Lifestyle

Achselfett: So wirst du die unschönen Pralinentäschchen los

Von Judith am Montag, 5. November 2018 um 19:57 Uhr

Sie sehen nicht nur unschön aus, sie können auch ganz schön nervig sein: Pralinentäschchen. Wir zeigen dir, wie du die lästigen Fettpölsterchen unter den Achseln loswirst...

Wer kennt das nicht: Da steht man vor dem Spiegel im neuen teuren Designerkleid, dass nicht nur der eigenen Figur schmeichelt, sondern auch rundum einfach toll aussieht und dann entdeckt man sie...die fiesen Pölsterchen unter den Achseln. Die gequetschte Haut unterhalb der Schulter sieht nicht nur unschön aus, sie ist vor allem im Sommer, wenn wir am liebsten Bikini, Tops und ärmellose Kleider tragen, echt nervig. Doch es gibt eine gute Nachricht, denn die Stunden vor dem Spiegel, während derer wir uns über die Pralinentäschchen aufregen, müssen nicht sein. Schon mit ein paar Tricks kann das Achselfett nämlich verschwinden.

Schluss mit Achselfett! Das kannst du gegen Pralinentäschchen tun

Eines schon mal vorweg: Jede Frau hat Achselfett, egal ob dick oder dünn. Wie stark die Pölsterchen ausgeprägt sind, hängt vielmehr davon ab, wie dein Körper und vor allem deine Haut gebaut sind. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die du tun kannst, um die unschönen Pralinentäschchen zu minimieren. Welche das sind, zeigen wir dir hier...

1. Die richtige Ernährung

Die Achseln sind für den Körper, neben Po und Bauch, ein willkommenes Fettdepot und die falsche Ernährung kann zu vermehrten Fettablagerungen an der Achsel führen. Deshalb solltest du einen genauen Blick auf deine Ernährung nehmen: Kohlenhydrate aus Volkorngetreide, wie Haferflocken, Reis oder Roggen-Brot, sowie rote Früchte und Zitrusfrüchte sind eine gute Wahl. Doch vor allem proteinhaltige Lebensmittel wie Eier, Linsen, Hühnchenfleisch oder Magerquark helfen beim Fettabbau, da sie durch das enthaltene Eiweiß das Sättigungsgefühl verbessern.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Chloe Munro (@the_smallseed_) am

 

2. Der richtige BH

Doch nicht nur die Ernährung kann helfen, die lästigen Pölsterchen verschwinden zu lassen. Manchmal reicht es schon den richtigen BH zu tragen. Denn ist dieser zu klein, trägt er auf, weil die Brust aus dem Körbchen herausgedrückt wird. Auch die Position der Träger und die Form dem BHs sollten zu deinem Körper passen. Übrigens: Wie du den richtigen BH für deine Größe findest, zeigen wir dir hier!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von elsa hosk (@hoskelsa) am

3. Das richtige Workout

Wenn weder deine Ernährung, noch der falsche BH für das Achselfett verantwortlich sind, dann hilft nur noch eins: Sport. Und zwar gezielte Übungen, die deinen Bizeps und Trizeps stärken. Sind diese zu schwach, sorgt das nämlich dafür, dass der Beriech um deine Achseln erschlafft. Klassische Liegestütz zum Beispiel, können schon helfen. Vor allem aber in Kombination mit Trizep Dips stärkst du am besten die Muskeln, die Pralinentäschchen verschwinden lassen. Dafür einfach mit dem Rücken vor eine Bank-, Tisch- oder Stuhlkante stellen, mit den Händen nach hinten abstützen und den Körper durch das Beugen der Arme rauf und runter bewegen. 

 

 

Noch mehr zum Thema Fitness, Fashion und Co. findest du hier:

Vor und nach dem Training essen: Darauf solltest du achten

SO trainierst du wie ein Victoria's Secret Engel!

Schmale Hüften: Diese 5 Kleidungsstücke kaschieren euer Hüftgold

Themen