Lifestyle

Snacks: Wenn ihr diese Süßigkeit abends esst, schlaft ihr schlecht

Von Anne-Kristin am Sonntag, 11. April 2021 um 15:46 Uhr

Gerade am Abend vor dem Fernseher überkommt uns gerne einmal der Heißhunger. Dabei sollten wir uns einen kleinen Snack nicht immer verwehren. Eine Süßigkeit jedoch kann dafür sorgen, dass ihr nachts schlecht schlaft.

Wer kennt es nicht: Nach einem langen und harten Arbeitstag machen wir es uns am Abend gerne auf der Couch oder im Bett gemütlich. Oft überkommt uns dabei der Heißhunger und wir haben Lust, noch die eine oder andere Süßigkeit zu snacken. Das sei uns auch gegönnt, denn nach einem Vollzeitjob, einem harten Workout oder Stress im Büro können wir uns ruhig einmal eine Tafel Schokolade öffnen, uns ein paar Chips schmecken lassen oder uns eine Ladung Popcorn in die Mikrowelle schieben. Auch hier gilt jedoch: Süßigkeiten sollten in Maßen genossen werden. Gerade am Abend können sie uns nicht nur schwer im Magen liegen, sondern sich auch auf den Hüften bemerkbar machen. Legen wir uns zu späterer Stunde hin, verarbeitet unser Körper die aufgenommenen Kalorien nicht mehr und sie zeigen sich früher oder später durch nervige Kilos an Bauch, Beinen und Po. Doch nicht nur das, eine bestimmte Süßigkeit kann sogar dafür verantwortlich sein, dass wir schlecht schlafen. 😱

Weitere Lifestyle-News, die ihr gelesen haben solltet:

Diese Süßigkeit sollten wir vor dem Zubettgehen besser nicht essen

Dabei ist guter Schlaf so wichtig für uns. Nur wer ausgeruht ist, kann voller Energie in den Tag starten und schafft alle Aufgaben, die er sich vorgenommen hat. Genügend Schlaf ist auch wichtig für unsere Gesundheit, unser psychischen Wohlbefinden und dafür, wenn wir unser Gewicht halten wollen oder das eine oder andere Kilo verschwinden soll. Alle Störfaktoren, die unseren Schlaf beeinträchtigen könnten, sollten wir deshalb weit von uns fernhalten. Problem Nummer eins sind unnatürliche Lichtquellen und Bildschirme. Für einen guten Schlaf ist es deshalb von Vorteil, alle Geräte mindestens eine Stunde vor dem Zubettgehen beiseitezulegen oder abzuschalten. Es gibt allerdings sogar ein Nahrungsmittel, welches unsere Nachtruhe stören kann. Dabei handelt es sich um eine Süßigkeit, die wir gerade abends vor dem TV allzu gerne snacken: die Eiscreme. 🍨

© iStock/Geber86 

Deshalb könnte uns Eis vor dem Schlafengehen wachhalten

Ja richtig gehört, wenn wir uns abends vor der Nachtruhe noch eine Schüssel der eiskalten Süßigkeit gönnen, könnte es sein, dass unser Schlaf weniger erholsam wird. Laut Ernährungsexpertin liegt das am hohen Zucker- und Fettgehalt des cremigen Lebensmittels. Problem Nummer eins ist der Einfluss auf unseren Blutzuckerspiegel. Egal ob Schokolade, Gummibärchen oder Eiscreme: Sie alle enthalten jede Menge industriellen Zucker, der den Spiegel schnell ansteigen und rapide wieder abstürzen lässt. Das macht unserem Körper vor allem kurz vor dem Schlafengehen zu schaffen. Außerdem kann die Molke in Milcheis dafür sorgen, dass wir unruhiger schlafen. Unser Magen hat damit zu tun, das tierische Produkt zu verarbeiten, was zur Folge hat, dass wir öfter aufwachen und uns ein Unwohlsein in der Bauchgegend wachhält. Besser ist es, wir verzichten vor dem Schlafengehen zwei Stunden lang auf Süßes oder greifen zu ungesüßten Snacks wie Popcorn oder Nüssen. 🍿

Hier findet ihr weitere Lifstyle-Artikel zum nachlesen: