Lifestyle

Abnehmen: Trinkst du Orangensaft vor dem Schlafengehen, purzeln die Pfunde nicht

Von Silky am Freitag, 30. Oktober 2020 um 11:24 Uhr

Du willst Abnehmen? Dann solltest du vor der Nachtruhe auf jeden Fall auf Orangensaft verzichten. Warum? Wir verraten es jetzt...

Abnehmen ist nicht immer einfach. Gerade im Herbst kann es schnell mal vorkommen, dass wir uns gehen lassen und die sommerliche Wunschfigur schnell vergessen. Wieso auch nicht? Immerhin können wir kleine Fettpölsterchen ganz einfach unter kuscheligen Oversize-Pullovern verstecken. Trotzdem ändert das natürlich nichts an unseren Traum, auch in der kalten Jahreszeit mit einer schlanken Figur durch den Alltag zu gehen. Dafür bleiben wir nun natürlich diszipliniert und halten uns an gesunde Diäten und regelmäßiges Training. Wer übrigens aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie das Fitnessstudio vermeiden will, kann natürlich auch auf effektive Home Workouts setzen. Neben Lebensmitteln zum Essen und Bewegung spielen aber natürlich auch Getränke eine wichtige Rolle. Dabei haben wir uns jetzt näher mit dem Thema beschäftigt und verraten, welchen Drink du auf keinen Fall vor dem Schlafengehen trinken solltest, wenn du abnehmen willst.

Noch mehr zum Thema "Ernährung" findest du hier:

Dieser Saft am Abend lässt dich nicht abnehmen

Möchten wir den Kilos den Kampf ansagen, setzen wir natürlich auf gesunde Nahrungsmittel und befolgen eine strenge Diät. Da sollte es allerdings nicht aufhören. Während wir die Finger von bekanntlichen Dickmachern wie Fast Food und Fertiggerichten lassen, nehmen wir immer wieder eine versteckte Kalorienfalle in unseren Alltag auf. Die Rede ist von Orangensaft. Um den süßen Zahn vor dem Schlafengehen zu befriedigen, greifen viele von uns abends auf ein Glas Fruchtsaft. Was uns dabei allerdings entgeht? Der Drink enthält dank der enthaltenen Fruktose reichlich viel Zucker, welches einer schlanken Körpermitte alles andere als guttut. Des Weiteren hat der Fruchtzucker einen negativen Einfluss auf unseren Stoffwechsel und Hormonhaushalt. Nehmen wir die Flüssigkeit also vor der Nachtruhe zu uns, wird der Stoff, da er vom Körper nicht optimal abgebaut werden kann, in der Leber in Form von Fett gespeichert. Wer regelmäßig zu diesem zuckerhaltigen Drink greift, wird also eher zunehmen als abnehmen.

Das solltest du bei Orangensaft außerdem beachten

Ein Glas O-Saft am Tag und schon hat man seinen Vitamin C-Bedarf am Tag gedeckt. Orangen sind aus diesem Grund auch bekannt als Immunbooster. Doch auch wenn das Getränk einen gesunden Eindruck macht, zählt es als geheimer Dickmacher. Laut einer Studie der Universität von Florida soll Fruchtzucker nämlich bei gleicher Menge schneller dick machen als normaler Industriezucker. Vergleicht man die Flüssigkeit nämlich beispielsweise mit dem bekannten Softdrink Coca Cola, stellt sich Folgendes fest: Das Glas gepresster ungesüßter Orangensaft (200 ml) schlägt mit etwa 91 kcal zu Buche. Dieselbe Menge Cola hingegen 85 kcal. Zudem sollte man auch beachten, dass das Getränk eine Menge Säure enthält, welches den Magen über Nacht belasten kann. Bauchschmerzen, Übelkeit und ein unwohles Gefühl sind dabei oftmals die Folgen. Wer also bereits unter Magenbeschwerden leidet, sollte erst einmal die Finger von dem süßen Drink lassen und stattdessen auf einen milden Tee setzen. Unser Favorit: der Chamomile Tea von Vahdam (über Amazon, ca. 20 Euro). 😋

Noch mehr Lifestyle-Themen findest du hier:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen