Lifestyle

Quinoa-Diät: So purzeln die Pfunde mit dem Superfood

Von Silky am Dienstag, 18. Februar 2020 um 15:10 Uhr

Wer nach einer gesunden Ernährungsumstellung für eine Gewichtsabnahme sucht, setzt jetzt am besten Quinoa auf seinen Speiseplan. Das Superfood ist nicht nur gut für unsere Gesundheit, sondern lässt uns auch noch unser Traumgewicht erreichen. 

Quinoa ist, wie viele andere Superfoods auch, vollgepackt mit wichtigen Nährstoffen und gesunden Ballaststoffen. Auch, wenn Quinoa ähnlich wie Getreidekörner zubereitet wird, handelt es sich bei diesem Nahrungsmittel um kein Getreide. Daher gehört es, ähnlich wie Amaranth und Buchweizen, zu der Gruppe der Pseudogetreidearten und ist somit glutenfrei. Das Inka-Superfood, wie es ebenfalls häufig gennant wird, kann daher problemlos von Menschen gegessen werden, die kein Gluten vertragen oder an Zöliakie leiden. Der hohe Eiweißanteil in Quinoa macht dieses zudem zu einem kraftspendenden Lebensmittel und ist außerdem eine hervorragende Nährstoffquelle für Vegetarier und Veganer. Bereits 50 Gramm des Inkakorns decken nämlich bereits den Eisengehalt pro Tag. Nachdem wir euch bereits einige weitere Mitglieder, wie Leinsamen, Cashews, Kurkuma aus der Superfood-Familie vorgestellt haben, verraten wir euch jetzt, wie ihr mit Quinoa effektiv und erfolgreich Abnehmen könnt.

Deshalb hilft Quinoa beim Abnehmen

Bei Quinoa handelt es nicht um ein Nahrungsmittel, welches man nur im Rahmen einer Diät zwangsmäßig zu sich nehmen muss. Oftmals greifen wir während dem Abnehmprozess zu Lebensmitteln, die uns überhaupt nicht schmecken und quälen uns durch den Alltag. Auch eine Crash-Diät ist eine Methode, von der sich viele Menschen Erfolge erhoffen, allerdings schnell enttäuscht werden. Ganz im Gegenteil läuft es mit dem Inka-Superfood ab. Quinoa ist vom Geschmack her ziemlich neutral und kann daher ganz einfach als Beilage zu jeder Mahlzeit gegessen werden. Wer sich fragt, wie das Korn uns nun beim Abnehmen hilft, den klären wir jetzt auf. In Quinoa sind komplexe Kohlenhydrate enthalten, die nach der Einnahme erst einmal vom Körper aufgespalten und zersetzt werden müssen. Unser Körper ist somit länger mit der Verarbeitung beschäftigt, welches uns wiederum ein längeres Sättigungsgefühl gibt. Wir essen dadurch weniger und können lästigen Heißhungerattacken aus dem Weg gehen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von feedfeed, Julie Resnick (@thefeedfeed.vegan) am

So funktioniert die Quinoa-Diät

Wer nun Quinoa auf seinen täglichen Speiseplan setzen und damit abnehmen will, tut dies am besten mit dieser Variante von Alnatura für ca. 3 Euro. Ungesunde Kohlenhydrate, wie ReisNudeln, Weißbrot oder Kartoffeln können während einer Mahlzeit mit diesem Superfood ersetzt werden und sogar im Frühstück kann das Korn kinderleicht integriert werden. Da sie von der Konsistenz her ziemlich weich sind und keine wirkliche Geschmacksrichtung haben, kann man sie perfekt in ein Smoothie verarbeiten. Aber auch mit einem Quinoa-Porridge kann man in den Tag starten. Dafür einfach das Superfood mit Haferflocken ersetzen und wie gewohnt am Ende mit leckeren Früchten, Samen und Nüssen abrunden. Wer es eher herzhaft mag, bereitet sich einen gesunden Quinoa-Salat mit Avocado, Gurken, Tomaten und optional mit Thunfisch zu. Um eine optimale Gewichtsreduzierung zu erzielen ist es außerdem noch wichtig einen gesunden Lifestyle zu setzen. Das bedeutet regelmäßige Sporteinheiten und eine allgemeine gesunde Ernährung sind ebenfalls ein absolutes Muss. 💪🏻

Hier findet ihr noch mehr Lifestyle-News:

Abnehmen: Diese Nuss macht schlank – laut Studie

Cellulite: Diese leckeren Snacks helfen effektiv gegen Orangenhaut

Themen