Lifestyle

Abnehmen: Wenn du deine Mahlzeiten so verschiebst, purzeln die Pfunde von ganz allein

Von Anne-Kristin.Baum am Samstag, 11. Januar 2020 um 16:07 Uhr

Aufwendige Diäten, die meist einen Verzicht von bestimmten Lebensmitteln nach sich ziehen, sollen uns nicht selten den Weg zur Traumfigur ebnen. Doch schon alleine das Verschieben von Mahlzeiten kann dabei helfen, die Pfunde purzeln zu lassen.

Nach den Feiertagen hat sich durch ausgiebiges Schlemmen das eine oder andere lästige Fettpölsterchen auf Hüften oder Po gebildet. Kein Wunder also, dass wir schon in den ersten Tagen des neuen Jahres nach einer Möglichkeit suchen, diese wieder loszuwerden. Neben ausgiebigen Sport-Sessions hilft auch die richtige Ernährung dabei, bis zum Sommer einen Traumbody zu bekommen, mit dem wir im Bikini eine gute Figur machen können. Anstrengende Crash-Diäten bringen da allerdings nicht den erhofften Erfolg. Im Gegenteil: Sie ziehen meist einen Jojo-Effekt nach sich, durch den die lästigen Kilos schneller wieder da sind, als uns lieb ist. Besser eignet sich eine langfristige Ernährungsumstellung. Eine neue Diät soll durch das Verschieben von Mahlzeiten die Pfunde im Nu purzeln lassen. Ähnlich wie beim Intervallfasten werden die Zeiten, zu denen ihr Frühstück, Mittag und Abendessen zu euch nehmt, verändert. Durch diese Methode sollen im Handumdrehen die Kilos schmelzen. Wie genau das funktioniert, verraten wir euch jetzt.😱

So könnt ihr durch das Verschieben von Mahlzeiten Abnehmen

Wer Gewicht verlieren möchte, sollte vor allem auf feste Mahlzeiten setzen und stattdessen auf Snacks verzichten. Gerade das Frühstück ist laut Ernährungsexperten besonders wichtig. Es gibt uns die nötige Energie für den Tag. Wer ordentlich frühstückt, macht den ersten Schritt in die richtige Richtung, hin zum Wunschgewicht. Auch auf Mittagessen und Abendbrot sollte man nicht verzichten und dabei eher auf leichte Lebensmittel, wie Gemüse, mageres Fleisch, Fisch und einfache Kohlenhydrate setzen. Dabei ist es laut einer neuen Diätform gar nicht so wichtig, was genau ihr zu den einzelnen Mahlzeiten zu euch nehmt. Stattdessen solltet ihr darauf achten, wann ihr frühstückt oder zu Abend esst. Eine neue Studie von NBC zeigt, dass das Verschieben eurer Mahlzeiten dazu führen kann, dass die Pfunde quasi über Nacht schmelzen.🔥

© iStock

Auch beim Intervallfasten setzen Experten auf die frühere oder spätere Einnahme von Mahlzeiten. Eine neue Diätform setzt jetzt genau auf dieses Prinzip. Untersuchungen haben gezeigt, dass ihr schneller Gewicht verlieren könnt, wenn ihr das Frühstück 90 Minuten nach hinten und das Abendessen 90 Minuten nach vorne verschiebt. Mehrere Probanden, die ihre Mahlzeiten zu den veränderten Zeitpunkten einnahmen, konnten doppelt so viel Körperfett verlieren, wie die Probanden, die zu den gewohnten Zeiten Frühstück, Abendessen und Co. zu sich nahmen. Die Diätform erzielt deshalb so große Erfolge, weil eine verspätete Mahlzeit am Morgen länger satt macht. Sie beugt so besser Heißhungerattacken vor und verhindert, dass ihr unkontrolliert zu ungesunden Snacks greift. Ein frühes Abendessen trägt zusätzlich zum Gewichtsverlust bei. Euer Körper kann die Lebensmittel vor dem Schlafengehen schneller und besser verdauen. Ein lästiger Blähbauch gehört so der Vergangenheit an.😍

Diese Lifestyle-News könnten dich auch interessieren:

Abnehmen ab 40: Das ist das perfekte Frühstück für Frauen diesen Alters

Abnehmen beim Essen: So purzeln die überschüssigen Pfunde – ganz ohne Diät

Themen