Lifestyle

Frühstück: Diese Mahlzeit schützt euch vor Heißhungerattacken

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 6. März 2020 um 11:59 Uhr

Zu einem perfekten Start in den Tag gehört auf jeden Fall ein ausgewogenes Frühstück. Es liefert nämlich nicht nur wichtige Nährstoffe und Energie, ein ganz bestimmtes Gericht kann euch auch effektiv vor Heißhungerattacken bewahren...

Um optimal in den Tag starten zu können, darf ein ausgewogenes Frühstück auf keinem Speiseplan fehlen. Mit der ersten Mahlzeit des Tages könnt ihr euren Körper nicht nur wichtige Vitamine und Mineralstoffe liefern, dank denen ihr mit ausreichend Energie versorgt seid, diese Speise hilft euch auch effektiv beim Abnehmen. Genauer gesagt kann ein mit Köpfchen ausgewähltes Gericht vor fiesen Heißhungerattacken schützen. Wer kennt es nämlich nicht: Man sitzt vor dem PC im Büro und auf einmal verspürt man dieses unbändige Verlangen nach etwas Süßem oder Fettigem. Natürlich kann diesem kaum jemand widerstehen und so schrumpfen die Vorräte an Schoko- und Müsliriegeln in der Schreibtischschublade von Tag zu Tag. Dass sich da auf kurz oder lang überschüssige Pfündchen an Bauch, Hüfte und Po ablagern, dürfte kein Wunder sein. Nun zurück zum Frühstück, denn eine ganz bestimmte Speise kann dieses Verlangen nach unnötigen Kalorien im Keim ersticken.  💪🏻

Dieses Frühstück hält Heißhungerattacken fern

Wer jetzt auf ein leckeres Brötchen mit einem Schokoladenaufstrich oder Marmelade oder auf süße Pancakes mit frischen Früchten hofft, den müssen wir leider enttäuschen. Diese Speisen würden nämlich das genaue Gegenteil bewirken. Sowohl Brötchen als auch Pancakes enthalten Unmengen an einfachen Kohlenhydraten und Zucker, die zum einen nicht lange sättigen und zum anderen den Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht bringen. Besonders Letzteres ist allerdings ein wichtiger Faktor, wenn es um Heißhungerattacken geht. Steigt der Blutzucker nämlich rapide an (was bei sehr süßen Speisen der Fall ist), fällt er nach kurzer Zeit auch wieder rapide ab. Dieses Tief sorgt schließlich dafür, dass ihr euch schlapp fühlt und der Körper nach neuer, schnell verwertbarer Energie in Form von süßen und fettigen Lebensmitteln giert.


©Photo by Brooke Lark on Unsplash

Doch mit welchem Frühstück kann man dann die plötzlichen Gelüste auf kulinarische Sünden dann stoppen? Natürlich mit Haferflocken. Dass das Getreide ein wahres Wundermittel im Kampf gegen überschüssige Kilos ist und dass es auch sonst vielerlei positive Auswirkungen auf den Körper hat, dürfte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Die Flocken sind nämlich nicht nur reich an Vitamin B1, B2 und B6, Biotin, Eisen, Folsäure und Kalzium, sie versorgen den Körper auch mit wichtigen Proteinen und Ballaststoffen, die einen positiven Einfluss auf die Verdauung und den Stoffwechsel haben.

Die Geheimwaffe von Haferflocken gegen Heißhungerattacken lautet allerdings langkettige Kohlenhydrate. Diese können vom Körper nämlich nur sehr langsamer verdaut werden, wodurch das Sättigungsgefühl nicht nur länger anhält, sondern auch der Blutzuckerspiegel keinen starken Schwankungen ausgesetzt wird. Startet ihr den Tag also regelmäßig mit einer Portion des beliebten Getreides (natürlich ohne raffinierten Zuckerzusatz, sondern nur mit natürlicher Süße aus Honig oder Agavendicksaft), welches ihr auch noch mit etwas Magerquark, roten Beeren, Nüssen und Samen sowie Zimt – allesamt ebenfalls super Helfer gegen Heißhungerattacken – garnieren könnt, dann könnt ihr euren Vorrat an Schokoriegeln, Salzstangen und Co. langsam aber sicher auflösen.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-News:

In Kombination mit Spinat helfen uns Eier beim Abnehmen über Nacht

Abnehmen: Diese Tipps gegen Bauchfett sollten alle Frauen kennen