Lifestyle

Laut Studie: Esst ihr jeden Morgen Haferflocken, könnt ihr täglich bis zu 30 Prozent Kalorien einsparen

Von Marvena.Ratsch am Samstag, 2. Mai 2020 um 09:00 Uhr

Dass Haferflocken gesund sind und auch beim Abnehmen behilflich sind, dürfte mittlerweile keine allzu große Überraschung mehr sein. Doch wusstet ihr, dass ihr mithilfe des Getreides täglich bis zu 30 Prozent an Kalorien einsparen könnt? Dies hat eine Studie ergeben.

Ob nun in Form eines cremigen Porridges, als leckeren Kuchen oder als Teil des Müslis – Haferflocken sind kaum noch aus einem gesunden Speiseplan wegzudenken. Dies ist allerdings auch kein Wunder. Die feinen Flocken lassen sich nicht nur auf unterschiedlichste Weise zubereiten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist, das Getreide liefert dem Organismus auch wertvolle Kohlenhydrate, Ballaststoffe und sogar Proteine. Dadurch habt ihr nicht nur mehr Energie, Haut, Haare und Nägel werden gestärkt und der Muskelaufbau wird unterstützt, auch im Kampf gegen überschüssige Kilos sind Oats wahre Wunderwaffen. Mehrere Studien haben dies mittlerweile auch bestätigt und eine davon hat sogar herausgefunden, dass man mithilfe von Haferflocken täglich bis zu 30 Prozent der Kalorien einsparen kann. Dafür solltet ihr das Getreide allerdings auf eine ganz bestimmte Art und Weise essen.

Studie beweist: Esst ihr Haferflocken so, spart ihr täglich 30 Prozent Kalorien

Ihr esst eure Portion Haferflocken bereits jeden Morgen als Frühstück? Dann macht ihr alles richtig. Eine US-amerikanische Studie unter der Leitung von Dr. Allan Geliebter und seinen Kollegen des New York Nutrition Obesity Research Centers, dem St. Luke's Krankenhaus sowie dem medizinischen Bereich der Columbia University in New York aus dem Jahre 2014 hat nämlich herausgefunden, dass der tägliche Kalorienbedarf deutlich sinkt, wenn man am Morgen die Getreideflocken isst. 32 Testpersonen im Alter von 20 bis 44 wurden für die Untersuchungen in zwei gleichgroße Gruppen aufgeteilt. Dabei wurde beobachtet, dass die eine Hälfte der Teilnehmer, die ein Frühstück, welches aus Haferflocken zubereitet wurde und 350 Kalorien enthielt, zu Mittag 30 Prozent weniger aßen, als diejenigen, die den Tag mit Cornflakes (ebenfalls eine Portion von 350 Kalorien) oder nur einem Glas Wasser gestartet haben.

©Photo by Alexander Mils on Unsplash

Diese Wirkung lässt sich vor allem durch die langkettigen Kohlenhydrate in den Oats sowie den Ballaststoffen erklären. Zum einen können die hochwertigen Carbs vom Körper nur sehr langsam verarbeitet werden, sodass das Sättigungsgefühl deutlich länger anhält, als bei herkömmlichen Müslis oder auch Backwaren aus Weißmehl. Zum anderen beeinflussen beziehungsweise stoppen Ballaststoffe das Hungergefühl ebenfalls und gleichzeitig kurbeln sie die Verdauung sowie den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Zudem wirken sich die Flocken auch noch positiv auf den Blutzuckerspiegel aus und geringere Mengen des Hormons Insulin werden ausgeschüttet. Dies führt zu deutlich geringeren Schwankungen des Hormonhaushaltes, sodass fiese Heißhungerattacken und auch Müdigkeitsanfälle effektiv vorbeugt werden können.

So esst ihr mithilfe eines Frühstücks aus Haferflocken, welches auch ideal für Frauen ab 50 zum Abnehmen geeignet ist, nicht nur beim Mittagessen deutlich weniger, auch im Laufe des Vormittages spart ihr sämtliche Kalorien, die in Form von kleinen Snacks wie Schokoriegeln oder kleinen Backwaren in eurem Mund landen. Das macht sich schließlich nach einigen Tagen deutlich auf der Waage bemerkbar.💪🏻

Das solltet ihr euch auch auf keinen Fall entgehen lassen:

Abnehmen: Dieses Gemüse verhindert laut Studie, dass eure Pfunde purzeln

Schlanke Frauen: Diese Dinge machen sie alle direkt nach dem Aufstehen