Lifestyle

Abnehmen: Diese Lebensmittel essen schlanke Frauen ab 40 abends nicht mehr

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 7. April 2020 um 13:23 Uhr

Auch noch mit 40 eine straffe Silhouette zu haben, ist gar nicht so leicht, da der Stoffwechsel deutlich langsamer arbeitet, als noch vor zehn Jahren. Daher sollten einige Lebensmittel auf von dem Speiseplan verbannt werden. Auf welche Nahrungsmittel schlanke Frauen ab 40 jeden Abend verzichten, verraten wir nun.

Mit zunehmendem Alter wird es aufgrund der hormonellen Schwankungen und dem träger werdenden Stoffwechsel immer schwieriger, eine schlanke Silhouette zu halten. Ein ungesunder Lebensstil mit einer zu einseitigen Ernährung sowie zu wenig Bewegung machen sich sofort auf der Waage bemerkbar. Einfach mal einige Tage hintereinander sündigen, wie wir es in den 20ern des Öfteren getan haben, ohne etwas davon zu merken, geht mit 40 leider nicht mehr. Das heißt natürlich nicht, dass wir nur noch an Selleriestangen knabbern müssen, um eine schlanke Silhouette halten zu können. Zum Glück gibt es eine Menge Lebensmittel, die zum einen reich an essenziellen Nährstoffen sind und sämtliche abnehm-relevanten Vorgänge im Körper vorantreiben und zum anderen auch noch sehr lecker schmecken. Doch gleichzeitig sollten auch einige Nahrungsmittel vom Speiseplan gestrichen werden, da diese beziehungsweise deren Inhaltsstoffe die Arbeit des Stoffwechsels hemmen und die Verdauung negativ beeinflussen. Besonders am Abend lockt der Speiseplan mit solchen kulinarischen Sünden und besonders auf die folgenden fünf Lebensmitteln machen schlanke Frauen in den 40ern einen großen Bogen.

1. Salzige Snacks

Ja, manchmal kann es wirklich erholsam sein, es sich auf der Couch gemütlich zu machen, die neuste Folge der liebsten Serie auf Netflix laufen zu lassen und sich eine Tüte Chips oder Salzstangen zu öffnen und diese Leckerei den gesamten Abend über zu knabbern. Am nächsten Morgen kommt auf der Waage allerdings das böse Erwachen, denn das Knabberzeug schlägt mit keiner geringen Menge an Kalorien zu Buche. Daher verzichten schlanke Frauen ab 40 auch auf diese Sünde. Es sind nämlich nicht nur die Kohlenhydrate, die der Figur schaden, vor allem der hohe Salzgehalt sorgt dafür, dass der Stoffwechsel nicht optimal funktioniert und sich zudem vermehrt Flüssigkeit im Bindegewebe ansammelt.


©Photo by Lindsay Moe on Unsplash

2. Butterbrot mit Wurst

Nach einem ausgiebigen Mittagessen darf es bei den meisten am Abend ruhig etwas leichter sein und dies ist der Punkt, an dem viele von uns zu dem Klassiker "Butterbrot" greifen würden. Am besten noch mit frischem Wurstaufschnitt belegt. Ein großer Fehler, den schlanke Frauen in den 40ern nicht begehen. Die Kombination aus den Kohlenhydraten in dem Brot, welches in den meisten Fällen aus nährstoffarmen Weißmehl gefertigt ist, und den ungesunden Transfetten sowie dem hohen Salzgehalt in den Wurstwaren, hilft nämlich nicht gerade dabei, den Problemzonen ein Ende zu bereiten. Für eine gesunde Alternative sollten wir lieber zu einem Vollkornbrot, belegt mit etwas Avocado und Ei greifen.

3. Alkoholische Getränke

Von einem kleinen Gläschen Rotwein ab und zu ist natürlich nicht die Rede (dieses kann aufgrund der Flavonoide nämlich beim Abnehmen helfen), doch jeden Abend ein alkoholisches Getränk genießen ist für eine straffe Figur in den 40ern ein No-Go. Alkohol enthält nämlich eine Menge Zucker, welcher nicht nur den Stoffwechsel und die Fettverbrennung hemmt und dafür sorgt, dass die Problemzonen an Bauch, Hüfte und Po wachsen. Die weißen Kristalle in Cocktails, Bier und Sekt bringen außerdem den Blutzuckerspiegel durcheinander, sodass mit den Drinks gleichzeitig Heißhungerattacken auf Chips, Gummibärchen und Co. einhergehen.


©Photo by Sara Cervera on Unsplash

4. Tiefkühlgerichte

Nach einem stressigen Arbeitstag mit unzähligen Meetings möchte man am Abend manchmal einfach nichts mehr machen – auch nicht kochen. Da ist der Griff in die Tiefkühltruhe ganz besonders verlockend. Diesen Fehler begehen andere Frauen in den 40ern, die eine straffe Silhouette haben, nicht. Fertiggerichte sind nämlich das Schlimmste, was wir unserer Figur antun können. Die Mahlzeiten enthalten einen Haufen an Kalorien und weisen keine wirklich nährstoffreichen Zutaten auf. Zu viel Salz und Zucker sowie andere Zusatzstoffe komplettieren diese ungesunde Mahlzeit, die dafür sorgt, dass Verdauung, Stoffwechsel und Fettverbrennung über Nacht nicht optimal arbeiten können.

5. Pudding

Zum Nachtisch noch einen leckeren Vanille- oder Schokopudding? Am besten noch mit einer Haube Sahne? Keine sehr gute Idee! In den 20ern hat uns unser Körper solche Sünden noch verziehen, doch mit 40 sieht das anders aus. Ein solches Dessert strotzt nämlich nur so vor Kalorien und Zucker, was wiederum alles andere als gut für die Figur ist und dafür sorgt, dass die Entstehung von Bauchfett und Cellulite ein ganz leichtes Spiel hat. Wenn man nach dem Abendessen schließlich noch etwas für den süßen Zahn braucht, dann bietet eine Portion Magerquark mit roten Beeren eine super Alternative, die zudem die Fettverbrennung über Nacht ankurbelt.


©Photo by Claudia Crespo on Unsplash

Hier findet ihr noch mehr Lifestyle-News:

Frauen ab 40: Das ist der schönste Jacken-Trend für den Frühling

Frauen ab 40: Auf diese Augenpads aus der Drogerie schwören sie