Lifestyle

Stoffwechsel ankurbeln: Mit der Fast Metabolism Diät schmelzen in 28 Tagen zehn Kilo

Von Jenny am Mittwoch, 18. September 2019 um 11:22 Uhr

Ein schneller Stoffwechsel ist der Schlüssel zum schnellen Abnehmen und einer Traumfigur. Mit der Fast Metabolism Diät läuft dieser im Nu auf Hochtouren und ihr könnt in rund einem Monat zehn Kilo verlieren. Was ihr dafür tun müsst, verraten wir jetzt.

Wer seine Traumfigur erreichen will, dem wird dieses Vorhaben um einiges vereinfacht, wenn er einen schnellen Stoffwechsel hat. Denn läuft dieser auf Hochtouren, dürfen wir uns auch über eine Fettverbrennung freuen, die sämtliche Depots in unserem Körper zum Schmelzen bringt und dafür sorgt, dass Fette sich nicht ablagern. Da nicht jeder von Haus aus mit diesem Mechanismus in Turbogeschwindigkeit gesegnet ist, nehmen wir immer wieder Methoden unter die Lupe, die mit der richtigen Ernährung und einigen Tricks genau dieses Ziel erfüllen. Dabei sind wir auf eine Diät gestoßen, bei der sich Erfolge in Rekordzeit einstellen sollen: Nur rund 28 Tage soll es mit der Fast Metabolism Diät dauern bis wir zehn Kilo verlieren, unser Stoffwechsel neu programmiert ist und unsere Wunschfigur in greifbare Nähe rückt. Was die Abnehm-Methode beinhaltet, haben wir für euch ausführlich recherchiert und verraten wir euch jetzt.

Mit der Fast Metabolism Diät im Nu den Stoffwechsel beschleunigen

Wir müssen direkt zu Beginn zugeben, die Fast Metabolsim Diät ist nichts für schwache Nerven und benötigt Durchhaltevermögen. Allerdings wissen wir auch, dass nur mit einer effektiven Abnehm-Methode wirkliche Erfolge erzielt werden können – also ran an den Speck!

Das Prinzip zum Abnehmen, das auf den Erkenntnissen der Wissenschaftlerin und Ernährungsberaterin Haylie Pomroy beruht, gliedert sich in drei Phasen. Diese durchlaufen wir innerhalb einer Woche, wobei das ganze Konzept für unsere Traumfigur sich über vier Wochen erstreckt. In den ersten zwei Tagen jeder Woche bilden Kohlenhydrate den Hauptanteil unserer Speisen. Während auf Produkte aus Weizenmehl verzichtet wird, halten wir uns an Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte und ergänzen diese mit zuckerhaltigem Obst wie Banane, Mango oder Ananas. Was hingegen gänzlich auf unserem Speiseplan fehlt, sind Fette – auch in gesunder Form. Proteine können hingegen in Maßen verzehrt werden. Da eine effektive Diät mit Sport ergänzt werden sollte, dient in den ersten zwei Tagen ein Cardiotraining als das perfekte Training. 🏃🏼‍♀️

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

Weitere zwei Tage folgen mit der nächste Phasen, in der ihr eine andere Ernährung befolgen solltet. Diesmal sind es die Kohlenhydrate, auf die verzichtet werden soll und nur wenige gesunde Fette dürft ihr zu euch nehmen. Eine große Menge Proteine lässt hingegen unsere überschüssigen Kilos schmelzen. Fisch, mageres Fleisch, Tofu und Gemüse bilden jetzt unsere Ernährungsgrundlage. Diese wird mit einem schweißtreibenden Krafttraining komplettiert, welches entweder am dritten oder vierten Tag der Woche erfolgen sollte.

Habt ihr die ersten Bemühungen überstanden, steht ihr bereits vor der letzten und dritten Phase der Fast Metabolism Diät. Die gesunden Fette, auf die wir bislang verzichten mussten, ergeben nun das Hauptsegment unseres Ernährungsplans, weshalb ihr beispielsweise Nüsse und Avocados zu euch nehmen dürft, die jetzt als wahrer Booster für den Stoffwechsel funktionieren. Die Menge der Kohlenhydrate bleibt hingegen niedrig und auch die, der Proteine wird heruntergeschraubt. Unterstützen und vervollständigen könnt ihr die letze Phase mit etwas Yoga oder Strechting. Wichtig ist, laut der Wissenschaftlerin Pomroy, nun keine zu anstrengenden Sporteinheiten zu treiben. 🙏🏼

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Izabel Goulart (@izabelgoulart) am

Darauf solltet ihr auch nach der Fast Metabolism Diät achten

Haltet ihr euch strikt an den Diätplan der Expertin, könnt ihr nach wenigen Wochen bereits den Pfunden beim Schwinden zuschauen. Außerdem können Synergieeffekte für eine gesündere Ernährung sorgen, sodass das Wunschgewicht möglichst lange anhält. Jedoch solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr nach den 28 Tagen nicht sofort wieder zu Fertigprodukten, Fast Food und Softdrinks greift, da diese fiese Jojo-Effekt euch sonst übel mitspielen könnte. Wollt ihr noch mehr über das Ernährungsprinzip der amerikanischen Expertin erfahren, solltet ihr euch den Ratgeber namens "Fast Metabolism Diät: Viel essen, noch mehr abnehmen"  von Haylie Pomroy für ca. 20 Euro zulegen. 😉

Hier findet ihr weitere Diät-Tipps: 

Stoffwechsel anregen: Mit diesen Tricks läuft die Fettverbrennung auf Hochtouren

Langsamer Stoffwechsel: So schaffst du es trotzdem, Bauchfett zu verlieren

Themen