Lifestyle

Abnehmen: Mit der 22-Tage-Diät purzeln die Pfunde 

Von Anne-Kristin.Baum am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 11:48 Uhr

Viele Diäten versprechen uns Abnehm-Erfolge durch kurzfristige Ernährungsumstellungen. Mit der 22-Tage-Diät haben wir eine Formel gefunden, die unsere Gewohnheiten ändern und uns so langfristig Abnehmen lassen soll. 

Wie wir uns ernähren und vor allem wann wir etwas zu uns nehmen, hängt ganz stark von gewissen Gewohnheiten ab, die wir uns im Laufe der Zeit angeeignet haben. Diese Gewohnheiten können aber geändert oder aufgehoben und durch neue ersetzt werden. Genau da setzt die 22-Tage-Diät an. Die von Trainer und Ernährungsratgeber Marco Borges entwickelte Abnehm-Formel soll bewirken, dass man sich nach 22 Tagen nicht nur fitter und voller Energie fühlt, sondern auch die gesündere Lebensweise verinnerlicht hat und sie auf Dauer beibehalten kann. Die 22-Tage-Diät, auf die Celebrities wie Beyoncé schwören, basiert auf rein pflanzlichen Lebensmitteln und dem Verzicht von Zucker, Alkohol und Kaffee. Wem es schwerfällt die Diät durchzuhalten, hat in den USA sogar die Möglichkeit sich die jeweiligen Rezepte und Lebensmittel nach Hause liefern zu lassen.

Abnehmen: So funktioniert die 22-Tage-Diät

Für sichtbare Abnehm-Erfolge sollte die Diät 22 Tage absolut strikt befolgt werden. Erst nach dieser Zeit und absoluter Einhaltung, kann der Körper seine alten Gewohnheitsmuster ablegen und fällt nicht wieder in seine alte Routine zurück. Der Ernährungsexperte empfiehlt drei geregelte Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen und ganz auf Snacks zu verzichten. Frühstück und Mittagessen sollten dabei aus 80 Prozent guten Kohlenydraten, zehn Prozent Fett und 10 Prozent Proteinen bestehen. Am Abend sollte man dann auf kohlenhydratarme und eiweißreiche Kost umsteigen und etwa zwei Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr zu sich nehmen. Während der 22-Tage-Diät dürfen keinerlei verarbeitete Produkte verspeist werden. Marco Borges zufolge sei es für den Körper einfacher frische und natürliche Lebensmittel aufzunehmen. Ein großes Glas Zitronen-Wasser nach dem Aufstehen soll Wunder bewirken. Über den Tag verteilt nimmt man am besten Wasser und ungesüßten Tee zu sich. Wie bei allen anderen Diäten stellen sich auch bei der 22-Tage-Diät ohne Sport keine Erfolge ein. Deshalb empfiehlt der Ernährungsexperte 30 Minuten Workout mit Ausdauer- und Kraftübungen täglich. 🏋🏼‍♀️

Darauf solltet ihr bei der 22-Tage-Diät unbedingt achten

Die 22-Tage-Diät bringt jedoch auch gewisse Risiken mit sich. Dadurch, dass wir ganze Nahrungsgruppen von unserem Speiseplan streichen, kann der Körper Mangelerscheinungen entwickeln. Man sollte sein Vorhaben also vorher besser mit einem Arzt oder auch Ernährungsberater besprechen, um mögliche Risiken abzuklären und ihnen vorzubeugen. Die Diät sollte auf keinen Fall in Hungerphasen führen oder Gewichtsschwankungen zur Folge haben. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass die gesunde Ernährung aus unverarbeiteten Lebensmitteln in Verbindung mit den regelmäßigen Workout-Sessions einen positiven Effekt haben und die 22-Tage-Diät somit erfolgversprechend ist. 😍

Hier findet ihr weitere News, die ihr nicht verpassen solltet: 

Studie beweist: So extrem wirkt sich das richtige Frühstück auf unsere Figur aus

Abnehmen: Mit diesem Trick sparst du täglich Kalorien ein, ohne es zu merken – laut Studie

Themen