Lifestyle

Abnehmen mit Mandeln: So effektiv helfen die Nüsse wirklich gegen Bauchfett – laut Studie

Von Linnea am Montag, 31. August 2020 um 12:23 Uhr

Eine Studie hat nun herausgefunden, dass der regelmäßige Verzehr von Mandeln das Bauchfett zum Schmelzen bringt und wir verraten euch, wieso das so ist…

Auch wenn der Sommer schon bald in einen Herbst übergehen wird, der es uns mit seinen absinkenden Temperaturen ermöglicht, auf Fashion-Teile zu setzen, die die eine oder andere Problemzone gekonnt kaschierten, möchten wir trotzdem weiterhin an unserer Traumfigur arbeiten. Dafür wollen wir aber keinesfalls Crash-Diäten oder strengen Verzicht in Kauf nehmen, die letztendlich einen Jojo-Effekt sowie gemeine Heißhungerattacken mit sich bringen. Deshalb haben wir uns nach einem perfekten Snack umgeschaut, der köstlich ist, uns langfristig sättigt und zugleich unserem Bauchfett den Kampf ansagt, sodass der Erfolg beim Abnehmen garantiert ist, und sind bei unseren Recherchen auf eine Studie gestoßen, die diesen ausgemacht hat: Die Rede ist von Mandeln. Wieso die Nüsse eine echte Wunderwaffe gegen überschüssige Kilos sind, und wie viel Gramm ihr täglich davon essen solltet, um die Pfunde zum Schmelzen zu bringen, verraten wir euch nun…

Diese Getränke können ebenfalls beim Abnehmen helfen:

Studie verrät: So lassen Mandeln das Bauchfett schmelzen

Zwischen unseren drei tagtäglichen Mahlzeiten überkommt uns häufig der Appetit nach einer Kleinigkeit, die sich allerdings schnell mal auf der Waage bemerkbar machen kann. Aus diesem Grund haben wir uns nach einer gesunden Alternative umgeschaut und sind auf eine Wissenschaft des Journal of the American Heart gestoßen, die Mandeln als die perfekte Speise für Zwischendurch auserkoren hat, um abzunehmen. Wer tagtäglich 42 Gramm, etwa eine Handvoll, der Köstlichkeit verzehrt, kann nachweislich sein Bauchfett reduzieren. Das belegten die Forscher in ihrer zwölfwöchigen Studie, in der sie 52 Teilnehmer in zwei Gruppen unterteilten und ihren Speiseplan lediglich bei der Zwischenmahlzeit unterschieden. Während die einen Probanden die Nüsse als Snack essen sollten, landete bei den anderen ein Bananenmuffin mit derselben Kalorienanzahl auf dem Teller. Das Ergebnis? Die Gruppe, die die Mandeln aß, hatte am Ende deutlich weniger Bauchfett vorzuweisen.

Mandeln-Nuesse

©iStock

Doch wie genau lassen Mandeln, die einen hohen Anteil an Kalorien – 30 Gramm enthalten immerhin 170 Stück – aufweisen, eigentlich das Bauchfett schmelzen? Sie enthalten nicht nur jede Menge Eiweiße und Ballaststoffe, die bekanntlich länger verdaut werden und uns somit lamgfristig sättigen, was wiederum Heißhungerattacken vorbeugt, sie stecken auch noch voller Mineralsstoffe à la Kalzium und Magnesium sowie den Vitaminen E und B – gerade Letzteres regt den Fettstoffwechsel an. Zudem regulieren die ungesättigten, gesunden Fettsäuren die Blutfettwerte und können so unser Herz und unsere Gefäße schützen. Kurz gesagt: Sie sind die perfekten Schlankmacher für Zwischendurch. Wer es kaum abwarten kann, sich die leckeren Nüsse zuzulegen, kann sie sich ganz bequem von Happy Belly in einer 7 x 200Gramm-Packung für ca. 20 Euro über Amazon nach Hause bestellen.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Themen
Mandeln