Lifestyle

Abnehmen: Diese Obstsorten verbrennen mehr Kalorien, als sie enthalten

Von Anne-Kristin am Dienstag, 10. Dezember 2019 um 17:17 Uhr

Kalorien zu zählen ist nicht nur extrem aufwendig, sondern führt uns auch all unsere Sünden genau vor Augen. Gut, dass es Lebensmittel gibt, bei denen wir uns keinerlei Gedanken machen müssen. Sie verbrennen nämlich mehr, als sie besitzen. Wir verraten euch, welche Obstsorten euch dabei helfen abzunehmen.

Lebensmittel, die mehr Kalorien verbrennen, als wir durch ihren Verzehr aufnehmen? Ja, das gibt es tatsächlich! Diese Lebensmittel haben sogenannte Minus-Kalorien. Das bedeutet, dass ihr Kaloriengehalt so gering ist, dass der Körper bei der Verdauung mehr Energie verbrennt, als er gerade zu sich genommen hat. Auch viele Obstsorten weisen einen solch niedrigen Kaloriengehalt auf. Mit ihnen könnt ihr euch quasi ohne Weiteres schlank schlemmen. Das funktioniert, weil die Früchte einen sehr hohen Ballaststoffgehalt haben. Dadurch wird der Stoffwechsel angekurbelt und die Verdauung in Schwung gebracht. Die Obstsorten enthalten zudem kein Fett, kaum Eiweiße, dafür jede Menge wichtiger Vitamine und Mineralstoffe und sind kohlenhydratarm. Sie bestehen zu einem Großteil aus Wasser und erzeugen dadurch ein Sättigungsgefühl. 👆🏼

1. Äpfel

Der Apfel ist mit Abstand wohl das beliebteste Obst der Deutschen. Kein Wunder, denn wir bekommen ihn das gesamte Jahr zu kaufen und das auch oft regional. Viele bauen die Frucht sogar im eigenen Garten an. Auch der Apfel ist eines der Obstsorten, die wir bedenkenlos und ohne übers Kalorien zählen nachdenken zu müssen, zu uns nehmen können. Er enthält gerade einmal 60 Kalorien auf 100 Gramm und jede Menge Pektin, welches unseren Blutzuckerspiegel stabilisiert und so Heißhungerattacken vorbeugt. 🍎

© Natalie Grainger on Unsplash

2. Melonen

Melonen sind die Sommerfrucht schlechthin, aber auch im Winter sollten wir nicht auf die Power-Frucht verzichten. Auch ihr Verzehr verbrennt mehr Kalorien, als uns durch sie zugeführt wird. Gerade Wassermelonen haben einen besonders niedrigen Energiegehalt. Sie haben gerade einmal 25 Kalorien auf 100 Gramm. Doch damit nicht genug: Wassermelonen enthalten unter anderem die Aminosäure Citrullin, die verhindert, dass sich unschöne Fettpölsterchen auf Hüften, Bauch und Po breitmachen. 🍉

3. Grapefruits

Die Grapefruit ist eine wahre Winterfrucht und lässt ganz nebenbei sogar die Pfunde purzeln. Das Superfood hat auf 100 Gramm gerade einmal 36 Kalorien und enthält genau wie der Apfel jede Menge Pektin, die euch beim Abnehmen helfen können. Der Ballaststoff quillt im Magen auf und ruft so ein Sättigungsgefühl hervor. Das verhindert, dass ihr unnötige Kalorien zu euch nehmt. 😇

© iStock

4. Mangos

Auch die subtropische Frucht können wir zu den Obstsorten mit Minus-Kalorien zählen. Ihr Verzehr verbrennt mehr Energie, als ihr durch sie aufnehmt, was die Kilos nur so purzeln lässt. Die Mango weist mit etwa 60 Kalorien auf 100 Gramm etwas mehr auf, als so manch andere Frucht, ist aber dennoch ein echter Fettkiller. Die Lösung des Rätsels heißt Leptin. Je größer die Menge des Hormons im Blut, desto mehr Körperfett ist auch nachzuweisen. Mangos reduzieren die Leptin-Produktion und fungieren so als echter Fettburner. 🔥

5. Mandarinen

Klein aber oho! Die Mandarine hat es ihm wahrsten Sinne des Wortes in sich und kann die Pfunde ordentlich purzeln lassen. Das liegt daran, dass sie gerade einmal 50 Kalorien auf 100 Gramm enthält und ihr Verzehr damit mehr Kalorien verbrennt, als ihm zugeführt werden. Außerdem haben Studien ergeben, dass in der Winterfrucht der Wirkstoff Nobiletin steckt, der sie zu einem echten Fettkiller werden lässt. 🍊

© Photo by Monika Grabkowska on Unsplash

Diese Lifestyle-News könnten dich auch interessieren:

Abnehmen: Mit diesen Tricks spart ihr bei jeder Mahlzeit Kalorien – ohne es zu merken

Apfelmehl: Diese Backzutat hilft euch beim Abnehmen