Lifestyle

Flexi-Carb-Diät: So purzeln die Kilos trotz Kohlenhydraten

Von Anne-Kristin.Baum am Montag, 7. Oktober 2019 um 14:10 Uhr

Wenn wir Diät hören, setzen wir das mit dem Verzicht auf uns liebsame Nahrungsmittel gleich. Wir haben eine neue Diätform entdeckt, mit der wir nicht auf unsere Lieblingsspeisen verzichten, aber sie uns verdienen müssen. Was genau hinter der sogenannten Flexi-Carb-Diät steckt, erfahrt ihr hier...

Wer kennt das nicht? In der Mittagspause schnell mal eine Portion Nudeln vom Lieblings-Chinesen um die Ecke geholt und nach einem anstrengenden Tag im Büro schnell eine Fertigpizza in den Ofen geschoben, mit der man es sich dann auf der Couch gemütlich macht. Wie soll man denn da eine Diät integrieren? Der Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Nicolai Worm hat eine Methode entwickelt, die sich in alle denkbaren Alltagsformen integrieren lässt und nur einer ganz simplen Regel folgt: Wir nehmen nur so viele Kohlenhydrate zu uns, wie wir tatsächlich brauchen. Alle zusätzlichen Portionen müssen wir uns verdienen. Die Rede ist von der Flexi-Carb-Diät. Wie diese genau funktioniert und was ihr beachten müsst, das erfahrt ihr jetzt. 

Abnehmen: So einfach verliert ihr trotz Kohlenhydraten Gewicht

Die Flexi-Carb-Diät zielt darauf ab, Kohlenhydrate nicht ganz von unserem Speiseplan zu streichen, sondern eben genau so viele zu uns zu nehmen, wie wir auch verbrauchen können. Die Mehrheit der Bevölkerung führt ihre Jobs im Sitzen aus. In Verbindung mit einer nicht ausreichend an die körperliche Betätigung angepassten Ernährungsweise kommt es so schnell zu Übergewicht. Um das zu verhindern, sollte man laut Dr. Nicolai Worm seine Ernährung an seine tägliche Aktivität anpassen. So dürfen aktive Menschen also mehr Kohlenhydrate zu sich nehmen als inaktive. Der Ernährungswissenschaftler geht davon aus, dass bei Menschen, die sich angemessen bewegen 50 Gramm Kohlenhydrate pro Stunde verbraucht werden. Weniger aktive Menschen verwerten dagegen nur etwa 30 Gramm und müssen diese Differenz bei der Nahrungsaufnahme ausgleichen. 🏃🏽‍♂️ 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Food52 (@food52) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Food52 (@food52) am

Auch bei der Flexi-Carb-Diät gibt es bestimmte Lebensmittel, die eher zu sich nehmen sollte als andere. Dr. Nicolai Worm empfiehlt dabei eine mediterran ausgerichtete Low-Carb-Ernährung. Die Grundlage bilden Obst und Gemüse, aber auch Fisch, Fleisch und Milchprodukte sind erlaubt. Man sollte sogar regelmäßige und in Maßen Wein in seine Ernährung einbringen. Je nach körperlicher Aktivität entscheiden wir dann ganz individuell, ob wir uns eine Portion Kohlenhydrate gönnen können oder nicht. Laut Faustregel ist es völlig legitim sich nach einer Stunde Sport mit einer Portion Kohlenhydraten, wie etwa Pasta oder Brot, zu belohnen. In Verbindung mit ausreichend Schlaf, Sonnenlicht, genügend wertvollen Fetten, wie Olivenöl und Butter können wir nicht nur unser Gewicht dauerhaft kontrollieren, sondern auch Abnehm-Erfolge feiern und Diabetes, Insulinresistenz sowie Herz-Kreislaufproblemen vorbeugen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Food52 (@food52) am

Wer noch mehr zur Flexi-Carb-Diät erfahren und sie ausprobieren möchte, dem empfehlen wir das Flexi-Carb-Kochbuch, welches ihr für ca. 20 Euro bei Amazon bekommt.

Diese Tipps und Tricks rund um Ernährung solltet ihr ebenfalls nicht verpassen: 

Abnehmen: 5 Tricks, mit denen ihr jeden Tag bis zu 700 Kalorien spart

Eintopf-Diät: So nehmt ihr 4 Kilo in nur 5 Tagen ab