Beauty

Diese Lebensmittel können schlechte Haut verursachen

Von Judith am Samstag, 16. März 2019 um 12:34 Uhr

Manche Lebensmittel sind zwar besser als ihr Ruf, andere jedoch sind genaus so schlimm und verursachen Pickel und Akne. Von welchen Lebensmitteln ihr lieber die Finger lassen solltet...

Manchmal ist es wirklich zum Haare raufen, denn es gibt Menschen, die sind einfach mit einer ebenmäßigen und schönen Haut gesegnet, andere bekommen schon beim Anblick von Chips und Schokolade Pickel. Doch egal ob gute Veranlagung oder nicht, Tatsache ist: Es gibt Lebensmittel, die die Talgproduktion fördern und dadurch zu Pickeln und unreiner Haut führen können. Denn unsere Ernährung spielt, wenn es um unsere Haut geht, eine große Rolle. Unsere Haut schützt nämlich nicht nur unseren Körper, sie ist als unser größtes Organ auch ein Spiegel unserer Gesundheit. Umso wichtiger ist es, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten und auf "ungesunde" Lebensmittel zu verzichten. Wenn du außerdem mit unreiner Haut oder Akne zu kämpfen hast, solltest du die folgenden Produkte lieber vermeiden...

Diese Lebensmittel führen zu unreiner Haut

Milch

Dass Milchprodukte zwangsläufig zu schlechter Haut und Pickel führen, ist zwar nicht medizinisch bewiesen, zahlreiche Studien belegen aber den Zusammenhang von Akne und dem Verzehr von Milch, Joghurt und Co. Kuhmilch enthält nämlich Wachstumshormone, die den Testosteronspiegel beeinflussen und so zu Endzündungen führen können. Doch zum Glück gibt es immer mehr leckere Alternativen mit denen ihr nicht auf Milch und Eis verzichten müsst, wie zum Beispiel Mandel- Hafer- oder Kokosmilch.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pauline Bossdorf (@livingthehealthychoice) am

 

Zucker

Das böse Wort mit Z: Zucker! Denn tatsächlich ist Zucker nicht nur ungesund, sondern sorgt auch für ein schlechteres Hautbild und Falten. Viele Dermatologen raten daher dazu, den Zuckerkonsum zu minimieren oder ganz auf Alternativen zu raffinierten Zucker und Glukose zu setzen.

Schokolade

Ja, auch Schokolade ist bekanntlich nicht förderlich für unsere Gesundheit und schöne Haut. Dabei ist Schokolade aber nicht gleich Schokolade. Denn das Problem an der leckeren Süßigkeit sind Zusatzstoffe wie Zucker oder Milchpulver – sie sind ja, wie bereits beschrieben, wahres Gift für den Körper. Kakao an sich dagegen enthält entzündungshemmende Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, die unsere Haut jung und schön halten. Also beim nächsten Mal lieber zur Zartbitter statt zur Vollmilchschokolade greifen. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

 

 

Fett

Auch Fett ist nicht gleich Fett. Denn es gibt sogar gesunde Fette, die für eine schöne Haut notwendig sind. Ungesättigte Fettsäuren beispielsweise fördern die Aufnahme von Nährstoffen und sorgen für einen angeregten Stoffwechsel. Omega-3-Fettsäuren unterstützen zudem den Kollagenhaushalt der Haut. Sie stecken zum Beispiel in Avocado, Fisch, Nüssen und Eiern.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

 

Weitere Artikel zum Thema gibt es hier:

Eiweiß-Diät: So funktioniert abnehmen mit proteinhaltiger Ernährung

Stoffwechsel anregen: Diese Lebensmittel sind echte Kalorien-Burner und helfen beim Abnehmen