Lifestyle

Abnehmen: 10.000 Schritte musst du höchstens täglich gehen, damit die Pfunde purzeln

Von Silky am Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 14:30 Uhr

Du willst Gewicht verlieren, aber nicht auf intensive Sportstunden setzen? Das musst du auch nicht, denn es reicht bereits eine bestimmte Schrittzahl, die du täglich dafür gehen musst…

Möchten wir unsere Traumfigur erreichen, denken wir sofort an Diäten und schweißtreibende Workouts. Für Ersteres haben wir dir neben etlichen Tipps bereits Diäten wie die Dash- oder die Jackie-Warner-Methode vorgestellt und wir müssen sagen, dass wir uns mit dem Thema gesunde Ernährung so langsam anfreunden können. Natürlich überfällt uns hin und wieder mal eine lästige Heißhungerattacke, die wir nun allerdings mit diesem Trick sofort mindern können. Probleme haben wir eher mit dem Gedanken, dass wir uns mehrmals die Woche zum Sport aufraffen, zu Hanteln greifen und schwitzen müssen. Dass wir damit nicht die Einzigen sind, die diesen Step lieber überspringen würden, wissen wir natürlich. Aus diesem Grund haben wir uns nun auf die Suche nach einer Alternative gemacht, die genügend Bewegung bietet, aber nicht so anstrengend wie ein Full-Body-Workout ist. Die Lösung: spazieren! Allerdings macht hier die Schrittzahl und das Tempo den großen Unterschied. Wie viel du täglich höchstens gehen musst, damit du auch wirklich Gewicht verlierst, verraten wir jetzt.

Noch mehr zum Thema "Abnehmen" gibt es hier:

So viele Schritte höchstens am Tag lassen dich abnehmen

Sportmuffel aufgepasst, denn wir haben die perfekte Lösung gefunden. Um erfolgreich abzunehmen, reicht bereits ein täglicher Spaziergang. Damit meinen wir allerdings nicht eine kleine Runde um den Block. Personal Trainerin Laura Arendt verrät nämlich, dass die Pfunde erst ab 10.000 Schritten anfangen können zu purzeln. Je nach Geschwindigkeit kann dies zwischen 45 Minuten und einer Stunde liegen. Wer die Route joggt, wird schneller auf die Zahl kommen, wer hingegen in Ruhe spaziert, kann auch mal mehr Zeit benötigen. Aber wie soll man beim Gehen abnehmen, fragst du dich? Durch die Bewegung fängt unser Körper bereits nach ca. 30 Minuten an Fett zu verbrennen und das bis zu 45 Prozent stärker. Allerdings macht das Tempo einen großen Unterschied, denn wer eine Stunde etwas schneller geht, kann bereits bis zu 360 kcal an den Kragen gehen. Die Expertin sagt: "Wie zügig man läuft, hat Einfluss auf die Kalorien, die man verbrennt. Langsame 10.000 Schritte sind zum Abnehmen wenig adäquat." Falls du nicht bereits einen Schrittzähler auf deinem Handy hast, solltest du hierfür auf jeden Fall in ein solches Gadget investieren. Über Amazon findest du einen von Omron für ca. 28 Euro.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Isaya Elais🦋 (@elaisaya) am

Wie erreiche ich täglich 10.000 Schritte?

Stellt sich nun nur noch die Frage, wie man 10.000 Schritte am Tag erreicht. Dabei ist die Antwort ziemlich einfach: Integriere mehrere kleine Spaziergänge in deinen Alltag, verzichte auf den Fahrstuhl und steige lieber Treppen, die letzten zwei Haltestellen mit dem Bus, kannst du auch zu Fuß laufen, für den nächsten Einkauf steigst du mal nicht direkt in das Auto und auch wenn die Couch nach dem Abendessen richtig gemütlich aussieht, gehst du noch mal an die frische Luft. So addierst du nicht nur weitere Schritte, sondern regst auch deine Verdauung an, sodass du deinem Abnehmwunsch noch etwas näher kommst. Übrigens: Arbeitest du im Büro und verbringst die meiste Zeit am Tag damit zu sitzen, ist regelmäßige Bewegung umso wichtiger für dich, um Rückenschmerzen und Verspannungen zu mindern. Bist du allerdings nicht daran gewöhnt, täglich so viel zu gehen, solltest du dir die 10.000 Schritte auch nicht sofort als Ziel nehmen. Fange mit kleineren, kurzen Runden an und steigere dich dann langsam. Mit der Zeit wirst du merken, dass sich deine Ausdauer verbessert und dir das Gehen viel leichter fällt.💪🏼

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.