass Obst und Gemüse reif geerntet werden, somit enthalten sie meist stoffwechselaktivierende Vitalstoffe. Während in den Sommermonaten Bohnen, Gurken und Blumenkohl sowie Beeren jeder Art auf den Tisch kommen, bringen in den Wintermonaten Pilze, Zwetschgen, verschiedene Kohlsorten und frische Kräuter aus dem Wald kulinarische Abwechslung. 

 

Ein Beitrag geteilt von Food52 (@food52) am

Und das Beste? Auch Kohlenhydrate sind erlaubt! Greift hier am besten zu Roggenvollkorn, welches wichtige Mineralstoffe enthält. Übrigens: Die Nordic Diet verhilft nicht nur beim Abnehmen, sondern hat auch einen positiven Effekt auf die Blutwerte, den Cholesterinspiegel und den Blutdruck. Besonders in fettigen Fischsorten wie Makrele und Hering stecken reichlich Omega-3-Fettsäuren, die die Gefäße schützen und somit Herzerkrankungen und Schlaganfällen vorbeugen. 

Diese Lifestyle-News dürft ihr ebenfalls auf keinen Fall verpassen…

Handvoll-Diät: So erkennst du, wie viel du wirklich essen solltest

Wassereinlagerung: Wir haben 8 schnelle Tipps gegen die Schwellungen im Sommer

Spätsommer-Trends: Diese 7 Teile braucht jetzt jede Frau in ihrem Kleiderschrank