Lifestyle

Haferflocken: So kurbeln sie abends die Fettverbrennung an

Von Marvena.Ratsch am Montag, 6. September 2021 um 11:34 Uhr

Mit Haferflocken abends die Fettverbrennung richtig ankurbeln? Ja, das geht! Und wie genau, das verraten wir euch jetzt...

Lust auf Shopping? Hier findet ihr die besten Deals von Amazon zum direkten Nachshoppen – viel Spaß! 🛍 

Eigentlich heißt es ja, dass wir abends die Finger von Kohlenhydraten lassen sollten, wollen wir das eine oder andere unerwünschte Kilo an Bauch, Hüfte und Po zum Purzeln bringen... Tja, so ganz richtig ist das nicht, denn ihr könnt auch während des Abendessens zu Carbs greifen und mithilfe derer kinderleicht die Zahl auf der Waage nach unten korrigieren. Allerdings kommt jetzt das Aber, denn nicht alle kohlenhydrathaltigen Speisen sollten zur späten Stunde noch auf dem Teller landen. Dass ein dick belegtes Brötchen oder gar eine Pizza nicht unbedingt die beste Wahl sind, dürfte keine allzu große Überraschung sein. Haferflocken dagegen schon! Ja, richtig gelesen: Das Getreide, welches vor allem morgens zum Einsatz kommt und uns einen energiereichen Start in den Tag beschert, hat sich auch als Dinner bewährt. Und wie ihr Haferflocken essen solltet, um abends die Fettverbrennung auf Hochtouren zu bringen und somit lästige Pfunde ein Ende bereitet, verraten wir nun.

Diese tagesaktuellen Angebote solltet ihr nicht verpassen:

Haferflocken: Darum helfen sie beim Abnehmen

"Klein, aber fein" – so lassen sich Haferflocken beschreiben und obwohl das Getreide nicht viel hermacht, steckt es voller wichtiger Nährstoffe, dank denen es eben zu einem solchen Abnehmwunder wird. Hafer enthält nämlich neben wichtigen Vitaminen und Mineralien wie Vitamin B, E und K sowie Eisen, Kalzium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Kupfer, Zink, Mangan und Selen auch die ideale Kombination aus langkettigen Kohlenhydraten, Ballaststoffen und pflanzlichen Proteinen. Und genau diese wirken sich vielfach positiv auf den Körper aus. Die Carbs und Ballaststoffe bringen die Verdauung richtig in Schwung, da der Darm ordentlich arbeiten muss, um diese zu verwerten. Das Ergebnis dieses Vorgangs: Die Getreideflocken, die sich als cremiges Porridge ganz besonders großer Beliebtheit erfreuenhalten länger satt und auch der Blutzuckerspiegel steigt nicht so rasant an. Die besten Voraussetzungen also, um die Fettverbrennung effektiv anzukurbeln – auch abends.


©iStock/bhofack2

Mit Haferflocken die Fettverbrennung abends ankurbeln

Haferflocken sind demnach perfekt für jede Diät und einen gesunden Lebensstil geeignet, der für eine schlanke Silhouette sorgt. Doch bisher wurde das Getreide vor allem in Zusammenhang mit dem Frühstück gebracht. Dass wir damit auch abends die Kilos zum Schmelzen bringen können, ist den wenigsten bewusst. Dabei kann eine Mahlzeit mit den Flocken optimal die Fettverbrennung über Nacht in Schwung bringen. Wichtig ist nur, dass ihr diese dementsprechend zubereitet. Gemeinsam mit einer großen Portion Obst? Fehlanzeige! Aufgrund des hohen Fruktosegehaltes in Früchten, der wiederum den Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht bringt und dementsprechend den Schlaf und das Abnehmen negativ beeinflusst, solltet ihr auf dieses Topping lieber verzichten. Eine mindestens genauso leckere Alternative mit Haferflocken, die zudem den Fettstoffwechsel aktiviert, ist ein herzhaftes Porridge. 40 Gramm der Flocken (5x500g von Kölln gibt es ab ca. 13 Euro)  mit Gemüsebrühe aufgekocht und mit leicht gedünstetem Gemüse oder sogar einem proteinhaltigen Spiegelei serviert, sind an sich nicht nur eine kalorienarme Speise, das Gericht versorgt den Körper am Abend zudem mit vielen essenziellen Nährstoffen, dank denen der Organismus über Nacht besser regenerieren kann. Gleichzeitig werden zellschützende Wachstumshormone produziert und der Muskelaufbau gefördert – genau die Faktoren, welche eben auch die Fettverbrennung positiv beeinflussen. "Schlank im Schlaf" ist in diesem Fall doch kein Märchen...

So bereitet ihr herzhaftes Porridge zu

Für eine Portion herzhaftes Porridge solltet ihr maximal 50 Gramm Haferflocken mit 175ml Gemüsebrühe aufkochen, bis eine dicke, cremige Masse entsteht. Für das richtige Topping einfach Gemüse nach Wahl wie beispielsweise Pilze und Spinat mit Knoblauch und Zwiebeln in einer Pfanne anschwitzen und mit Pfeffer, Salz, Chili und Muskatnuss würzen. Wer mag, kann sich noch eine kleine Portion Rührei zubereiten. Das Porridge zum Schluss damit garnieren und schon ist die gesunde Mahlzeit ready: schnell, einfach, lecker und schlank!

Diese Artikel dürft ihr ebenfalls nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.