Lifestyle

Abnehmen: So verliert ihr mithilfe der OMG-Diät 9 Kilo 6 Wochen

Von Laurenz am Donnerstag, 13. Februar 2020 um 11:44 Uhr

In kürzester Zeit zur Traumfigur? Wir sagen es geht! Mit dieser Diät nehmt ihr in 6 Wochen 9 Kilo ab. Das schreit doch im wahrsten Sinne des Wortes nach OMG, oder? Wie diese Methode funktioniert und was ihr beachten solltet, verraten wir euch hier...

Der Sommer steht bevor und damit auch der Wunsch zur Traumfigur. Manche haben es leichter und sind seit Anfang des Jahres super motiviert in den perfekten Shape zu kommen. Andere wiederum haben mit dem Gewichtsverlust zu kämpfen. Regelmäßiger Sport, ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lifestyle hegen ist eben nicht jedermanns Sache. Dennoch möchten auch Letztere für den Sommer in Top-Form kommen und in kürzester Zeit so viel Pfunde verlieren, wie es nur geht. Da kommt die OMG-Diät doch total gelegen, denn mit dieser Abnehm-Methode könnt ihr in 6 Wochen bis zu 9 Kilo verlieren. Das soll funktionieren, fragt ihr euch? Erfinder, Sportwissenschaftler und Personal Trainer Venice A. Fulton ist davon mehr als überzeugt. Wie ihr bei dieser Diät vorgeht und was ihr bedenken solltet, klären wir jetzt…

So nehmt ihr in 6 Wochen 9 Kilo ab

Es mag sich für die einen oder anderen unglaubwürdig und skurril anhören, aber es soll wirklich klappen. Um die sechs Wochen gut zu überstehen, erfordert dies eine enorme Disziplin. Es fängt allein schon bei dem Frühstück an: Statt eines leckeren Avocado-Toasts oder den geliebten Haferflocken, wird ausgiebig Sport getrieben – Cardio-Training versteht sich. Neben weiteren Sporteinheiten steht täglich ein Bad in eiskaltem Wasser auf dem Plan. Durch die Kälte des Wassers verliert der Körper an Wärme, wodurch er seine Fettreserven angreifen muss, um die ideale Körpertemperatur halten zu können. Dadurch kommt der Körper ins Arbeiten und der Stoffwechsel wird angekurbelt. Für den weiteren Verlauf wird auf das Low-Carb-Prinzip gesetzt, welches den Verzicht von Kohlenhydraten vorschreibt. Proteine stehen ganz oben auf dem Speiseplan, die einzig und allein mit verschiedenen und vor allem gekochten Gemüsesorten verzehrt werden. Früchte und Rohkost gilt hier als absolutes Tabu, da viele die Fettverbrennung blockieren würden, anstatt diese anzukurbeln. Ebenso verboten sind Säfte und Smoothies, da deren Zuckergehalt zu hoch ist. 

©iStock

Ziel des Ganzen ist es, innerhalb kürzester Zeit möglichst viel an Körpermasse zu verlieren. Insbesondere an Oberschenkel, Bauch und Taille sollen die Pfunde schmelzen und gegen Muskeln ersetzt werden. Anders als bei anderen Diäten setzt die OMG-Diät auf drei große Mahlzeiten, anstelle mehrerer kleinen Speisen. Diese sollen je nach Tageszeit den Appetit stillen, sodass das Verlangen nach Süßigkeiten und Snacks gebremst wird oder gar aufhört. Wie schon kurz erwähnt, ist Sport eine der bedeutendsten Nebensachen während der Diät. Dazu fordert der Erfinder Fulton ein Maximum an Bewegung. Cardio-Übungen wie Joggen, Walken, Laufband oder Stepper eignen sich hierfür am besten. Unmittelbar direkt nach dem Aufstehen steht die erste Sporteinheit auf dem Programm – und das eine ganze Stunde lang. Unter dem Motto "Jede Mahlzeit muss sich verdient werden", ist eine 15-minütige Sporteinheit vor jeder Mahlzeit unabdingbar. Danach wird nochmal eine viertel Stunde gewartet, bis die jeweilige proteinreiche Speise vernascht werden kann. 😬

Wie ihr seht bedarf die OMG-Diät eine wahnsinnige Disziplin und Anstrengung. Schafft ihr es, werdet ihr garantiert große Abnehmerfolge sehen. Solltet ihr noch nicht genug haben, könnt ihr euch gerne das Buch von Venice A. Fulton zulegen. Für rund 9 Euro könnt ihr dieses auf Amazon ergattern. 🤗

Weitere Lifestyle-News findet ihr hier:

Stoffwechsel: Mit diesen Lebensmitteln kannst du ihn ruinieren

Frauen mit diesem Tierkreiszeichen haben eine magische Anziehungskraft auf Männer