Lifestyle

Zitronen-Diät: So schmelzen die Pfunde im Nu

Von Marvena.Ratsch am Montag, 20. Mai 2019 um 14:21 Uhr

Der Sommer steht vor der Tür und wer noch ein wenig an seinem Bikini-Body feilen möchte, sollte die Zitronen-Diät für sich in Erwägung ziehen...

Ihr habt euren Sommerurlaub bereits gebucht, doch bevor ihr euch in einen der angesagten Bikinis schlüpft und den Strand unsicher macht, wollt ihr noch das eine oder andere Pfündchen um Bauch, der Hüfte oder dem Po loswerden? Kein Problem! Wir haben uns im Diät-Universum umgesehen und eine Diät für euch ausgemacht, die deutlich gesünder und damit auch effektiver als die vorherigen Varianten daherkommt und euren Stoffwechsel richtig ankurbelt. Ganz nach dem Motto "Sauer macht lustig", könnt ihr mit der Zitronen-Diät an eurer Bikinifigur arbeiten.🍋

SO helfen Zitronen beim Abnehmen

Zitronen sind wahre Vitamin C-Bomben, die als Turbo für die Fettverbrennung funktionieren und gleichzeitig sowohl den Appetit zügeln als auch den Körper mit reichlich Energie versorgen. Außerdem enthalten die gelben Früchte eine Menge Antioxidantien, die die Zellerneuerung ankurbeln, das Immunsystem unterstützen und den Körper entgiften. Also die optimalen Bedingungen für eine erfolgreiche Diät, die den Körper nicht in einen Zustand der Unterversorgung, dessen Folge der gefürchtete Jojo-Effekt ist, bringt, sondern ihn mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Super Nebenwirkung: Die Zitronen-Diät kann nicht nur dabei helfen, die Kilos purzeln zu lassen, auch das Hautbild wird positiv auf die Umstellung reagieren.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kristen Hong (@hellonutritarian) am

Was steckt hinter der Zitronen-Diät?

Bisher galt die Zitonen-Diät als eine Crash-Variante, die feste Nahrung aus dem Speiseplan strich und lediglich auf ein Getränk aus Wasser, Zitronensaft, Cayennepfeffer und Ahornsirup setzte. Da diese Form von Diät, die schon ans Fasten grenzt, allerdings alles andere als gesund ist, da dem Körper wichtige Nährstoffe fehlen und die Magenschleimhaut, durch den Konsum von der Zitronen auf nüchternen Magen, angegriffen wird und schnell zum Jojo-Effekt führen kann, kommt die Zitronen-Diät nun in einer neuen Form daher. Statt komplett auf die Mahlzeiten zu verzichten, gilt es nämlich nun einen bestimmten Ernährungsplan zu befolgen.

Zitronen-Diät 2.0: SO nehmt ihr gesund ab

Für einen langanhaltenden Erfolg, ohne dem Körper stark zuzusetzen, solltet ihr die Diät für sieben bis maximal zehn Tage durchziehen. Dabei versorgt ihr euren Body täglich, vor allem immer vor den Mahlzeiten, mit circa 3 Litern des Zitronengetränks, welches aus dem Saft einer halben Zitrone, 200ml stillem Mineralwasser, einem Esslöffel Ahornsirup und einer Prise Cayennepfeffer gemischt wird. Wenn ihr ein wenig Abwechslung in euren Speiseplan bringen wollt, könnt ihr auch zwischendurch zu Limonen oder Grapefruits greifen, da sie den gleichen Effekt bewirken. In Sachen Mahlzeiten solltet ihr auf fünf kleine Portionen über den Tag verteilt setzen. Diese sollten keine ungesunden Kohlenhydrate und raffinierten Zucker enthalten und auch um Milchprodukte und fettes Fleisch solltet ihr einen großen Bogen machen. Dagegen könnt ihr bei Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, fettarmen Fleisch, wie Hühnchen oder Pute, Nüssen, Fisch und Hülsenfrüchten nach Lust und Laune zugreifen und euch daraus leckere Gerichte zubereiten.

Nach dem Ende der Diät könnt ihr dem Jojo-Effekt, der bei einer ausgewogenen Ernährung eigentlich nicht eintreten darf, trotzdem entgegenwirken, indem ihr weiterhin zwei bis drei Gläser des Zitronengetränks zu euch nehmt. Da sich euer Körper während der Diät an den Verzicht auf Zucker und ungesunde Kohlenhydrate gewöhnt hat, solltet ihr auch nicht gleich wieder zu Pizza, Schokolade und Co. greifen, sondern diesen Zustand ausnutzen und den Verzehr dieser Lebensmittel auf ein Minimum begrenzen. Dann wird es auch pünktlich zum Urlaub garantiert etwas mit dem Bikini-Body!👙

Hier findet ihr weitere Ernährungstipps:

Auf diesen simplen Abnehm-Trick setzen Stars wie J.Lo und Co.

Diese 10 gesunden Lebensmittel sind extrem sättigend