Frühstücks-Smoothie mit Haferflocken: Dieser Drink kurbelt morgens die Fettverbrennung an

Frühstücks-Smoothie mit Haferflocken: Dieser Drink kurbelt morgens die Fettverbrennung an

Ihr wollt die Zahl auf der Waage zum Schrumpfen bringen? Dann könnte dieser Frühstücks-Smoothie mit Haferflocken genau das Richtige sein, denn der Drink bringt schon morgens die Fettverbrennung auf Hochtouren.

Mit dem Frühstück legen wir den Grundstein für einen erfolgreichen Tag: Ohne irgendetwas im Magen oder nur mit einem labbrigen Brötchen vom Bäcker wird das nichts, schließlich fehlt uns die nötige Energie, um Vollgas zu geben. Zudem wird es so auch nichts mit dem Kampf gegen unerwünschte Pfunde an Bauch, Hüfte und Po, denn ohne eine ausgewogene erste Mahlzeit, können Verdauung, Stoffwechsel und Fettverbrennung nicht optimal funktionieren. Doch wie sieht ein solches perfektes Frühstück aus? Ganz klar: Es sollte zahlreiche Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sowie hochwertige Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Proteine aufweisen. Ziemlich viel auf einmal für eine einzelne Speise.... Allerdings nicht bei einem speziellen Frühstücks-Smoothie mit Haferflocken, der morgens im Nu die Fettverbrennung ankurbelt und somit die Kilos kinderlicht zum Schmelzen bringt.

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Dieser Smoothie mit Haferflocken aktiviert die Fettverbrennung

Dass Haferflocken ein ideales Frühstück sind, um ein paar Pfunde abzunehmen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch oftmals bereiten wir das Getreide als schnelles Müsli oder Porridge zu, was auf Dauer ein wenig eintönig sein kann. Ein Frühstücks-Smoothie mit Oats ist dabei eine ideale Alternative. Denn kombiniert ihr die Flocken mit etwas proteinreichem Skyr oder Magerquark sowie frischen Früchten – insbesondere zuckerarme Varianten wie rote Beeren, Aprikosen, Zitrusfrüchte, Pfirsich oder Zwetschgen – und mixt diese mithilfe eines Smoothie Makers, wie dem Modell von Enfmay (ca. 30 Euro), zusammen, entsteht ein fruchtiger Drink, mit dem ihr ideal in den Tag starten könnt. Das Getränk liegt nämlich nicht schwer im Magen, sodass es direkt müde macht, und aufgrund der langkettigen Carbs in den Haferflocken, die nur sehr langsam verdaut werden, hält das Frühstück auch besonders lange satt, sodass ihr über den Tag verteilt weniger Kalorien esst. Zudem gerät der Blutzucker nach dem Verzehr nicht aus dem Gleichgewicht, was die Entstehung von fiesen Heißhungerattacken vorbeugt. Wichtige Faktoren, die einem aktiven Fettstoffwechsel in die Karten spielen und somit das Purzeln der Kilos erleichtern. 


©Unsplash/Nutriciously

Diese Lifestyle-Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...