Lifestyle

Frühstück: Das ist die beste Speise, um abzunehmen

Von Marvena.Ratsch am Sonntag, 23. August 2020 um 16:00 Uhr

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages und wir haben nun ein Gericht ausgemacht, welches sich im Kampf gegen überschüssige Kilos besonders bewährt und als das beste morgendliche Gericht zum Abnehmen gehandelt wird.

Nicht nur, wenn man mit einer großen Portion Energie in den Tag starten möchte, sondern auch, wenn man einige überschüssige Pfunde an Bauch, Hüften und Po loswerden will, sollte jeden Morgen ein ausgewogenes Frühstück auf dem Tisch stehen. Diese Mahlzeit sorgt nämlich dafür, dass euer Körper zur frühen Stunde bereits mit zahlreichen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt wird, die sich wiederum positiv auf Verdauung, Stoffwechsel und Fettverbrennung auswirken können. Allerdings ist Frühstück nicht gleich Frühstück und es gibt sowohl Mahlzeiten, die alles andere als vorteilhaft für eine straffe Silhouette sind, als auch Speisen, die besonders effektiv im Kampf gegen die Kilos wirken. Zu Letzterem zählen beispielsweise frisch zubereitete Gerichte aus Eiern, Haferflocken, Joghurt oder Magerquark mit frischen Früchten, grüne Smoothies, Chia-Pudding, Obstsalat oder Backwaren aus Vollkorn. Doch welche dieser Köstlichkeiten sorgt dafür, dass die Extrapfunde besonders schnell und langfristig purzeln, und erklimmt die Spitze als bestes Frühstück um abzunehmen?

Dieses Frühstück lässt die Pfunde purzeln

Zwei der bereits genannten Gerichte liefern sich in diesem Ranking ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Rede ist von Eiern und Haferflocken. Wissenschaftliche Untersuchungen und Studien belegen sogar deren effektive Wirkung im Kampf gegen überschüssige Kilos. Allerdings hat eine Mahlzeit die Nase noch ein Stückchen weiter vorne. Trommelwirbel – der Gewinner sind die Haferflocken. Das Getreide genießt schon länger den Ruf als richtiger Schlankmacher, und wenn es um das Frühstück geht, dann kann diesen Flocken kein anderes Gericht das Wasser reichen. Oats bieten nämlich das perfekte Gesamtpaket an hochwertigen Kohlenhydraten, Ballaststoffen und pflanzlichen Proteinen, die zum einen dafür sorgen, dass ihr lang anhaltend gesättigt seid, der Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht bleibt und so deutlich seltener fiese Heißhungerattacken aufkommen und zum anderen die Verdauung und den Stoffwechsel anregen. Eine Studie konnte sogar belegen, dass ihr nach einem Haferflocken-Frühstück am Mittag 30 Prozent der Kalorien einspart.

Hier findest du noch weitere Tipps und Tricks für ein gesundes Frühstück:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pamela Reif (@pamgoesnuts) am

Doch wie kommt es, dass die Flocken effektiver beim Abnehmen sind, als beispielsweise Rührei, welchem doch ein ganz ähnlicher Effekt bezüglich der langen Sättigung und der Regulierung der Insulinausschüttung nachgesagt wird? Der Unterschied liegt dabei nicht nur an dem Getreide alleine, sondern vielmehr an den Möglichkeiten der Zubereitung. Während die Eierspeise beim Anrichten relativ limitiert ist und eher nur in Kombination mit frischem Gemüse, Speck oder Vollkornbrot daherkommt, bieten sich bei der Haferspeise eine Vielzahl an verschiedenen Optionen an. Ob nun zusammen mit einigen Löffeln Magerquark oder Joghurt, frischen Früchten wie Beeren oder Äpfeln, mit beispielsweise Chia- oder Leinsamen oder Gewürzen à la Zimt, Kurkuma oder Kakao – diese Toppings verwandeln das Getreidegericht nicht nur in ein kulinarisches Highlight, sie können auch den positiven Effekt der Flocken unterstreichen. Oats gepaart mit proteinhaltigem Quark soll die Kilos beispielsweise noch schneller zum Purzeln bringen, und eine wissenschaftliche Untersuchung hat bewiesen, dass Chiasamen on top effektiv beim Abnehmen wirken. Wenn das nicht Gründe genug für all diejenigen sind, die sich von den lästigen Kilos an den typischen Problemzonen verabschieden wollen, eine Packung Haferflocken wie die blütenzarte Variante von Kölln (über Amazon ca. 2 Euro), eine digitale Küchenwaage zum Abwiegen dieser sowie die liebsten Toppings zu shoppen und in der Küche ein cremiges Porridge zuzubereiten, dann wissen wir auch nicht.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen: