Lifestyle

Laut Studie: Singles, die so texten, haben mehr Sex

Von Anne-Kristin am Samstag, 15. August 2020 um 10:22 Uhr

Wer Single ist, hat ein langweiliges Liebesleben? Das muss auf keinen Fall sein! Wir wissen, warum Singles, die auf eine ganz besondere Art und Weise texten, mehr Sex haben, als andere.

Was haben Schuhe, Designertaschen und Sex gemeinsam? Genau, wir wollen und können einfach nicht auf sie verzichten. Auch wer gerade nicht in einer festen Partnerschaft lebt, sehnt sich selbstverständlich nach einer aufregenden Liebesnacht. In Zeiten von Corona ist es allerdings nicht ganz einfach, jemanden kennenzulernen. Die Clubs sind zu, in Bars müssen Abstandsregeln befolgt werden und in der Straßenbahn von jemandem angesprochen zu werden, ist auch eher zur Seltenheit geworden. Die einzige Möglichkeit: Dating-Plattformen wie Tinder und Bumble. Einem Treffen mit dem Match steht allerdings zunächst noch eine Konversation über Textnachrichten im Weg. So ist es von großer Bedeutung, welche Nachrichten ihr mit eurem Gegenüber austauscht. Nicht selten fehlt schon nach den ersten Chat-Nachrichten das Interesse und ihr lasst den Chat unbeantwortet oder vergesst zu antworten, was dazu führt, dass kein Aufeinandertreffen stattfindet. Wie machen das aber die Singles, die sich immer wieder mit jemandem für ein Schäferstündchen verabreden? Wir haben unter die Lupe genommen, wie Singles texten, die mehr Sex haben als andere. 😯

Singles, die so texten, haben mehr Sex als andere

Im wahren Leben ist es einfacher, ein Gespräch zu führen und sein Gegenüber für sich zu gewinnen. Man bekommt Mimik und Gestik des anderen mit und kann darauf reagieren. Beim Chatten via Tinder, Bumble, Instagram und Co. ist das allerdings nicht möglich. Wie also schaffen es manche Singles, sich schneller für Dates zu verabreden und die eine oder andere heiße Liebesnacht zu erleben, als andere? Zwei Studien haben unter die Lupe genommen, wie Singles texten, die mehr Sex haben und sind zu erstaunlichen Ergebnissen gelangt. Es reicht schon eine Kleinigkeit aus, die letzten Endes das Zünglein an der Waage ist und über den Erfolg beim Chatten entscheidet. Das Geheimnis sind Emojis. Die kleinen Bildchen helfen dabei, schneller ein Date an Land zu ziehen und das nicht nur über Tinder, sonder auch über andere Nachrichten-Tools wie WhatsApp oder per SMS. Kein Wunder, denn die Smileys und Abbildungen sind mittlerweile so in unser Chat-Verhalten integriert, dass sie aus unserer virtuellen Kommunikation kaum noch wegzudenken sind und eben auch beim Flirten eine große Rolle spielen. 💑

© iStock

Die Studien zum Chat-Verhalten mit Emojis bauen aufeinander auf und führten zu eindeutigen Resultaten. Wer seinen Textnachrichten Smileys und Abbildungen beifügt, kommt schneller zu einem Date und damit vielleicht auch zu dem einen oder anderen Schäferstündchen, als andere. Zu ihrem Einsatz von Emojis wurden insgesamt 5.600 Singles befragt. Betrachtet wurde nicht nur die Verwendung der Bildchen in persönlichen Nachrichten, sondern auch beim Chatten auf Dating-Plattformen wie Tinder und Co. In der ersten Untersuchung konnte allgemein festgestellt werden, dass Menschen, die beim Flirten auf Emojis setzen, mehr Dates ausmachen können, als andere. Die zweite Studie baut auf der ersten auf und kommt sogar zu dem Schluss, dass Singles, die mehr Smileys in ihre Nachrichten einbauen, auch öfter Sex haben als andere. Eine Erklärung hierfür ist das Verlangen der meisten Menschen nach einem visuellen Ansatzpunkt. Wir wollen unser Gegenüber bei einer Unterhaltung optisch wahrnehmen, was beim Chatten über digitale Plattformen allerdings schwierig wird. Der visuelle Anreiz kann jedoch durch die kleinen Bildchen ersetzt werden, was in jedem Fall die Chancen auf ein zweites Treffen erhöht. 🔥

Diese Lifestyle-News könnten auch interessant für dich sein: 

Dating über 40: Diese Dinge verändern sich jetzt bei der Suche nach einem neuen Partner

Glückliche Beziehung: Diese Dinge sollten du und dein Partner gemeinsam haben

Themen