Lifestyle

Abnehmen: Mit der Eier-Diät schmelzen die überschüssigen Pfunde im Nu

Von Jenny am Freitag, 20. September 2019 um 15:42 Uhr

Mit der Eier-Diät sollen die Pfunde im Nu schmelzen und sogar ganze 10 Kilo in nur zwei Wochen schwinden. Wir haben die Wunder-Diät unter die Lupe genommen und verraten euch alles über das Abnehmprinzip.

Auch wenn der Sommer zu Ende ist, kurze Röcke und Kleider und hautenge Teile, die jedes Gramm zu viel erkennen lassen, deutlich weniger in unsere Looks eingebunden werden, wollen wir uns rundum in unserem Körper wohlfühlen. Dabei kommen wir nicht umher, uns zu Diäten zu überwinden, die den überschüssigen Kilos an den Kragen gehen. Nachdem wir bereits die Eigenschaften von Eiern, die sich im Positiven auf unseren Körper entfalten, sollten wir sie jeden Tag essen, mithilfe einer Studie aufgelistet haben, liegt es auf der Hand, dass eine Diät, welche dieses Lebensmittel in den Mittelpunkt stellt, uns besonders effektiv bei unserem Weg zur Traumfigur unterstützen könnte. Also haben wir genauer recherchiert und sind auf eine Ernährungsweise gestoßen, die verspricht, dass wir rund 10 Kilo in nur zwei Wochen abnehmen können: die Eier-Diät. Wie das Ganze funktioniert und was ihr beachten solltet, erfahrt ihr jetzt.

Mit der Eier-Diät 10 Kilo in zwei Wochen abnehmen

Wie der Name der eiweißhaltigem Abnehmmethode bereits vermuten lässt, stehen bei dieser hauptsächlich Eier auf unserem Speiseplan. Ganze 28 Stück sollen wöchentlich verzehrt werden. Die hohe Zufuhr an Eiweiß, wird gleichzeitig getreu des Low-Carb-Prinzip mit einer geringen Menge von Kohlenhydraten (wie Kartoffeln, Brot oder Nudeln) gekoppelt – ein echter Booster für unsere Fettverbrennung. Wichtige Energielieferanten fehlen nämlich so unserem Körper, sodass dieser nicht aus ihnen zehren kann, sondern auf körpereigene Fettdepots ausweicht. Zudem regen Proteine unseren Stoffwechsel an, dessen Leistungsfähigkeit sich ebenfalls darauf auswirkt, ob und wie schnell wir abnehmen. Gleichzeitig unterstützen proteinhaltige Lebensmittel wie Eier unseren Muskelaufbau, und das wir mit mehr Muskelmasse schneller Fettpölsterchen schmelzen lassen können, brauchen wir nicht weiter auszuführen, oder?! 😉

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Amber Wilson (@fortheloveofthesouth) am

Einen weiteren Pluspunkt bringt die Diät mit Eiern zudem mit sich: Diese halten uns langfristig satt, da sie unseren Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr nicht rasant in die Höhe schießen lassen, sondern ihn sogar regulieren und sind dabei noch voller wertvoller Stoffe wie Vitamin C, Zink, Kalium, Selen und Kalzium.

So funktioniert die Eier-Diät im Alltag

Während auf Kohlenhydrate weitestgehend verzichtet werden soll, gilt es im Allgemeinen während der Eier-Diät auf eine ausgewogene Kost zu setzen. Fleisch, Fisch, Gemüse und frisches Obst ergänzen das Hauptnahrungsmittel unserer Diät außerdem perfekt. Der Konsum von süßen Sünden, Kaffee und Alkohol sollten hingegen heruntergeschraubt werden. Morgens kann mit einem köstlichen Rührei oder der gekochten Variante in den Tag gestartet werden. Mittags kann dieses mit einem Salat und frischem Gemüse ergänzt werden, während Abends eine Extraportion Proteine in Form von Fleisch, Fisch oder Tofu, das perfekte figurformende Zusammenspiel ergeben.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pamela Reif (@pamgoesnuts) am

Wer die Mono-Diät mit Eiern ausprobieren will, sollte dies nicht länger als zwei Wochen machen. Denn durch die einseitige Ernährung würden dem Körper langfristig wichtige Nährstoffe fehlen. Außerdem sollte nach der zweiwöchigen Kur nicht direkt zu altem, möglicherweise ungesundem Essverhalten zurückgekehrt werden, wenn die Wunschfigur langfristig beibehalten werden soll. Welche vielfältigen Gerichte mit Eiern möglich sind, könnt ihr übrigens mit dem Buch "Ei à la carte" von Luc Hoornaert für ca. 34 Euro herausfinden. 🙏🏼

Hier findet ihr weitere hilfreiche Enährungstipps:

Dieses Gen ist daran Schuld, dass keine Diät funktioniert

Mit der Porridge-Diät schmelzen 2 Kilo in einer Woche

Themen