Lifestyle

Abnehmen: So lasst ihr mit eurem Spaziergang die Pfunde purzeln

Von Svenja am Donnerstag, 16. April 2020 um 15:01 Uhr

Abnehmen ohne im Fitnessstudio schwitzen zu müssen klingt für euch wie ein Traum? Wir verraten euch, wie ihr nur mit Spazierengehen, pünktlich zum Sommer, überschüssige Pfunde verlieren könnt.

Die Zeit vergeht wie im Flug: Plötzlich ist es schon Mitte April, draußen ist es warm, unsere kurzen Kleidchen ziehen langsam wieder in unseren Kleiderschrank ein und wir… Naja, so richtig in Shape sind wir irgendwie doch noch nicht. Auch wenn unsere Motivation wie jedes Jahr im Januar wirklich groß war, konnten wir uns irgendwie nicht zum Sport aufraffen. Jetzt, wo es immer wärmer wird und wir merken, dass der Sommer gar nicht mehr so weit weg ist, würden wir ja sogar tatsächlich zum Sport gehen, aber ausgerechnet jetzt haben die Fitnessstudios zu. Wir haben aber trotzdem eine gute Nachricht: Wenn ihr auch keine Lust auf Home Workouts habt, gibt es eine tolle Methode, trotzdem Abzunehmen, ohne hungern zu müssen. Die Lösung ist ganz einfach: Geht spazieren. Wie genau ihr damit abnehmt, verraten wir euch jetzt.

So verliert ihr mit Spazierengehen überschüssige Pfunde

Ohne Sport die Traumfigur zu erreichen ist gar nicht so unmöglich, wie wir vielleicht gedacht hätten: Wichtig, um abzunehmen ist es, dass ihr weniger Kalorien zu euch nehmt, als ihr verbraucht. Damit ihr nicht hungern oder auf das nächste Eis verzichten müsst, könnt ihr mit Bewegung euren Kalorienverbrauch erhöhen, sodass ihr eurem Bikinibody bald näher kommen werdet. Spazieren gehen eignet sich dafür perfekt. Ein kleiner Gang ist schnell in euren Alltag eingebaut, in der Mittagspause einen kleinen Spaziergang zu machen ist realistischer als ein Workout. Bereits nach 30 Minuten setzt die Fettverbrennung ein und die verbrannte Energie wird direkt aus den Fettreserven des Körpers gezogen – endlich geht es den unliebsamen Pölsterchen an den Kragen. Versucht am besten täglich einen Spaziergang à 45 Minuten in euren Tag einzubauen. Geht ihr zügig, könnt ihr nämlich bereits in dieser Zeit 10.000 Schritte sammeln. Und die wollen wir jeden Tag erreichen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Julia Wulf (@juleslw) am

10.000 Schritte sind die offizielle Empfehlung an Bewegung, die man täglich erreichen sollte. Macht ihr euren Spaziergang direkt nach dem Essen, fördert das Gehen sogar die Verdauung, da die Durchblutung angeregt wird. Die Kombination aus angeregter Verdauung und Bewegung, bei der die aufgenommenen Kalorien direkt wieder verbrannt werden können, lässt eure Pfunde im Nu purzeln. Versucht zudem, generell auch andere Aktivitäten in euren Alltag zu integrieren: Oft ist es nicht der eine große Spaziergang, der den Unterschied macht, sondern die kleinen Gänge, die sich im Laufe des Tages summieren. Kein Zeitpunkt eignet sich besser als jetzt, wo wir sowieso auf das Bahnfahren verzichten sollen und zudem das Wetter gut ist: Erledigt eure Wege einfach mal zu Fuß und ihr werdet schnell einen Unterschied merken. Durch das Gehen werden in den Beinen verschiedene Muskelgruppen aktiviert, was euch nach einiger Zeit schlanke und definierte Schenkel und Waden zaubert. Verzichtet ihr auf den Fahrstuhl und nehmt auch mal die Treppe, tut ihr auch noch etwas für euren Knackpo. Und nicht nur eurer Figur, sondern auch eurem Immunsystem tut ihr mit regelmäßigem Spazierengehen etwas Gutes, da es gestärkt wird und das können wir alle doch gerade gut gebrauchen.

Das könnte euch ebenfalls interessieren:

Essen: Diese Ernährungsmythen stimmen in Wahrheit nicht

Gesundheit: Diese Angewohnheiten während der Quarantäne sind schädlich