Lifestyle

Diät: 220 Gramm Joghurt zum Frühstück helfen beim Abnehmen

Von Julika am Samstag, 26. September 2020 um 14:00 Uhr

Du willst mit einer Diät beginnen oder bist schon fleißig beim Abnehmen? Dann solltest du auf jeden Fall – falls du es nicht ohnehin schon getan hast – Joghurt mit auf den Speiseplan setzen. Warum du genau 220 Gramm du pro Tag von der Frühstücksspeise vernaschen solltets, um effektiv abzunehmen, verraten wir jetzt …

Du willst schnell und effektiv abnehmen? Dann sind süße Müslis, Nutella und Fruchtsäfte zum Frühstück zumindest für eine gewisse Zeit verboten. Dennoch muss das nicht heißen, dass du dich nun ausschließlich von Protein-Omelettes mit extra Eiklar und Gurken-Drinks ernähren musst. Für eine figurbewusste und leichte Ernährung dürfen nämlich auch altbekannte – und von unserer Seite auch heiß geliebte – Frühstücksklassiker auf dem Speiseplan verweilen. Ein Lebensmittel, das dir den Weg zum Wunschgewicht super einfach ebnet ist nämlich Joghurt. Das Power-Food hilft uns dabei gesund zu bleiben und überschüssiges Körperfett im Nu loszuwerden. Ja, wer hätte das gedacht: Unsere morgendliche Portion Joghurt ist viel diätfreundlicher als wir dachten. Einzige Voraussetzung dabei ist, dass es sich dabei um Naturjoghurt und nicht etwa um die Kandidaten Vanille oder noch gefährlicher Frucht handelt. Weiteres Kriterium ist die richtige Menge, denn für diese gibt es eine ganz ausgeklügelte Zahl. Wie viel Gramm das sind? Wir verraten es jetzt!

Hier findest du weitere Diät-News:

Was ist die perfekte Menge Joghurt zum Frühstück, um abzunehmen?

Im Rahmen einer Diät ist unsere liebste Frühstücksspeise ein wahrer Alleskönner. Sie ist vollgepackt mit Eiweiß und sorgt so dafür, dass wir beim Abnehmen vorrangig Fett und keine Muskelmasse verlieren. Wählst du darüber hinaus griechischen Joghurt hat dein Frühstück sogar kaum Kohlenhydrate und eine ganze Bandbreite an Probiotika, die die Darmtätigkeit und Fettverbrennung ankurbeln. Die perfekte Portionsgröße dafür: 220 Gramm pro Tag. Diese decken nicht nur 60 Prozent des täglichen Vitaminbedarfs einer erwachsenen Frau bereits zum Frühstück, sondern enthalten je nach Sorte (0,1 % Fett, 0,4 % Fett etc.) gerade einmal zwischen 70 und 130 Kalorien! Damit liefert diese Menge die perfekte Balance zwischen Sättigung, trotz kaum nennenswerter Energiemenge, und voller Vitamin-Power. Gastroenterelogen der berühmten Mayo Clinic in den USA fanden in einer Studie sogar heraus, das ab 220 Gramm täglich, der Körper mit der idealen Menge an gutartigen Bakterien versorgt ist. Die gemessene Zahl der Phascolarctos-Bakterien im Darm unterstützte die Gewichtsreduktion der Probanden und zeichnete einen sanften Abnehmeffekt ab. Das in der Leckerei enthaltene Kalzium, Vitamin B5 und B12 sorgen übrigens zusätzlich für einen angeregten Stoffwechsel und drosseln die Insulin-Ausschüttung. Heißhunger-Attacken haben da keine Chance!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Nora Novak (@nono_licious) am

Um das Lebensmittel in wirkungsvoll in deine Ernährung aufzunehmen, gibt es so einige Möglichkeiten. Am sinnigsten ist es natürlich dieses pur zu verzehren. Das spart zusätzliche Kalorien und ermöglicht dem Körper alle wertvollen Inhaltsstoffe optimal aufzunehmen. Wem das jedoch zu eintönig ist, kann alternativ zu Beeren als Topping greifen. Die haben ebenfalls wenige Kalorien und sind fruchtzuckerarm. So springt der Insulinspiegel nicht unerwartet in die Höhe und zerschießt die Benefits des Joghurts. Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren – sie alle sind super gesund. Also ab mit den Berries in den Joghurt und fertig ist das perfekte Frühstück zum Abnhemen. Damit es noch länger satt macht, kannst du noch eine Handvoll Sonnenblumenkerne (diese kannst du gleich im 5-Kilo Vorteilspack bei Amazon für ca. 22 Euro kaufen) untermischen. Diese haben weniger Fett als Nüsse und senken zusätzlich den Insulinspiegel.