Lifestyle

Falten bekämpfen: Diese Lebensmittel machen dich jünger

Von Linnea am Mittwoch, 19. September 2018 um 14:34 Uhr

Die Falten wegessen? Das geht wirklich! Wir verraten euch, welche Lebensmittel die ersten Anzeichen der Hautalterung bekämpfen und vorbeugen...

"Die Haut ist der Spiegel zur Seele" – wie oft wir uns diesen Spruch von unserer Mutter, Oma, Tante und Co. schon anhören durften, können wir kaum noch mitzählen. Doch leider ist bei diesem, wie bei allen klugen Ratschlägen, mindestens ein Körnchen Wahrheit enthalten, das nicht nur auf Unreinheiten, sondern auch erste Fältchen zutrifft. Denn natürlich können teure Crèmes und Seren viel von Außen bewirken, innerlich kommt es allerdings auf etwas ganz anderes an: das richtige Food! Mit welchen Lebensmitteln ihr eurer Haut viel Gutes tut und was sie im Kampf gegen feine Linien erreichen können, haben wir für euch ausgemacht…

Kokonuss

Kokosnüsse

©iStock

Bei dem Anblick, dem Geruch und dem Geschmack von frischen Kokosnüssen bekommen wir nicht nur direkt Urlaubsgefühle, es lohnt sich auch für unsere Haut, regelmäßig möglichst viel von dem köstlichen Snack zu verzehren. Die Palmenfrucht ist nämlich reich an Kinetin, welches ein wahrer Anti-Aging-Booster ist, das wirksam die Bildung von Falten verlangsamt und sogar bestehende Linien mindern kann. Pssst: Gerade das Kokoswasser ist besonders wertvoll, welches unserem Gesicht zusätzlich viel Feuchtigkeit spendet und freie Radikale bekämpft.

Astaxanthin

Wildlachs

©iStock

Von diesem Begriff habt ihr noch nie gehört? Kein Problem, wir klären euch nur allzu gerne auf, denn Astaxanthin solltet ihr euch definitiv in euren Wortschatz einprägen. Hinter dem Wort versteckt sich ein roter Farbstoff, der durch die Stressreaktion von Algen produziert wird und besonders in Fisch, wie Wildlachs, und Meeresfrüchten, à la Garnelen, vorkommt, die diese auf ihrem Speiseplan stehen haben. Und man könnte ihn auch als Superfood bezeichnen, denn er ist ein starker Entzündungshemmer, ein besserer Radikalfänger als die Vitamine C und E und Beta-Karotin und soll uns weitaus mehr vor den gefährlichen UV-Strahlen schützen als Sonnencreme.

Tomaten

Tomaten

©iStock

Was gibt es Köstlicheres als eine saftig rote Tomate? Richtig, nichts! Und das wirklich Beste ist, dass wir unserer Haut mit dem Sommergemüse auch noch viel Gutes tun. Die Leckerei enthält nämlich, neben viel Vitamin A, auch Lycopin, welches einen natürlichen Anti-Aging-Effekt hat und somit Falten von Innen heraus entgegenwirkt. Außerdem legen beide Inhaltsstoffe sich wie schützende Filter auf unser Gesicht und verringern die Anfälligkeit von Sonnenbrand.

Sanddorn

Sanddorn

©iStock

Klein, aber oho! Die leuchtenden Beeren wirken nicht nur gegen Akne wahre Wunder und sagen, dank ihrer rückfettenden Wirkung, trockenen Stellen den Kampf an – sie besitzen auch einen hohen Vitamin C-Gehalt (der sogar den von Zitronen und Orangen in den Schatten stellt), der in der heißen Jahreszeit alle Hautschäden mindert, die durch zu intensives Sonnen entstanden sind und wandern deshalb ab sofort regelmäßig in unseren Einkaufskorb!

Walnüsse

Walnüsse

©iStock

Auch Walnüsse zählen zu den geheimen Tipps, wenn es um eine schöne Haut geht! Die Schalenfrüchte beugen mit ihren enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E, Proteinen und Alpha-Linolensäuren Falten vor und versorgen unsere Zellen außerdem mit viel Feuchtigkeit, was uns wiederum einen echten Strahle-Teint verleiht. Zusätzlicher Pluspunkt: Ein weiterer Inhaltsstoff der Walnüsse ist das Schlafhormon Melatonin, welches uns einen echten Schönheitsschlaf garantiert, der sich ebenso positiv auf die Hautalterung auswirkt.

Dunkle Beeren

©iStock

Blaubeeren, Holunderbeeren und Co. gehören im Sommer ohnehin zu unseren liebsten Nahrungsmitteln – wie gut, dass sie uns nicht nur gut schmecken und super vielseitig in unerem Speiseplan einsetzbar sind, sie helfen auch noch unserer Gesundheit und stärken unsere Haut. Je dunkler die Beeren sind, desto größer ist die Wirkung! Egal ob als Snack oder als Saft, wenn wir die dunklen Beeren zu uns nehmen, schützen sie uns vor freien Radikalen – wie etwa Umwelteinflüssen – versorgen uns mit dem Tagesbedarf an Vitamin C, fördern unsere Verdauung und verbessern die Elastizität unserer Haut – also nur her damit!

Grünzeug

©iStock

Ob zum Mittagessen bei Oma, im Smoothie in der hippen Juice-Bar oder zum schicken Dinner mit den Freunden, grünes Gemüse ist längst eines unserer Lieblingsnahrungsmittel, ohne die wir nicht mehr können. Da freut es uns umso mehr zu hören, dass wir durch das grüne Gemüse nicht nur viel Vitamin B aufnehmen, sondern dass dieses dann kleine Entzündungen lindert und uns somit einen frischen Teint und gesunde Haut beschert. Die Sorten, die uns am meisten bringen sind übrigens, wer hätte es anders erwartet, Spinat und Brokkoli – Pssst: auch grüner Tee hat diese Wirkung!

Walnussöl und Rapsöl

©iStock

Auch Fette und Kohlenhydrate gehören zu einer gesunden Ernährung dazu, weshalb ihr beim Kochen nicht auf Öl verzichten solltet. Dieses enthält wichtige Omega-3 Fettsäure, auf die unser Körper angewiesen ist und die für eine straffe und geschmeidige Haut sorgen. Natürlich gilt hier: Alles nur in Maßen! Zum Lunch könnt ihr beispielsweise das Öl einfach als Dressing zu eurem Salat verwenden. 

Joghurt und Buttermilch

©iStock

Proteine beziehunsgweise Eiweiße halten nicht nur die Haultalterung auf, sondern helfen auch Schäden zu reparieren. Am besten setzen wir auf Sauermilchprodukte wie Joghurt, Molke und Buttermilch, die wenig Kalorien besitzen, aber viele der wichtigen Proteine liefern.

Finger weg!

©iStock

Veganer haben es wohl schon lange geahnt – Fleisch und andere tierische Produkte beschleunigen nämlich eher noch die Faltenbildung. Wenn wir diese Produkte konsumieren, nehmen wir nicht nur Eisen und Co. auf, sondern auch Arachidsäuren, die eher entzündungsfördernd wirken und somit unserer Haut nur schaden. Also, greift lieber öfters zu Gemüse, Nüssen und Fisch, eure Haut wird es euch danken!  

Diese Lifestyle-News dürften euch ebenfalls interessieren:

Winkearme wegtrainieren: So straffst du deine Arme

H&M Home: Mit diesen 10 Items wirkt deine Wohnung teurer als sie ist

Reiterhosen wegtrainieren: SO verliert ihr den Speck an Po und Oberschenkel