Lifestyle

Netflix: Das sind die gruseligsten Horrorfilme aller Zeiten!

Von Jenny am Dienstag, 30. Oktober 2018 um 16:02 Uhr

Ihr wollt euch mal wieder so richtig gruseln?! Wir kennen fünfzehn schaurige Filme, die kaum ein Netflix-User bis zum Ende gucken konnte…

Das gruseligste Fest des Jahres steht kurz bevor, und während ihr noch eure Kürbisse mit schaurigen Fratzen verziert und eurer Wohnung mit Spitzennetzen den letzten Schliff verleiht, haben wir die Horrorfilme auf Netflix ausfindig gemacht, die uns schlichtweg den Atem rauben. Denn nicht nur anlässlich von Halloween, sondern auch seit die Onlinevideothek den Horrorfilm "Veronica – Spiel mit dem Teufel" in sein Repertoire aufnahm, sind die gruseligen Streifen wieder total angesagt. Der Film soll übrigens so Nerven zerreibend sein, dass kaum ein Zuschauer es bis zum beängstigenden Finale aushielt – wir kriegen schon bei diesem Gedanken Gänsehaut. Welche Horrorstories auf der beliebten Streamingplattform zu denen gehören, die besonders viele User abbrechen mussten (!), haben wir für euch aufgelistet. 👻

1. "The Ritual"

Dieser Film ist nichts für schwache Nerven, denn er macht deutlich, dass man wirklich nichts und niemandem trauen solltest. Vier Kumpels unternehmen eine Backpacking-Tour durch Schweden, um dort ihrem Kumpel zu gedenken, der vor ihren Augen beim Raubüberfall starb. Verstörende Ereignisse passieren während ihres Trips durch die Natur. Ob einer von ihnen überlebt, müsst ihr selbst herausfinden, wenn ihr euch traut...

2. "Raw"

Der Film über ein junges Mädchen, in deren Umfeld sich zunächst ausschließlich Vegetarier aufhalten, die aufgrund ihres tierärztlichem Studiums aber ihre Lust am rohen oder sogar menschlichen Fleisch entdeckt haben, wurde 2017 als der ekligste Film überhaupt gehandelt. Kein Wunder also, dass die Abbrecherquote auf Netflix riesig war.

3. "The Conjuring – die Heimsuchung"

Auch dieser Film ist laut Netflix nichts für schwache Nerven. In der Story muss sich eine ganze Familie mit ihrem Anwesen auseinandersetzten, das von paranormalen Phänomenen heimgesucht wird, sodass sogar Dämonologen ratlos sind… 

4. "Warte, bis es dunkel wird"

In der Keinstadt Texarkana kehrt nach 65 Jahren ein Serienkiller zurück und verbreitet Angst und Schrecken. Die Highschool-Schülerin Jami erlebt am eigenen Leib den Terror des zurckgekehrten Mörders. Während Jamie gerade noch so davon kommt, schafft es ihr Freund Corey nicht und fällt dem Serientäter zum Opfer. Die Poizei sucht gemeinsam mit einem Spezialermttler nach dem Täter, doch Jamie begibt sich mit Hilfe ihrer Großmutter Lilian und ihrem ehemaligen Kassenkameraden Nick sebst auf die Suche.

5. "The Void – Es gibt eine Hölle. Dies hier ist schlimmer"

Richtig, der Name ist in diesem Fall Programm und wohl auch ein Grund dafür, dass so viele User es nicht schafften sich den Horror-Movie bis zum Ende anzugucken. Der Sheriff Carter wollte doch eigentlich nur gemütlich seine Nachtschicht verbringen, auf die Ausgeburten der Hölle, die ihn angreifen, ist er deshalb überhaupt nicht vorbereitet... 

6. "Jeruzalem"

Zwei Frauen, die gemeinsamen einen Städtetrip nach Jerusalem wagen – für einen Horrorfilm ist das schon Mal ein vielversprechender Anfang. Spätestens, wenn die beiden sich inmitten von Zuständen befinden, die an eine biblische Apokalypse erinnert, haben so einige Zuschauer wegen schwacher Nerven abgeschaltet.

7. "Veronica – Spiel mit dem Teufel"

Es darf natürlich auch das Must-see auf Netflix, bei dem einige Zuschauer verzweifelten – ganz genau sollen laut Netflix 70 Prozent abgeschaltet haben – nicht fehlen: "Veronica – Spiel mit dem Teufel!". Das junge Mädchen im Film will mit seinen Freundinnen eigentlich ihren verstorbenen Vater heraufbeschwören, dabei weckt sie allerdings starke dämonische Kräfte... Ein Grund für die hohe Abbruchsquote könnte durchaus sein, dass der Film auf einer wahren Begebenheit beruht. 😳

8. "The Human Centipede 2: Full Sequence"

Allein der Gedanke, den Film "The Human Centipede 2: Full Sequence" über einen Parkhauswächter anzuschauen, der mehrere Menschen zu einem Tausendfüßler zusammen näht und daran Spaß findet, jagt uns Angst ein. Nicht nur uns, denn auch dieser Streifen hat eine besonders hohe Abbruchsquote. Traut ihr euch trotzdem?

9. "Poltergeist"

Ein echter "Klassiker" unter den Horrorfilmen, der in 1982 gedreht wurde, wurde 2015 neu verfilmt. Jetzt sogar in 3D – was gibt es besseres für wahre Horrorfilm-Fans? Die fünfköpfige Familie Bowen zieht in ein neues Haus und bemerkt bereits in der ersten Nacht, dass da etwas nicht stimmen kann. Nachdem sich die elektrischen Geräte und das Licht sebstständig zu machen scheinen, erkundigen sich die Eltern Eric und Amy nach der Geschichte ihres neuen Hauses und finden heraus, dass es auf einem alten Friedhof gebaut wurde.

10. "Honeymoon"

Romantische Fitterwochen in einer einsamen Hütte mitten im Wald? Das kingt doch schon verdächtig nach Horrorfilm! Bea und Paul tun es trotzdem und begeben sich in das Häuschen im Wald. Als Bea eines Nachts scheinbar schlafwandelnd durch den Wald irrt beginnt ihre Veränderung und ihr Verhalten ihrem Ehemann gegenüber wird distanzierter und merkwürdiger. Alle Versuche Pauls seiner Frau zu helfen und sie wieder zu heilen, bleiben vergeblich.

11. "The Others"

Während des Zweiten Weltkriegs wartet eine Mutter mit ihren beiden Kindern im südlichen England auf die Rückkehr ihres Mannes aus dem Krieg. In einem abgelegenen Haus erzieht die Mutter, gespielt von Nicole Kidman, ihren Sohn und ihre Tochter streng nach dem christlichen Glauben und engagiert drei Bedienstete, die ihr mit den häuslichen Aufgaben helfen sollen. Nach und nach ereignen sich komische Dinge im Haus – Geräusche, bewegte Gegenstände und Co. – und die Kinder sehen Geister. Ein Mystery- und Psychothriller aus dem Jahr 2001, der mittlerweile zu den Klassikern gehört.

12. "Der Exorzist" (1973)

Dieser Film ist die Mutter aller Exorzisten-Filme, die auch in den letzten Jahren wieder beliebter wurden. Im Klassiker von 1973 ist Regan, die Tochter eines Schauspielers von einem bösen Geist befallen und muss mit Hilfe eines Exorzisten von ihm befreit werden. Zuerst beschränkt sich das auffällige Verhalten des Mädchens auf ihre ausfallenden und vulgären Äußerungen, aber bald wird ihr Zustand schlimmer und als ihr Vater auf seltsame Weise stirbt, reicht es und das Mädchen muss von dem Geist befreit werden. Nur wenige Netflix-Nutzer halten das aus...

13. "Das Spiel"

Zunächst klingt diese Story gar nicht so gruselig: Der Anwalt Gerald begibt sich mit seiner Frau auf einen romantischen Trip in die Wälder. Um ihr Sexleben aufzupeppen, probieren die beiden Fesselspielchen aus. Nach dem diese jedoch in einem Streit ausarten, erleidet Gerald einen Herzinfarkt. Seine Frau ist zu dieser Zeit bereits an das Bett gefesselt und für sie beginnt damit der Horror nun erst richtig...

14. "Final Destination" 5

Ihr habt euch auch schon einmal bei einem Film der Reihe "Final Destination" so richtig gegruselt? Dann seid ihr nicht allein, denn insbesondere der fünfte Streifen wurde von vielen Netflix-Zuschauern als so schaurig wahrgenommen, dass sie ihn abbrechen mussten. In diesem Teil wird übrigens eine Gruppe von Arbeitern bei einem Brückenunglück aufgrund einer Vorahnung vor dem Tod bewahrt – vorerst...

15. "Piranha"

Der Streifen "Piranha" ist eine Neuauflages des Klassikers aus dem Jahre 1978. Wie die typischen Horror-Streifen beginnt auch dieser vorerst feucht fröhlich, bis eine Piranhaattacke die Party beendet – für einige Zuschauer ist dieser Tierhorrofilm definitiv zu viel! Für alle anderen könnte es das Must-see für den 31.Oktober werden.

Du kriegst nicht genug von unseren Netflix-Tipps?

Diese 7 Netflix-Tricks solltest du unbedingt kennen

Netflix: Dieser Trick schaltet euch wirklich alle Filme der Streamingplattform frei

Netflix: Die zehn besten Filme für den Herbst

Themen